Dummy

Partner    Bild

PDF 

roBerge.de

Simssee - Schwarzlack - Kaltenauen

Unteres Inntal zwischen Simssee und Kaltenauen

Diese rund 63 km lange Radtour kann man nicht nur in Rosenheim, sondern auch in Bad Aibling, Kolbermoor, Stephanskirchen, Rohrdorf, Neubeuern, Brannenburg oder Großholzhausen beginnen. Dies sind die größeren Stationen der Runde. Einheimischen, die direkt entlang der Route wohnen, bietet sich der Start natürlich auch direkt von zuhause an, denn Einstiegsmöglichkeiten gibt es viele - siehe Karte. Wir fahren auf für Radfahrer zugelassenen Asphalt-, Wald- und Wiesenwegen (besonders im Kaltenbereich), aber keine echten Trails. Einmal muss für ca. 20 Meter geschoben werden.
Allerdings sind die Abzweigungen teilweise verschlungen, unbekannt und oft nicht markiert, sodass eine detaillierte Beschreibung an dieser Stelle zu umständlich und komplex wäre. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Tour anhand des beigefügten GPX-Tracks nachzufahren oder eine gute Radkarte mitzunehmen. Die nachfolgende Tourenbeschreibung selbst ist deshalb nicht zu ausführlich gehalten.

Die Route weist mehrere interessante landschaftliche und kulturelle Höhepunkte auf und tangiert eine Menge bekannter Radwege: Rund um Rosenheim, Simsseeradweg, Salinen-Radweg, Radweg D11 (Ostsee-Oberbayern), Riederinger Runde, Innradweg West, Bodensee-Königsee, Baum-zu-Baum, Via Julia, Mangfallradweg, Bayernnetz für Radler, Von Baum zu Baum, Äußerer Ring (Ai5)


Schloss Neubeuern

Schloss Neubeuern

Schwarzlack bildet den höchsten Punkt dieser Tour

Schwarzlack bildet den höchsten Punkt dieser Tour


Kurzinfo:

Region:
Alpenvorland
Tourenart:
Radtour
Dauer:
ca. 5 Stunden
Touristinfo:
Rosenheim

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 520 hm in vielen kleinen Abschnitten
Streckenlänge:
ca. 63 km
Schwierigkeit:
leicht
Radwege und verkehrsberuhigte Nebenstraßen, in den Kaltenauen für einige Minuten Wiesenweg

Start:


Rosenheim - Inndamm bzw. Parkhaus P9 "Am Klinikum" 444 m

GPS-Wegpunkt:
N47 51.624 E12 08.107 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn von München, Wasserburg oder Salzburg bequem zu erreichen. Vom Bahnhof aus durch das Stadtzentrum zum Klinikum. Von dort aus östlich halten, bis man auf den Inndamm trifft. Das Parkhaus befindet sich südlich des Klinkums.

Mit dem Pkw:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Rosenheim, von dort ca. 6 km nach Rosenheim. Südlich des Klinikums Rosenheim liegt das Parkhaus "P9 Am Klinikum".

  • Ab München: 75 Km / 0:50 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std

Mit dem Bike:
Es gibt mehrere Möglichkeiten zwischen Rosenheim-Nord (Erlenau) und Rosenheim-Süd, um auf den Inndamm zu gelangen.
1) Ca. 900 Meter südlich der Kläranlage, direkt bei der Mozartstraße. Den Hammerbach, der direkt neben dem Inndamm verläuft, überquert man auf einer kleinen Brücke. Auf dem Inndamm fährt man nun in südlicher Richtung. Bei der Mündung der Mangfall in den Inn ist man ungefähr auf der Höhe des Klinikums.
2) ca. 100 m nördlich des Altenheims St. Martin, Nähe Klinikum. Hier verlässt ein kleiner Weg in östlicher die Erlenau-Straße, auf welchem man über den Hammerbach den Inndamm erreicht. Auf dem Inndamm fährt man nun in südlicher Richtung. Die Mündung der Mangfall in den Inn befindet sich ungefähr auf der Höhe des Klinikums.
3) Beim Klinikum: Hier ab dem Parkplatz des Klinikums an der Ellmaierstraße in östlicher Richtung halten, bis man direkt den Inndamm erreicht.
4) Man kann auch direkt bei der Innbrücke auf den Damm gelangen. Gegenüber des Klinikums gibt es ein großes Parkhaus.
Weiterer Wegverlauf auf dem Inndamm: 800 Meter nach dem Klinikum links über die Holzbrücke die Mangfall überqueren. Direkt nach dieser links über den engen Radweg bis zum Inndamm fahren. Nun immer der Beschilderung "Inntal"bzw. "Inntalradweg" folgen.
Wer auf dem Mangfalldamm bleiben will, fährt bei der Holzbrücke geradeaus weiter.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Die Fachhochschulstadt Rosenheim befindet sich im Südosten Deutschlands, etwa 70 km in östlicher Richtung von der Bayerischen Landeshauptstadt München entfernt. Sie ist nach München der Wirtschaftsmittelpunkt in Südostbayern. Im Bereich Holz und Holztechnik genießt Rosenheim traditionell einen einmaligen nationalen und internationalen Ruf.
Homepage von Rosenheim


Tourenbeschreibung:

Wir beginnen unsere Fahrt am Mangfalldamm, von aus wir über die Innbrücke nach Schlossberg gelangen. Erstes Ziel ist das Südufer des Simssees, wobei wir uns nicht auf dem bekannten Radweg befinden, sondern die unbekannte, aber schöne Variante über die Westerndorfer Filze wählen. Durch die Biotope und Auwälder des Südufers gelangen wir auf Umwegen nach Riedering und von dort weiter nach Gögging oberhalb des Tinninger Sees. Gleich nach dem Tinninger See lädt uns eine schattige Rastbank zu einer kurzen Pause ein. Nach Schlipfing geht es bergab, wir überqueren eine Autostraße und erreichen Lauterbach mit seiner spätgotischen Kirche St. Johann Baptist. Auf dem Radweg “Rund um Rosenheim” fahren wir anschließend über Rohrdorf und Pinswang bis nach Neubeuern. Hier lohnt es sich, im Dorfkern den malerischen Marktplatz aufzusuchen, eingerahmt von historischen Häusern, und der großteils original erhaltenen Burgmauer mit Wachtürmen. Der Marktplatz kann nur im Südosten vom Salzburger Tor und im Nordwesten vom Münchner Tor erreicht werden. Oberhalb des Marktplatzes erhebt sich das Schloss Neubeuern mit seinem schon von weitem sichtbaren Turm, dem Bergfried. Das Schloss wird heute als Internat und Gymnasium genutzt und kann nur von Berechtigten betreten werden. Es wurde mehrfach von Film und Fernsehen als dekorative Kulisse genutzt. Nach Neubeuern überqueren wir Inn und Kirchbach und biegen kurz vor Reischenhart Richtung Brannenburg ab. Dort durchqueren wir den Ortskern und gelangen über die Veramed-Klinik und die Kirche Mariä Himmelfahrt auf den Waldweg Richtung Schwarzlack. Mit dieser Wallfahrtskirche befinden wir uns auf dem höchsten Punkt unserer Tour. Das benachbarte Gasthaus mit seinem Biergarten unter Kastanien bildet ein beliebtes Ausflugsziel. Danach behalten wir unsere Fahrtrichtung bei und erreichen nach einer steileren Abfahrt Großholzhausen. Nach Spöck geht es weiter Richtung Nicklheim, wir umfahren den Ort jedoch östlich auf einem kurzzeitig unebenen Waldweg. Beim Dreieck Inntal überqueren wir die Autobahn, durchfahren die Panger Felder nach Westerndorf am Wasen. Direkt an der imposanten Zwiebelkirche vorbei geht es nun in das Naturschutzgebiet Kalten. Der Kaltenbach durchfließt die Auen in vielen Mäandern, seinen Ursprung hat er im Wendelsteingebiet und heißt dort - Jenbach! Allerdings durchfahren wir zwar den Auenwald, berühren aber den Kaltenbach nur einmal direkt. Nach dem Auwald führt uns die Route über Schlarbhofen bis zur Mangfall. Über den bekannten Mangfall-Radweg gelangen wir dann wieder zu unserem Ausgangspunkt.

GPS-Daten:

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Törwang / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Nordöstlich von Bad Endorf
(www.foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Galerie:


Weitere Bilder:

Die Sims - kurz vor dem Abfluss aus dem SimsseeDurch die Achalterwiesen am Südufer des SimsseesAm Tinninger SeeSüdlich des Tinniner Sees, nahe ImmelbergDurch die KaltenauenDurch den Auenwald Richtung SchlarbhofenDie Mangfall bei Rosenheim

Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit