Buchinfo    



      

Pressenotiz Wendelstein-Zahnradbahn

Begonnen von Reinhard, 18.12.2012, 21:12

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

Wendelstein-Zahnradbahn ab 20.12. wieder in Betrieb.

Baumaßnahme Lawinengalerie abgeschlossen.
Familien-Aktion am 23.12.

Brannenburg / Bayrischzell (WB, 18. Dezember 2012) - Nach Abschluss der routinemäßigen Revisionsarbeiten und Fertigstellung der neuen Lawinengalerie (siehe Fotos) unterhalb der Mitteralm nimmt auch die Wendelstein-Zahnradbahn in Brannenburg ab Donnerstag, 20. Dezember 2012 wieder ihren fahrplanmäßigen Winterbetrieb auf. ,,Etwa vier Monate lang wurden auf Kilometer 5,1 der Bahntrasse rund 300 Kubikmeter Beton sowie 100 Tonnen Stahl und 60 Tonnen Holz verarbeitet", so Bauleiter Florian Obermair von der Wendelsteinbahn. Befördert wurde das Baumaterial für die eine Million teure Investition mit der Zahnradbahn, die Montage erfolgte zum Teil auch per Hubschrauber.

Eine gute Gelegenheit für Familien, das eindrucksvolle Bauwerk im Vorbeifahren vom Panoramafenster der Zahnradbahn aus zu bestaunen gibt es am Sonntag, 23. Dezember: Kinder in Begleitung eines zahlenden Elternteils fahren gratis. Die Wendelsteinbahn beteiligt sich damit an einer Aktion des Verbands Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e.V. (VDS). Familien soll ein Winterausflug ermöglicht werden, der die Haushaltskasse schont und den Skinachwuchs fördert. Zum Skifahren reicht die weiße Pracht am Wendelstein derzeit zwar noch nicht aus, die Freifahrt gilt jedoch auch für die normale Berg- und Talfahrt mit der Zahnradbahn in Brannenburg oder der Seilbahn in Bayrischzell. Täglich aktuelle Informationen zum Fahr- und Skibetrieb unter www.wendelsteinbahn.de oder unter Tel. 08034/308-0.

Foto: Florian Obermair, Archiv der Wendelsteinbahn GmbH

Reinhard

Wendelstein: Start in Skisaison

Brannenburg / Bayrischzell (WB, 16.01.2013) – ,,Auf die Brettl, juchee..." soll es ab dem kommenden Wochenende endlich auch im Naturschnee-Skigebiet Wendelstein heißen. ,,Die für die restliche Woche vorhergesagten Schneefälle dürften den unter Wendelsteinfans so lang ersehnten Powder-Alarm am Wendelstein auslösen", so Betriebsleiter Florian Vogt zuversichtlich. Auf der anspruchsvollen Ostabfahrt zur Mitteralm werden derzeit von Lawinenkommission und Mitarbeitern der Wendelsteinbahn Maßnahmen zur Pistensicherung vorgenommen. Die Abfahrt nach Osterhofen zur Seilbahnstation ist aktuell wegen Schneemangel im Talbereich noch nicht möglich. Ob die Schneedecke auch dort bis zum Wochenende noch ausreichend wächst wird sich zeigen. Für alle, die das Insider-Skigebiet Wendelstein mit seinem hochalpinen Charakter unter fachkundiger Betreuung einmal näher kennenlernen möchten, werden am Wendelstein neuerdings auch Spezial-Skikurse angeboten. Nächster Termin: 27. Januar. Täglich aktuelle Infos zum Skibetrieb, zu den Fahrzeiten der Bahnen sowie zum Skikurs-Angebot gibt es unter www.wendelsteinbahn.de oder unter Tel. 08034 / 3080.

Reinhard

Wendelstein-Seilbahn startet in Sommersaison
Bus-Ringlinie mit neuem Betreiber


Bayrischzell / Brannenburg (WB, April 2013) – Nach Abschluss der jährlichen Revisionsarbeiten nimmt die Wendelstein-Seilbahn in Bayrischzell-Osterhofen ab Samstag, 27. April wieder ihren täglichen Fahrbetrieb auf. Bergwärts geht es ab 9.15 Uhr im Stundentakt, bei Bedarf werden die Fahrgäste halbstündlich oder öfter befördert. Letzte Talfahrmöglichkeit ist um 16 Uhr, ab 1. Juni ist die Seilbahn bis 17 Uhr in Betrieb. Ab 27. April verbindet auch die Wendelstein-Bus-Ringlinie wieder täglich die Orte rund um den Wendelstein sowie die beiden Talstationen der Wendelstein-Seil- und -Zahnradbahn. ,,Mit den Anschlüssen zur Bayerischen Oberlandbahn, zur DB und zu den Bergbahnen sind mit dem vorliegenden Fahrplan bis einschließlich 3. November erneut viele Ausflugsmöglichkeiten in der Region gegeben", meldet Hans Zagler von der Rosenheimer Verkehrsgesellschaft als Aufgabenträger.

Neuer Betreiber der Wendelstein-Ringlinie, vorerst befristet auf 2013, ist die Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO). Die Arbeitsgemeinschaft Wendelstein-Ringlinie, an der die beiden Landkreise Rosenheim und Miesbach, die Sparkasse Rosenheim Bad-Aibling, die an der Strecke liegenden Gemeinden sowie die Wendelsteinbahn finanziell beteiligt sind, hofft für die kommende Saison auf eine höhere Auslastung und größere Akzeptanz des umweltfreundlichen Verkehrsmittels. Der Bus-Fahrplan sowie Vorschläge für abwechslungsreiche Rundwanderungen und Besuch von Sehenswürdigkeiten mit Bus und Bergbahnen sind abrufbar unter www.wendelstein-ringlinie.de. Die Wendelstein-Zahnradbahn wechselt ab 1. Mai in den Sommerfahrplan und fährt dann ab 9 Uhr stündlich bergwärts, bei Bedarf halbstündlich.

Mehr Infos unter www.wendelsteinbahn.de oder Tel. 08034 / 3080.



Reinhard

Starker Einsatz für Berg-Wanderer
Gipfelweg am Wendelstein ab 1. Mai wieder begehbar


Brannenburg / Bayrischzell (WB 29.04.2013) – Langsam macht sich auch am Wendelstein auf 1.838 m der Frühling bemerkbar. Der heuer besonders hartnäckige Winter hat rund um das markante Felsmassiv Witterungsschäden hinterlassen. Aus diesem Grund musste der fleißige Bautrupp der Wendelsteinbahn (Foto) auch heuer wieder am wohl spektakulärsten und schönsten Arbeitsplatz der Landkreise Miesbach und Rosenheim tätig werden: Ausgerüstet mit Kletterseil, Schutzhelm, Schubkarren, Schweissgerät, Pickel und Schaufel wurden entlang des beliebten 20-minütigen Gipfelpfads Geländer ausgebessert sowie loses Gestein beseitigt, um die Wanderer vor Stolperfallen und Steinschlag zu schützen. Pünktlich zum 1. Mai-Feiertag steht der aussichtsreichen Wanderung zum Wendelsteingipfel somit nichts mehr im Wege. Am nordseitig verlaufenden Panoramaweg hingegen halten sich derzeit noch Schnee- und Eisreste, weshalb dieser aus Sicherheitsgründen noch gesperrt bleiben muss. Deutschlands höchste Schauhöhle am Wendelstein wird nach Abschluss der Sanierungsarbeiten voraussichtlich ab Mitte nächster Woche wieder für Besucher geöffnet sein. Die Zahnradbahn in Brannenburg fährt stündlich ab 9.00 Uhr, die Seilbahn in Bayrischzell schwebt ab 9.15 Uhr im Stunden- oder Halbstundentakt bergwärts. Letzte Talfahrtmöglichkeit jeweils um 16.00 Uhr. Mehr Infos unter www.wendelsteinbahn.de oder Tel. 08034 3080.

Reinhard

Panoramaweg am Wendelstein nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder begehbar


Brannenburg / Bayrischzell (WB, 24. Juni 2013) – Wanderfreunde wurden am Wendelstein heuer auf eine Geduldsprobe gestellt. Erst ab Mittwoch, 26. Juni ist nach Abschluss aufwändiger Sanierungsarbeiten der beliebte Panoramaweg wieder begehbar. Frost und Schneedruck hatten auf dem nordseitig verlaufenden Pfad während des erneuten Wintereinbruchs im Frühjahr teils erhebliche Schäden verursacht. Mit den Sanierungsarbeiten im hochalpinen Gelände konnte der fleißige Betriebsbautrupp der Wendelsteinbahn jedoch erst nach dem Dauerregen Anfang Juni beginnen. ,,Einige Wegabschnitte mussten komplett erneuert werden", berichtet Bauleiter Florian Obermair von der Wendelsteinbahn. Sogar ein Hubschrauber kam zum Einsatz, welcher Baumaterial in den so genannten Hotelhang transportierte. Die Kosten für die Ausbesserungsmaßnahmen entlang des aussichtsreichen Weges beziffert die Wendelsteinbahn mit etwa 10.000 Euro. Während der 20-minütige Gipfelweg auch für mäßig geübte Wanderer geeignet ist, verlangt der Panoramaweg am Wendelstein aufgrund seines Geländeverlaufs dennoch Trittsicherheit und gutes Schuhwerk. Täglich aktuelle Betriebsinfo und Webcam unter www.wendelsteinbahn.de, Tel. 08034 / 3080.

Fotos: Florian Obermair, Wendelsteinbahn GmbH. Aufwändige Wegsanierung am Wendelstein. Insgesamt etwa 15 Tonnen Baumaterial wurden benötigt. Ein Helikopter liefert Baumaterial in den sog. Hotelhang am Wendelstein.


Mit freundlichen Grüßen

Claudia Steimle
Wendelsteinbahn GmbH
Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Kerschelweg 30
83098 Brannenburg

Reinhard

Gebirgspioniere am Wendelstein:
Wanderweg über Soin zum Wendelstein saniert


Brannenburg (WB 8.7.13) – Dank einer Gemeinschaftsaktion zwischen der DAV-Sektion Bergbund Rosenheim, dem Gebirgspionierbataillon 8 Ingolstadt (ehemals Brannenburg), der Wendelsteinbahn GmbH und dem Mail-Bauern Sepp Bichler sind die Aufstiegsmöglichkeiten über die so genannte Skiabfahrt Ost zur Soinhütte und weiter zum Wendelstein ab sofort auch im Sommer wieder ein Genuss für alle Wanderfreunde. Die Fußwege zum Bundeswehrstützpunkt Soinhütte wurden an einigen Stellen erneuert und teilweise verlegt. Durch einen Murenabgang war der Weg im Bereich des Gschwandthanges nur noch sehr schlecht begehbar. Auch der Weg über das so genannte Lacherkar in den Seehang wurde in Teilabschnitten saniert. Durch die guten Kontakte des Hüttenwartes der Soihütte Anton Grad zum Gebirgspionierbataillon 8 in Ingolstadt war es möglich, eine 17 Mann starke Truppe für diese Arbeiten zu gewinnen. Unter den Anleitungen der wegebauerfahrenen Männern des Bergbundes Rosenheim und der Wendelsteinbahn GmbH  wurde innerhalb nur einer Woche vieles geschafft. Mail-Bauer Sepp Bichler stellte das Baumaterial zur Verfügung. Nach Abschluss der Arbeiten traf man sich in der Mitteralm zu einem gemeinsamen Essen.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Obermair
Wendelsteinbahn GmbH

Reinhard

Patrozinium am Wendelstein

Brannenburg / Bayrischzell  (WB, 21. August 2013) – Am Sonntag, 25. August feiert Deutschlands höchste Kirche auf dem Wendelstein Patrozinium. Der Festgottesdienst wird von Prälat Josef Obermaier aus Rosenheim zelebriert und vom Brannenburger Kirchenchor sowie Bläsern musikalisch umrahmt. Beginn ist um 11.00 Uhr. Im Anschluss sorgt die Musikkapelle Brannenburg beim Frühschoppen auf der Bergterrasse vorm Wendelsteinhaus für Unterhaltung. Das Standkonzert ist kostenlos und findet nur bei schönem Wetter statt. Bergfahrt mit der Zahnradbahn in Brannenburg bzw. Seilbahn in Osterhofen-Bayrischzell stündlich ab 9.00 Uhr bzw. 9.15 Uhr. Information unter Tel. 08034/308-0 oder www.wendelsteinbahn.de

1889 wurde das Wendelsteinkircherl der Gottesmutter Maria, der Patrona Bavariae, geweiht und gehört zum Erzbistum München und Freising. In den Sommermonaten finden regelmäßig jeden Sonntag Gottesdienste statt. Auch Ehen werden hier auf rund 1.740 Metern gern geschlossen. Die zuständige Pfarrei ist Brannenburg.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Steimle

Reinhard

Neu am Wendelstein: BergläuferTicket

Brannenburg / Bayrischzell - Immer mehr sportlich Aktive entdecken das Berglaufen für sich. Auch am Wendelstein macht sich der Bewegungstrend bemerkbar: ,,Mit der Zahnradbahn werden häufiger Teilstrecken wie zum Beispiel von der Mitteralm zur Bergstation zurückgelegt oder bergwärts gelaufen und mit der Seilbahn talwärts gefahren um die Knie zu schonen", erklärt Betriebsleiter der Wendelsteinbahn Florian Vogt. Um die körperliche Ertüchtigung in frischer Bergluft zu unterstützen gibt es am Wendelstein deshalb ab sofort das BergläuferTicket. Das Angebot beinhaltet wahlweise fünf oder zehn gelenkschonende Talfahrten mit Zahnradbahn oder Seilbahn zum extra-günstigen Sonderpreis. Die Talfahrt soll dabei bis 12 Uhr erfolgen, denn: körperliche Anstrengung in der Mittagshitze gilt ohnehin als ungesund. Im Vergleich zu einzeln gekauften Talfahrten spart der Inhaber des BergläuferTickets bis zu 50 Prozent und kann das Ticket über zwei Saisonen hinweg nutzen. Im Preis inbegriffen ist der kostenlose Rucksacktransport per Bahn und die sichere Aufbewahrung an der Bergstation. Das BergläuferTicket ist an den Talstationen der Wendelstein-Zahnradbahn in Brannenburg oder der Seilbahn in Bayrischzell oder im Online-Shop der Wendelsteinbahn unter www.wendelsteinbahn.de erhältlich.

Reinhard

Mit Bus & Bahn zum Wendelstein

Wendelstein-Bus-Ringlinie: Ab 26. April gilt Sommerfahrplan
Sommer-KombiTicket der Bayerischen Oberlandbahn



Rosenheim / Miesbach (WB, April 2014) – Ab Samstag, 26. April 2014 startet die Wendelstein-Bus-Ringlinie in die Wandersaison. Die beiden Busse verbinden die Talorte rund um den Wendelstein und die beiden Talstationen der Wendelsteinbahn miteinander; einheimische Bergfreunde und Urlauber gelangen so bequem und umweltfreundlich zu den Top-Ausflugs- und Wanderzielen in der Region. ,,Die Ringlinie berücksichtigt Anschlüsse zur Bayerischen Oberlandbahn (BOB) und zum MERIDIAN sowie die Fahrzeiten der Seil- und -Zahnradbahn und ist somit die ideale Lösung für alle, die abwechslungsreiche Rundwanderungen planen", so Hans Zagler, Geschäftsführer der Rosenheimer Verkehrsgesellschaft. Den Bus-Fahrplan sowie mehr als 30 Tourenvorschläge zum Downloaden findet man im Internet unter www.wendelstein-ringlinie.de. Auskünfte zu Einzelstrecken zum RVO-Tarif gibt es auch unter Tel. 0 80 66 / 90 63 33. Bergfreunde, welche die Busfahrt mit einem Ausflug auf den Wendelstein verbinden wollen sollten beachten, dass die Seilbahn in Bayrischzell am 8. und 9. Mai 2014 wegen Revisionsarbeiten still steht. Wer in dieser Zeit den beliebten Aussichtsgipfel erklimmen will kann die Zahnradbahn in Brannenburg nutzen. Finanziert wird die Wendelstein-Bus-Ringlinie auch weiterhin von den Landkreisen Rosenheim und Miesbach, von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling sowie von den an der Strecke liegenden Gemeinden und der Wendelsteinbahn.

Eine CO2-neutrale Anreise wird am Wendelstein darüber hinaus besonders belohnt: Wanderfreunde, die aus Richtung München anreisen, sollten deshalb ab Mai 2014 wieder das KombiTicket der Bayerischen Oberlandbahn nutzen. Das Ticket beinhaltet die Hin- und Rückreise 2. Klasse mit der BOB zwischen München und Osterhofen (Strecke München-Bayrischzell) sowie die Berg- und Talfahrt mit der Wendelstein-Seilbahn zum günstigen Vorteilspreis. Erwachsene zahlen für das KombiTicket nur 32,00 Euro. Erhältlich bei der BOB entweder am Schalter oder am Fahrkarten-Automaten. Von der Haltestelle Osterhofen sind es nur wenige Schritte zur Talstation der Seilbahn. Droben angekommen eröffnet der Wendelstein zahlreiche Wandervarianten mit Zusteigemöglichkeit zur Zahnradbahn und zur Bus-Ringlinie. Empfehlenswert: Ein Abstecher in Deutschlands höchste Schauhöhle am Wendelstein. Eintritt: 2 Euro. Mehr Infos: www.wendelsteinbahn.de

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Steimle
Wendelsteinbahn GmbH

Reinhard

Feilnbacher Almrausch lockt in die Berge

Eine einmalige Gelegenheit, die Lebensart des Voralpenlandes am ganzen Körper zu spüren und zu erleben bieten die Bad Feilnbacher ,,Gipflstürma" vom 10. Juni bis 15. Juni 2014. Unter dem Motto ,,Almrausch" halten die Veranstalter ein vielfältiges Programm für Berg- und Wanderfreunde bereit. Die Angebote verbinden Sporterlebnis am Berg mit bajuwarischer Freude am Genuss. Die Bandbreite zieht sich dabei vom 24-Stunden Wandern über Spitzingsattel und Wendelstein und nächtlicher Schnitzeljagd bis hin zu Yogawandern, Open-Air-Kino und gelebter alpenländischer Tradition auf der Alm.
Pressevertreter sind herzlich eingeladen, am Programm teilzunehmen!

Mehr Infos zum Feilnbacher ,,Almrausch" unter http://www.gipflstuerma.de/navi-main/feilnbacher-almrausch-2014/
                                                                           
Claudia Steimle
Wendelstein GmbH

Reinhard

Wendelstein: Gipfelweg ab Samstag begehbar - Seilbahn zum Wochenende wieder in Betrieb

Brannenburg / Bayrischzell (WB, 22. April 2015) – Während es in den Talorten rund um den Wendelstein schon fast sommerlich ist, beseitigt der fleißige Bautrupp der Wendelsteinbahn auf rund 1.800 m derzeit noch die letzten Reste des Winters. Voraussichtlich ab Samstag, 25. April soll der aussichtsreichen 20-minütigen Wanderung von der Bergstation zum Gipfel nichts mehr im Wege stehen. Ausgerüstet mit Pickel, Schaufel und Schubkarren nehmen die Männer Ausbesserungsarbeiten im hochalpinen Gelände vor. Dabei werden Geländer angebracht, Wege ausgebessert und loses Gestein beseitigt, um die Wanderer vor Stolperfallen und Steinschlag zu schützen. Am nordseitig verlaufenden Panoramaweg hält sich der Schnee noch hartnäckig, deshalb muss dieser bis auf weiteres gesperrt bleiben. Die Zahnradbahn in Brannenburg ist im April von 10 bis 16 Uhr in Betrieb, ab 1. Mai bereits ab 9 Uhr. Die Seilbahn in Bayrischzell fährt nach Abschluss der Revisionsarbeiten ab kommenden Samstag, 25. April wieder ab 9.15 Uhr im Stunden- oder Halbstundentakt bergwärts. Aktuelle Infos zu den Fahrzeiten und zum Zustand der Wege gibt es unter www.wendelsteinbahn.de oder Tel. 08034 / 3080.

Reinhard

Wendelsteinbahn: Betrieb in den Herbstferien

Brannenburg / Bayrischzell (WB 28.10.15) – In den Herbstferien, konkret noch bis einschließlich Sonntag, 8. November können Wanderfreunde Zahnradbahn oder Seilbahn nutzen, um schnell und bequem auf den Wendelstein zu gelangen. Ab Montag, 9. November werden bei beiden Bahnen die jährlich bzw. halbjährlich anstehenden Revisionsarbeiten durchgeführt. Dabei werden sämtliche Anlagen gründlich überprüft und auf die bevorstehende Wintersaison vorbereitet (Fotos). Die Seilbahn in Bayrischzell fährt nach Abschluss der Arbeiten bereits ab Samstag, 28. November wieder täglich ab 9.15 Uhr. Die Zahnradbahn in Brannenburg steht länger, und zwar bis einschließlich Montag, 21. Dezember still. Die Sonderfahrt zum ,,Advent am Wendelstein" findet unabhängig davon statt; die Veranstaltung ist ausverkauft. Die Talstationen in Brannenburg und Bayrischzell sind während der Bergbahnrevision nicht besetzt. Saisonkarten oder Geschenk-Gutscheine sind in dieser Zeit im Verwaltungsgebäude der Wendelsteinbahn, Kerschelweg 30 in Brannenburg, online oder unter Tel. 08034/308-0 erhältlich. Infos und Winter-Fahrplan unter www.wendelsteinbahn.de