Dummy


alle Partner & Verlosungen

PDF 

roBerge.de

Drachenwand

Klettersteig hoch über dem Mondsee

Die Drachenwand - im Salzburger Land direkt am Mondsee gelegen - ist der markanteste Berg dieser Region. Der gleichnamige Klettersteig zählt zu den beliebtesten rund um Salzburg. Vom Gipfel aus genießt man eine phänomenale Aussicht auf den Mondsee, den Attersee und den Schafberg. Der Via Ferrata wird manchmal als Klettersteig für Anfänger bezeichnet, die Schwierigkeit beträgt meist B-C, einige kurze Stellen jedoch C-D. Doch sollte man ihn aufgrund der Länge nicht unterschätzen. Gute Kondition und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Auch der Abstieg über den Normalweg ist nicht ungefährlich, der örtliche Tourismusverbgand schreibt hierzu:
Der Abstieg ist ein alpiner Steig der höchsten Schwierigkeitsstufe! Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung auf Steigen der höchsten Schwierigkeitsstufe, sowie adäquate Ausrüstung sind Grundvoraussetzung für einen Einstieg in den Klettersteig ... Leider kommen am Abstieg jährlich Bergsteiger und Klettersteiggeher ums Leben.
Bei Nässe sollte der Steig nicht begangen werden. Der letzte Einstieg in den Klettersteig muss spätestens fünf Stunden vor Sonnenuntergang erfolgen.


Die Drachenwand vom Mondsee aus gesehen

Die Drachenwand vom Mondsee aus gesehen

Geschafft: Das Gipfelkreuz (auf dem Vorgipfel)

Geschafft: Das Gipfelkreuz (auf dem Vorgipfel)


Kurzinfo:

Region:
Salzkammergut-Berge
Tourenart:
Klettersteig
Erreichte Gipfel:
Drachenwand 1176m
Dauer:
Aufstieg 2 Std. 30 Min. Abstieg 1 Std. 30 Min., insgesamt ca. 4 Std.
Touristinfo:
Siegsdorf

Anforderung:

Höhenunterschied:
670 hm, davon Klettersteig 400 hm
Streckenlänge:
4,1 km
Schwierigkeit:
schwer
meist B/C, stellenweise C/D, nach Kurt Schall: extrem schwierig (E).
Vorsicht beim Abstieg im schwierigen Gelände, insbesondere bei Nässe, erhebliche Rutschgefahr (es gab schon Todesfälle)!

Start:


PP Gasthof Drachenwand 485 m

GPS-Wegpunkt:
N47 49.117 E13 21.398 zu Google Maps

Mit dem Pkw:
Über die A8 (Deutschland) nach Salzburg, von dort über die A1 (Österreich) bis zur Ausfahrt Mondsee und weiter über Mondsee nach St. Lorenz.

  • Ab Rosenheim: 110 Km / 1:20 Std
  • Ab München: 170 Km / 2:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 155 Km / 2:05 Std
  • Ab Salzburg: 30 Km / 0:25 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Vom Parkplatz aus folgen wir, vorbei am Gasthof Drachenwand, Richtung Drachenwand, der Weg zum Einstieg ist gut beschildert. An der Theklakapelle verzweigt sich Weg, wir folgen den weiterhin den Wegweisern zur Drachenwand. Die Einstiegsstelle erreichen wir nach ca. 25 Minuten. Der Klettersteig ist in 20 meist kurze Abschnitte unterteilt. Im ersten Teil des Klettersteigs (5 Abschnitte) geht es über zwei Eisenleitern wenig schwierig bis zu einer Stelle, wo man einen schönen Blick auf den Mondsee hat. Anschließend geht es mäßig steil weiter nach oben (meist B). Steiler wird es dann in einer Rinne (B/C), bis wir wiederum auf wald- und grasdurchsetztes Gelände stoßen. Hier haben wir bereits 12 Abschnitte hinter uns gelassen. Nach weiteren steilen Anstiegen (B und C) sind wir an der Seilbrücke. Nach ihr über eine steile Wand nach oben, über den unschwierigen Zackengrat über eine Steilstufe (B/C) zum Ausstieg mit Wandbuch. Vom Gipfelkreuz aus reicht der Blick über den Mondsee bis hin zum Toten Gebirge.

Der Abstieg erfolgt über den Hirschsteig (Nr. 12a). Er ist nicht ungefährlich und teilweise mit Drahtseilen gesichert. Er führt am Drachenauge vorbei (ein Felsfenster) und anschießend zu einem steilen Gegenanstieg (100 Höhenmeter). Bei der Theklakapelle stoßen wir wieder auf den Aufstiegsweg.

Ein ausführliches Topo kann bei bergsteigen.com heruntergeladen werden: klick zum Topo.
Video auf Youtube

GPS-Daten:

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier


In der näheren Umgebung sind leider keine Webcams im Datenbestand.

Literatur:

Klettersteig-Führer

Klettersteigatlas Österreich
Alle lohnenden Klettersteige - von leicht bis extrem schwierig
von Schall, Kurt
Infos: Klettersteig-Führer

Klettersteigatlas Österreich

Galerie:


Weitere Bilder:

Schon beim Zustieg überrascht die Sicht auf den MondseeAuf dem Weg zum EinstiegDer Blick zum GipfelDie Hängebrücke - Schwindelfreiheit Voraussetzung!

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit