Dummy

 
▶ alle Partner und Verlosungen

Autor Thema: Corona-Info für Bergtouren  (Gelesen 9118 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1525
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Corona-Info für Bergtouren
« Antwort #60 am: 02.08.2021, 19:44 »
Nur zur Info:

Vor etwas mehr als einer Woche musste ich auf der Haraualm im Kaiserwinkl meinen Impfnachweis vorlegen, beim Grenzübertritt war niemand zu sehen. Ob das Schikane war, oder Show? Weiß ich nicht! Auf alle Fälle wurden wir und andere Besucher auf die 3G's kontrolliert. Auf der Ottenalm kurz vorher bei einem Kaffee war's "wurscht" und niemand hat danach gefragt. Liegt vielleicht auch daran, was man für Erfahrungen gemacht hat????
Wer blickt da noch durch??? #gruebeln# #gruebeln#

Viele Grüße, Kalapatar

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5072
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Corona-Info für Bergtouren
« Antwort #61 am: 02.08.2021, 20:27 »
Bei meiner Tour über den Lasörling-Höhenweg, letzte Woche, trug ich wie alle anderen vier Tage lang keine Maske. Erst unten fast im Tal war Maskenzwang. Bei den Übernachtungshütten wurde nur bei der Neuen Reichenberger Hütte das Impfzertifikat verlangt, die anderen beiden fragten nicht nach.
Auch bei den beiden Grenzübertritten (Ausreise A8) und Einreise wurde ich durchgewunken.

Die vier Tage ohne Maske habe ich übrigens sehr genossen ...

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1301
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Info für Bergtouren
« Antwort #62 am: 03.08.2021, 16:30 »
Der BR hat zu dem Thema Einreise ohne Nachweis oder mit positiven Test recherchiert und damit die weiter oben gestellten Fragen beantwortet:

Zitat
Wer ohne Testergebnis erwischt wird, muss der bayerischen "Allgemeinverfügung Testnachweis" zufolge "unverzüglich" einen Corona-Test machen. Das Ergebnis muss demnach spätestens innerhalb von 24 Stunden der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorgelegt werden. Zudem droht in diesem Fall ein Bußgeld - denn wer keinen der drei möglichen Nachweise (geimpft, genesen oder getestet) vorlegen kann, handelt "ordnungswidrig".


https://www.br.de/nachrichten/bayern/testpflicht-bei-der-einreise-was-droht-reiserueckkehrern-mit-positivem-corona-test,Sf0OIPC


Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Corona-Bergtour: "O'zapft is" ;D
« Antwort #63 am: 29.08.2021, 17:07 »

Zitat von: Kalapatar
... also die paar Wochen  bis wir alle 2x geimpft sind  sollten wir noch durchhalten. ...
[...]

#glühwein#


Tja, im Frühsommer war ich tatsächlich so "pessimistisch" zu glauben, dass es (bei mir) bis zur Eröffnung des Christkindlmarkts dauern könnte... #gruebeln# 
Aber dann kam bald die Zeit, in der v.a. in Bayern einiges an (wertvollen) Impfstoff vernichtet werden muss(te) - und es ging nun doch schneller...

Nun, inzwischen - zur "traumhaften" Eröffnung der Wies'n (dem Rosenheimer Herbstfest)  #bier2# #bier2#  mit all den "positiven Reise-Rückkehrern" - bin auch ich "3G", also inkl. der Wartezeit nach der zweiten Spritze, "gesetzlich gültig geimpft".
Außer dem Spüren der Einstichstelle (Biontech/Pfizer) gab es bisher keinerlei sogenannter "Nebenwirkungen" - nur geht mir der "Maulkorb" nun noch einiges stärker "auf den Zeiger"...  ::)

Daher hatte ich in Anbetracht des feuchten Spätsommer-Wetters verg. MI-Abend im Rahmen eines (E)Bike&Hike's mein ganz pers. "O'zapft is" drob'n in de #mountain# :

O'zapft is.jpg


Und was kommt jetzt:
Nicht nur, dass auch ich bald in den Sommer-Urlaub "darf"... - auch warte ich jetzt auf "die Aktivierung des eingespritzten Chips" und "die Fernsteuerung durch künstliche Intelligenz"...
Na dann mal "prost"  #prost#