Hochalm

PDF 

roBerge.de

Rund um den Aschauer Kopf

Biketour nur für Geübte

Frasdorf liegt eingebettet zwischen den Ausläufern der Chiemgauer Alpen und den eiszeitlichen Moränen, durch die sich die Prien in vielen Mäandern (Mäander = schlängelnder Verlauf) zwängt. Die Silhouette Frasdorfs wird geprägt vom Aschauer Kopf im Südosten, Hochries im Süden und Samerberg im Südwesten. Der Aschauer Kopf ist ein bewaldeter Hügel, der die Gebiete Frasdorf und Aschau voneinander trennt. Er bildet das nördliche Ende der Hochebenen, in welcher die Frasdorfer Hütte und die Hofalm liegen.


Der Aschauer Kopf ist der rechte Gipfel der Hügelgruppe im Nebel.
Davor (im Nebel) liegt Aschau, dahinter (im Nebel) liegt Frasdorf.
Das Foto entstand kurz vor dem Gipfel der Kampenwand.

Der Aschauer Kopf ist der rechte Gipfel der Hügelgruppe im Nebel.
Davor (im Nebel) liegt Aschau, dahinter (im Nebel) liegt Frasdorf.
Das Foto entstand kurz vor dem Gipfel der Kampenwand.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Mountainbike (schwer)
Dauer:
ca. 1,5 - 2 Std. je nach Schiebestrecken
Wegzustand:
bis zur Hofalm durchgehend leichte Schotterstraße, danach bei der Abfahrt nach Aschau Trials / Schiebestreckennur für Geübte !
Von Aschau nach Frasdorf Schotter- und Wiesenwege, einige Meter Asphalt'
Touristinfo:
Aschau
Frasdorf
Weblinks:
Info über die Hofalm und den Kalkbrennofen

Anforderung:

Höhenunterschied:
Parkplatz Lederstube 655 m, Frasdorfer Hütte 950 m, Hofalm 970 m, Aschau 660 m
Höhenunterschied mit Zwischensteigungen 496 m
Steigung:
Auffahrt: Steigungen bis zu ca. 20%, Abfahrt: Steigungen bis zu 19%, teils gerade Strecken und auch einige kleine Senken, von Aschau nach Frasdorf immer wieder kleine Erhebungen und Senke
Streckenlänge:
Gesamtlänge ca. 14 Kilometer
Schwierigkeit:
schwer
Frasdorf - Hochalm: leicht, Hochalm - Hammerbach (Aschau): schwer, Aschau - Frasdorf: leicht

Einkehrmöglichkeit:

Hofalm:
Bewirtschaftet von Juni bis Oktober   Hütten Info, hier klicken
Frasdorfer Hütte:
Derzeit geschlossenen, siehe Homepage   Hütten Info, hier klicken

Start:


Frasdorf Lederstube ("Frasdorfer Wasser", Rapertsau) 655 m

GPS-Wegpunkt:
N47 47.587 E12 16.890 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit Bahn oder Bus bis Rosenheim, von dort aus weiter mit dem Bus nach Frasdorf. In Frasdorf biegen wir 30 Meter östlich der Kirche in die Sagbergstraße (südlich) Richtung Sagberg ein (beschildert). Den Ort verlassen, nach einigen Hundert Metern bei einem allein stehende Baum rechts abbiegen. Bei der Lederstube rechts halten zum Wanderparkplatz Parkplatz "Bauer an der Lederstube". Die Forststraße beginnt am hinteren Ende.

Mit dem Pkw:
Autobahn München-Salzburg, Ausfahrt Frasdorf. In Frasdorf 30 Meter östlich der Kirche in die Sagbergstraße (südlich) Richtung Sagberg einbiegen (beschildert). Den Ort verlassen, nach einigen Hundert Metern bei einem allein stehende Baum rechts abbiegen. Bei der Lederstube rechts halten zum geräumigen Wanderparkplatz "Bauer an der Lederstube". Die Forststraße beginnt am hinteren Ende.

  • Ab Rosenheim: 15 Km / 0:20 Std
  • Ab München: 80 Km / 0:50 Std
  • Ab Bad Tölz: 65 Km / 1:00 Std
  • Ab Salzburg: 70 Km / 0:45 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Frasdorf Lederstube ("Frasdorfer Wasser", Rapertsau)

Zur Hofalm: Der Straße folgen und die nächste Abzweigung links Richtung Hochries - Riesenhütte - Frasdorfer Hütte nehmen. An der Schranke vorbei über die Ache die schattige Forststraße weiter. Kurz vor der nächsten Brücke über die Ache zweigt die alte Forststraße ab, wir bleiben auf der neuen Forststraße, da die alte wegen Abrutschen und Engstellen für Biker nicht mehr geeignet ist.
An der nächsten Abzweigung fahren wir Richtung Rauchalm, Hochries Frasdorfer Hütte und biegen links ab. Wir überqueren die mittlerweile schon fast zum Rinnsal gewordene Ache und sehen die Rauchalm. Nicht direkt bis zu dieser fahren, sondern vorher nach rechts der Forststraße folgen. Nach einer Serpentine geht es noch mal schwer, aber nicht zu lange hinauf bis zur Frasdorfer Hütte. Dem Wegweiser zur Hofalm folgen, die nach ca. fünf Minuten erreicht wird.

Nach Aschau: Direkt bei der Hofalm rechts über das Gatter (nicht geradeaus fahren). In den Wald hinein. Ab hier beginnt die Abfahrt ins Tal, die teilweise nur noch begangen werden kann (Steinblöcke, große Wurzeln, umgestürzte Bäume usw.). Nach einer Fahrtstrecke von insgesamt 6,1 Kilometer (ab Parkplatz) erreicht man eine Abzweigung, die rechts zur Ellandalm und links nach Hammerbach / Aschau führt. Hier links hinunter bis nach Hammerbach. wo man einen schönen Blick auf das Schloss Hohenaschau hat.

Nach Frasdorf: Links halten, bei der Einmündung der Schloßbergstraße geradeaus weiter fahren, nach 150 Meter links in den Heurafflerweg einbiegen und immer der Bezeichnung "Westlicher Höhenweg" folgen. Direkt beim Cafe Dreilindenhof links abbiegen und nun immer dem Wanderweg nach Frasdorf folgen. Nach der Einmündung in die Fahrstraße links halten, nach einigen Metern links wieder auf den "Wanderweg Frasdorf", bis man wieder die Straße erreicht, die zum Parkplatz Lederstube führt.

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Törwang / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden
von Moser, Elmar
Infos: Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden

Bildband

Chiemgauer Alpen
Wasser - Moore - Wälder - Felsen
von Zebhauser, Helmuth
Infos: Bildband

Chiemgauer Alpen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Blick vom Laubenstein auf Frasdorfer Hütte (links) und Hofalm (rechts).Fenster der Hofalm

Panorama:

  zur Panorama Ansicht ins Bild klicken