Bildinfo

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Montagsrätsel / Re.: MR 380
« Letzter Beitrag von Wanderfreak am Gestern um 23:30 »
Servus Bergsepp,

nur zur Kontrolle der Gesamthöhenmeter:
Ist die Quersumme identisch mit den ersten beiden Ziffern?

... und das ergibt dann mit etwas EITELKEIT ...

Irgendwie fehlt mir bei diesem Zusatz der Durchblick. #mitleid#

Nachtrag (0:12 Uhr):
Es hat ein bissl gedauert, aber jetzt hat's endlich gschnacklt.  ;) 
Ich glaub, Frauen sind an dieser Hürde klar im Vorteil. ***duck-und-weg***
2
Wer war wo? / Gaisberg (1287m), 17.10.18
« Letzter Beitrag von Gaisbergsteiger am Gestern um 22:01 »
Eckdaten: Tour Nr. 29 (46 Gesamt 2017+2018) Ludwig-Schmederer-Platz - Gersbergalm - Gaisbergspitze; Abstieg mit Bus; 840hm, 4.8 km, 1h 35min bis Gipfel; Viecher: 2 Katzen[/b]
 
Nach der gestrigen Gewalttour mit 1500hm in 6 Stunden waren die Beine heute sehr müde und so bin ich deutlich langsamer als sonst, aber dafür recht gleichmäßig hinaufgestiegen. Ich gestehe offen, dass es mich freut, dass ein Ende des halben Jahr Sommers in Sicht ist. An sich bin ich lieber bei schiachem Wetter oben. Dann schwitze ich unterwegs weniger, es sind weniger Leute unterwegs und der Gersbergbach rinnt zumindest so deutlich, dass man sich sein Wasser nachfüllen kann. Aktuell rinnt gar nichts, alle Bäche sind trocken. Der Boden ist staubtrocken. Das trockene Laub ist so rutschig, dass man teilweise Spikes anziehen könnte.
 
Nachdem es gestern schon eine ziemliche Enttäuschung mit der Fernsicht war (stark dunstig), blieben heute dafür die Quellwolken des Kaltlufttropfens (Höhentief ohne Bodentief) nahezu aus bzw. waren deutlich weiter östlich und südöstlich zugegen. Aber besser war die Sicht trotzdem nicht, deswegen hab ich es nicht bereut, heute nur eine Aufstiegstour gemacht zu haben. Außerdem hatte ich Sehnsucht nach den jungen Hieslkatzen...
 
Bild 1: "Ja, ich freu mich auch Dich zu sehen!"
 

 
Bild 2: Katzen - immer die Freundlichkeit in Person.
 

 
Bild 3: Ja, Du bist gemeint!
 

 
Bild 4: Einer der letzten Tage mit buntem Anblick.
 

 
Bild 5: Schönheit.
 

 
Bild 6: Laub.
 

 
Bild 7: Und oben.
 
Von der Färbung her erinnert es schon mehr an November. Der Trockenstress scheint sich auch hierbei bemerkbar zu machen.
 

 
Bild 8: Richtung Mühlviertel
 
Die mächtige Quellwolke bzw. Gewitterwolke ganz hinten befand sich zu diesem Zeitpunkt über dem Böhmerwald nördlich des Dreiländerecks. Entfernung: Satte 130km!
 

 
Bild 9: Lange Schatten.
 

 
Bild 10: Dunstiger Norden (Maria Plain, Hochgitzen, Haunsberg).
 

 
Bild 11: Untersberg ragt klar aus der Dunstschicht.
 

 
Bild 12: Hochkalter und Berchtesgadener Hochthron.
 

 
Bild 13: Hoher Göll, Watzmann und Untersberg.
 

 
Bild 14: Richtung Westen.
 

 
Bild 15: Staufen rechts und links mein Gipfel vom Vortag: Sonntagshorn.
 

 
Bild 16: Dachstein im Hintergrund, direkt davor links Gennerhorn und rechts Gruberhorn.
 
Für mich interessant ist der Berg ganz links (Ochsenberg), da führt über den Waldrücken ganz vorne ein noch in den Karten eingezeichneter unmarkierter Steig hinauf, der dann - inzwischen - in die relativ neue Forststraße einmündet, die sich klar im Gelände abhebt. Eine Begehung alias Steigsuche wird sich wohl leider nicht mehr ausgehen.
 

 
Bild 17: Watzmanngespenst.
 

 
Bild 18: Sonnenuntergang in der Linie 151.
 


Gruß,Felix
3
Montagsrätsel / Re.: MR 380 - der Gewinn
« Letzter Beitrag von Reinhard am Gestern um 21:22 »
Selbstverständlich erhält der Sieger dieses Rätsels auch wieder einen tollen Preis!
Aktuell ist das Alpenvereinsjahrbuch Berg 2019 erschienen. Es hat den Schwerpunkt Ankogel mit der "Tauernkönigin" Hochalmspitze in den Hohen Tauern.

Aus dem Inhalt:
Ankogelgruppe: Vielseitiges Bergrevier in Salzburg und Kärnten
Motivation: Was treibt uns an?
BergMenschen: der Bergretter Walter Spitzenstätter, "Frau Emma", die Queen Mum aller Tiroler Wirtinnen, das Energiebündel Andrea Szabadi
BergSteigen: alpinistische Höhepunkte der internationalen Szene
BergWissen: aktuelle Trends in den Bergen, Schnee als Geschäftsmodell und Rohstoff für den industrialisierten Wintertourismus, sanfter Tourismus

… und vieles mehr ….

mehr Info

 
berg2019_titel.jpg


Also: Ran an die Tasten und Bergsepps Rätsel lösen!

 #traudich#  #vielglueck#
4
Wer war wo? / Um Gindelalm- und Baumgartenschneid
« Letzter Beitrag von Kalapatar am Gestern um 19:21 »
Servus Beinand

Heute ging es mit dem MTB auf eine Rundtour die den Schliersee und den Tegernsee verbindet. Start war in Hausham. Von dort zum Schliersee und dort rechts Richtung Hennerer am Breitenbach entlang. Kurz vor dem „Hennererhof“, nach der Gschwandbach Alm
 
Gschwandbach Alm.jpg

geht es links ab ins Tufttal und hier immer auf dem Hauptweg bleiben Richtung Bodenschneid Haus. Spätestens im Bereich der Raineralm
 
Rainer Alm.jpg

wird es dann an manchen Stellen echt steil. Musste ganz schön kämpfen (z.T. fast 20% Steigung). Da bin ich immer um jede Fotopause froh! Doch dann kommt endlich das Bodenschneid Haus.
 
Bodenschneid Haus.jpg

Hier hat man einen schönen Blick auf die Bodenschneid und die Rinnerspitz und auf der anderen Seite zum Freudenreichsattel und der Brecherspitze.
 
Richtung Brecherspitze.jpg

Eine alternative Tour geht zur Unteren Freudenreich Alm. Von dort das Radl zum Freudenreichsattel schieben/tragen und von der Oberen Firstalm zum Spitzingsee runter.
Nach einer Pause und Erfrischung bin ich auf dem gleichen Weg zurück bis zur Abzweigung Kühzagl und hier dann Richtung Tegernsee runter (z.T. Sehr steil, man kann aber alles fahren – abwärts!).
Auf dem Rottach Dammweg dann bis zum See.
 
Dammweg.jpg

Eine kurze, hopfige Erfrischung im Tegernseer Bräuhaus und dann  über St. Quirin und den Ostiner Berg (Teil des BKR = Bodensee – Königssee – Radweg) zurück zum Ausgangspunkt in Hausham.
Bei dem tollen Herbstwetter eine sehr schöne Rundtour, aber mit einigen knackigen Passagen vor dem Bodenschneid Haus.
Statistik: 39km, 830Hm

Viele Grüße, Kalapatar
5
Montagsrätsel / Re.: MR 380
« Letzter Beitrag von bergsepp am Gestern um 19:07 »
Servus Wanderfreak,

kein problem, ich bin ja froh wenn jemand hilft.
Danke nochmal

euer bergsepp
6
Kontaktbörse / Re.: Wandergruppe Ü60
« Letzter Beitrag von Wanderfreak am Gestern um 16:52 »
Schönes Wetter hab ich bestellt.

Das ist sehr gut, dann bin ich vielleicht auch dabei!  :)
7
Kontaktbörse / Re.: Wandergruppe Ü60
« Letzter Beitrag von Elli am Gestern um 15:26 »
Servus Reinhard,

danke. Ich plane natürlich dabei zu sein und freu mich drauf. Schönes Wetter hab ich bestellt.  #danke1#

Grüße, Henrika
8
Kontaktbörse / Re.: Wandergruppe Ü60
« Letzter Beitrag von eli am Gestern um 12:15 »
Servus beinand,

habe mir den Termin auch vorgemerkt und hoffe, dass weder schlechtes Wetter noch sonst irgendwelche Termine dazwischen kommen. "Brenne" ja auch schon vor Neugierde, wer da denn dabei ist.

Hawedere

eli
9
Wer war wo? / Sonntagshorn am 16.10.2018
« Letzter Beitrag von eli am Gestern um 11:56 »
Servus beinand!

Gestern bin ich mit zwei guten Freunden auf ihren speziellen Wunsch hin das Sonntagshorn, 1961 m  gegangen, das kannten beide nämlich noch nicht. War einiges los am Berg, ich zitiere mal aus dem gestrigen Beitrag vom Gaisbergsteiger :  "Massenandrang aus dem Heutal" Na ja , bis auf die Menschenmassen, die vom Roßkarsteig kamen,  ging es eigentlich für diesen Modeberg. .  #hihi# Aber der war auch so schnell im Abstieg, dass ich ihn gar nicht erkannt habe, leider!  :)

Gestartet sind wir am 3 Euro - P. Heutalbauer im Heutal  ;D  Der Weg zu den Hochalmen ist immer schön, nur der Lahnersbach murmelte nur noch ganz, ganz leise vor sich hin.
( Bild a )

Die Sonne steht ja schon recht tief, und so freut man sich doppelt, wenn man hier das offene Almgelände betritt.  #sonne6# Das Dürrnbachhorn grüßt von weitem. ( Bild b )


Wir sind über die Hochalmen den Normalaufstieg gegangen - es haben uns doch glatt Wanderer überholt -  #nawarte# , jedoch war es schon ein wenig dunstig. ( Bild c ) Was solls, dafür hatte ich bei der Anfahrt wenigstens keinen Frühnebel. Positiv denken!  :)

Irgendwann war ich dann auch oben und habe die faszinierende Bergkette der Nachbarn bewundert: Die Reifelberge mit Hirscheck und Vorderlahnerkopf , einfach eine Schau.  ( Bild d )     #super1# Nicht zu vergessen mein Hörndl!

Ja und die Adlerköpfe und der Saurüsselkopf vom hoizlandler und Bergfuzzi grüßten auch herüber. ( Bild e )     #welcome# #welcome#

Na dann, hawedere bis später,

eli
10
Sonstiges / aktuelle Wegsperrungen: Hirschbichlstraße
« Letzter Beitrag von Reinhard am Gestern um 11:39 »
Der Busverkehr des Almerlebnisbusses auf österreichischer Seite wurde mit 3.10.2018 beendet! Fahrplan auf bayerischer Seite siehe https://www.almerlebnisbus.com/
Berggaststätte Hirschbichl ist geschlossen.
Bis einschl. 19.10. ist eine Durchfahrt der Hirschbichlstraße von 7:30 bis 17 Uhr nicht möglich, Grund ist die Erneuerung der Absturzsicherung.
Seiten: [1] 2 ... 10