Bildinfo


roBerge.de

Scheibenkogel und Kohllahnerkopf

»Einsame Gratwanderung im Kaiser«


Neben den großen und bekannten Nachbarn Zahmer und Wilder Kaiser geht der Gebirgszug um den Scheibenkogel fast unter. Und dies völlig zu Unrecht, denn hier läßt sich, in der Nachbarschaft des Feldberges, eine großartige Gratwanderung durchführen.

Vom Grat aus hier der Blick auf den noch ca. eine Stunde entfernten Gipfel des Scheibenkogel.


Kurzinfo:

Region:Kaisergebirge
Tourenart:Bergtour (leicht)  
Andere Bergsportarten:Die Forststraße zur Kohlalm ist eine beliebte Mountainbike-Strecke.
Erreichte Gipfel:Scheibenkogel 1611 m, Kohllahnerkopf 1558 m
Dauer:Bis zur Kohlalm ca. 1,5 - 1,75 Stunden
Kohlalm - Kohllahnersattel 1 Stunde
Kohllahnersattel - Kohllahnerkopf hin und zurück 20 Minuten
Kohllahnersattel - Scheibenkogel 1,5 Stunden
Scheibenkogel - Parkplatz 1 - 1,5 Stunden
Gesamtgehzeit ca. 6 Stunden
Beste Jahreszeit:Mai bis November - Vorsicht bei Schnee
Touristinfo:St. Johann / Erpfendorf
Walchsee

Anforderung:

Höhenunterschied:Parkplatz 690 m, Kohlalm 1283 m
Kohlalmsattel 1530 m, Kohllahnerkopf 1558 m
Scheibenkogel 1611 m
insgesamt ca. 1150 m (auf dem Grat zwei Zwischenanstiege)
Schwierigkeit:mittel
leichte Forststraßen und Steige, zum Sattel und auf dem Grat stellenweise Trittsicherheit erforderlich

Einkehrmöglichkeit:

Kohlalm:
ca. 20. Juni bis 20. September Ca. von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Kein Ruhetag!
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Kohlalmstraße zwischen St. Johann und Schwendt, 690m


GPS-Wegpunkt:

N47 35.752 E12 22.904  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn nach Kitzbühel oder Kufstein. Weiter mit dem Postbus nach Schwendt im Kohlental.

Mit dem Pkw:

Inntalautobahn Ausfahrt Oberaudorf, weiter über Walchsee nach St. Johann. Oder Autobahn München - Salzburg Ausfahrt Bernau und von dort Richtung Griesenau.
Zwischen St. Johann und Schwendt befindet sich auf der Griesenaustraße bei Kilometer 9,7 die Einfahrt ins Kohlalmtal. Hier einbiegen, am Straßenrand Parkgelegenheiten.


Ab Rosenheim: 70 Km / 1:00 Std
Ab München: 125 Km / 1:20 Std
Ab Bad Tölz: 105 Km / 1:25 Std
Ab Salzburg: 65 Km / 1:35 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Kohlalmstraße zwischen St. Johann und Schwendt, 690m


Zur Kohlalm:
Ab dem Parkplatz westwärts der Forststraße folgen, immer der Bschilderung zur Kohlalm folgen. Es gibt zwischendurch Abkürzer, welche den Weg über die Forststraße etwas verkürzen. Letztendlich aber erreichen sowhl die Forststraße als auch die Bergsteige das Kohlalmgebiet.

von der Kohlalm zum Kohllahnersattel:
Weiter geradeaus auf der Forststraße bleiben. Bei einer Rechtskurve nach wenigen Minuten nicht abbiegen, sondern geradeaus bleiben, bald geht die straße in einen einfachen Weg und später in einen Steig über. Kurz vor dem Sattel verläuft der Steig über den Hang auf der rechen Seite. Wenn man den Kohllahnersattel erreicht hat, kann man in wenigen Minuten auf den kreuzlosen Gipfel des Kohllahner Kopfes steigen. Hierzu in nördlicher Richtun gehen - der Weg ist besonders bei Schnee schlecht einsehbar, da es keine Markierungen gibt. Andererseits ist der Gipfel in sehr naher Sichtweite und in wenigen Minuten erreichbar. Vom Gipfel wieder zurück auf den Sattel.

Gratwanderung zum Scheibenkogel:
Man geht ein kleines Stück zurück auf den Aufstiegsweg, hält sich aber bald links, also nicht hinunter ins Tal. Der Weg ab hier ist recht gut markiert. Zuerst erreicht man kleine, baumlose Hochfläche, und nun beginnt die Gratwanderung. Sie verläuft über zwei Anhöhen, wobei besonders die zweite längere Zeit den Anschein hat, der Hauptgipfel zu sein. Doch dieser wird erst nach ca. einer Stunde Gratwanderung erreicht. Diese ist recht schön, abwechslungsreich, nicht schwer und gewährt besonders in der zweiten Hälfte schöne Einblick über den Feldberg hinweg ins Griesener Kar.

Rückweg:
Ab dem Gipfel zuerst weiter nordöstlich auf dem Grat bleiben (Richtung Schwendt), doch bald nach einer Abzweigung rechts halten, einen Forstweg queren (nicht rechts einbiegen - hier laut Karte eine Sackgasse). Wenn eine zweite Forststraße erreicht wird, in diese links einbiegen und nach einer langen Rechts-Serpentine südlich hinaub zum Almgebiet. Unten bei den Almen dann links in die Forststraße einbiegen, die bereits beim Aufstieg benutzt wurde und zurück zum Parkplatz.


Flora und Fauna:

Im Frühjahr sind die Almwiesen im Kohlalmtal, besonders nach den Almen, übersäht von Tausenden von Krokussen.




Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht