Bildinfo unter Aktuelle Informationen



Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse keine Fußspuren
Chief Seattle, Häuptling der Suquamish Indianer


         


Vor etwa zwei Millionen Jahren begannen die Gletscher der Eiszeit dem Gebirge seine heutige Form zu geben. Die Alpen wachsen noch immer pro Jahr um etwa einen Millimeter in die Höhe. Doch sie sind auch dem Zerfall preisgegeben. Kälte und Hitze machen den Fels mürbe, Regenwasser spült ihn aus. Felstrümmer poltern aus Steilwänden zu Tal. Gletscherzungen und Wildbäche transportieren den Schutt ab und fressen sich immer tiefer ins Gestein. Dabei werden Spuren freigelegt, an denen sich die Geschichte der Alpen ablesen lässt.
Amazon   buecher.de

weitere Bergfotografie-Bücher

Fotowettbewerb Bergherbst

Begonnen von Infothek, 09.10.2019, 09:17

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Welches Foto ist für mich das beste "Herbstfoto 2019"?

Bergautist1
27 (35.1%)
Bergautist2
27 (35.1%)
Bergautist3
27 (35.1%)
BFklaus1
27 (35.1%)
BFklaus2
27 (35.1%)
BFklaus3
27 (35.1%)
BG1
27 (35.1%)
BG2
27 (35.1%)
BG3
27 (35.1%)
Cantullus1
27 (35.1%)
ChristianM.1
27 (35.1%)
Eli1
27 (35.1%)
Eli2
27 (35.1%)
Eli3
27 (35.1%)
Elli Pirelli1
27 (35.1%)
Elli Pirelli2
27 (35.1%)
Elli Pirelli3
27 (35.1%)
Esbaumer1
27 (35.1%)
Esbaumer2
27 (35.1%)
Esbaumer3
27 (35.1%)
Fabi1
27 (35.1%)
Fabi2
27 (35.1%)
Fabi3
27 (35.1%)
Grauester1
27 (35.1%)
Grauester2
27 (35.1%)
Grauester3
27 (35.1%)
Indian Summer1
27 (35.1%)
Indian Summer2
27 (35.1%)
Kalapatar1
27 (35.1%)
Kalapatar2
27 (35.1%)
Kalapatar3
27 (35.1%)
Kogo1
27 (35.1%)
Kogo2
27 (35.1%)
Kogo3
27 (35.1%)
MANAL1
27 (35.1%)
MANAL2
27 (35.1%)
MANAL3
27 (35.1%)
MikeT1
27 (35.1%)
MikeT2
27 (35.1%)
Rennschnecke1
27 (35.1%)
Rennschnecke2
27 (35.1%)
Rennschnecke3
27 (35.1%)
Steiger1
27 (35.1%)
Steiger2
27 (35.1%)
Steiger3
27 (35.1%)
Torres1
27 (35.1%)
Wanderfreak1
27 (35.1%)
Wanderfreak2
27 (35.1%)
Wanderfreak3
27 (35.1%)
Wim43-1
27 (35.1%)
Wim43-2
27 (35.1%)
Wim43-3
27 (35.1%)

Stimmen insgesamt: 77

Umfrage geschlossen: 12.11.2019, 18:26

Infothek

 #mountain#

Heute starten wir wieder einmal einen Fotowettbewerb. Er steht unter dem Thema

Bergherbst.

Wer teilnehmen will, schreibt einfach - hier in dieses Thema - einen kurzen Einzeiler (z.B. welche Kamera / Digitalkamera, wo wurde das Bild aufgenommen, bearbeitet mit Photoshop) und lädt sein Foto hoch.
Für den Sieger gibt es einen kleinen Preis, den wir hier in Kürze bekannt geben.

Unser "Kleingedrucktes":

  #pfeilrechts# Jeder kann bis zu drei Fotos hochladen, Verteilung auf mehrere Tage ist möglich
  #pfeilrechts# Der Wettbewerb beginnt sofort und endet am 31.10.2019 um 23:59 Uhr.
  #pfeilrechts# Ausschlaggebend sind jeweils Datum und Uhrzeit des Beitrags.
  #pfeilrechts# Jeder bei roBerge.de registrierte User darf teilnehmen, auch die Moderatoren.*
  #pfeilrechts# Nach Ablauf des letzten Tages wird im Forum abgestimmt, jeder kann daran teilnehmen!
  #pfeilrechts# Das Siegerfoto kommt in die roBerge-Fotoshow (Mediathek).
  #pfeilrechts# Um Speicherplatz zu sparen, können die Fotos nach Ablauf gelöscht werden.
  #pfeilrechts# Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  #pfeilrechts# Fragen bitte hier stellen

* noch nicht registriert? hier registrieren

#vielglueck#


Infothek

Wir werden mindestens zwei Bergbücher verlosen!

Das erste steht jetzt fest:
ErlebnisWandern mit Kindern Chiemgau – Berchtesgaden

Den zweiten Preis geben wir in Kürze bekannt.

Der Gewinner mit den meisten Stimmen kann sich dann einen Band aussuchen.


torres

Zitat von: rB-Infothek am 09.10.2019, 09:17
Bergherbst.

Wer teilnehmen will, schreibt einfach - hier in dieses Thema - einen kurzen Einzeiler (z.B. welche Kamera / Digitalkamera, wo wurde das Bild aufgenommen, bearbeitet mit Photoshop) und lädt sein Foto hoch.




Kamera: billige Lumix
Ort: unterhalb der Ebersberger Alm
unbearbeitet, keine Filter

p.s.
Kommt ein erfolgreicher Fotograf zu einer Einladung und wird von der Gastgeberin mit folgenden
Worten begruesst: "Ich bin eine grosse Bewunderin Ihrer schoenen Fotografien! Sie muessen eine sehr
teure Kamera haben!" und dann plaudern die beiden Lapidares.
Nach dem Essen bedankt sich der Fotograf bei der Gastgeberin: "Ihr Essen war wunderbar! Sie
muessen ganz teure Pfannen haben!"

Wim43

Leichtes "Indian summer feeling" am 17.10.2019 auf dem Weg von der Reichenau/Sachrang zum Spitzstein. Aufgenommen mit einer Lumix GX80 und dem Olympus 9-18mm WW-Objektiv. Etwas bearbeitet mit FastStone.

Blick nach Süden zum Kaiserbegirge
Blick über das Priental

bergfexklaus

Zitat von: torres am 16.10.2019, 22:53
Kamera: billige Lumix
Ort: unterhalb der Ebersberger Alm
unbearbeitet, keine Filter

p.s.
Kommt ein erfolgreicher Fotograf zu einer Einladung und wird von der Gastgeberin mit folgenden
Worten begruesst: "Ich bin eine grosse Bewunderin Ihrer schoenen Fotografien! Sie muessen eine sehr
teure Kamera haben!" und dann plaudern die beiden Lapidares.
Nach dem Essen bedankt sich der Fotograf bei der Gastgeberin: "Ihr Essen war wunderbar! Sie
muessen ganz teure Pfannen haben!"

Niemand wird bestreiten, dass man auch mit "billigen" Kameras großartige Fotos machen kann, solange man sich innerhalb der durch die verbauten Komponenten (in der Regel kleiner Bildsensor, lichtschwaches Objektiv) gesetzten Grenzen bewegt.
Digitale Fotos sind grundsätzlich immer bearbeitet. Entweder überlässt man die Foto-Entwicklung alleine der (künstlichen) Kamera-Intelligenz, oder man nimmt den Entwicklungsprozess (teilweise) selbst in die Hand, z.B. mit einem der zahlreichen RAW-Konverter. Die Unterscheidung zwischen "Entwicklung", "Retusche" und "Foto-Montage" ist leider manchmal etwas unpräzise.

Reinhard

Nun geben wir bekannt, was es hier noch zu gewinnen gibt:

Es ist das neueste Alpenvereinsjahrbuch Berg 2020. Der Gewinner (also der mit den meisten Stimmen bei der Abstimmung) sucht sich einen der beiden Preise aus, der Zweitbeste erhält dann den anderen Band.

Falls sich genügend Personen beteiligen, wird es sogar einen dritten Preis geben.

#vielglueck#

av.jpg
* av.jpg
(Filesize: 42.13 KB, Dimensions: 400x499, Views: 1728)

Bergautist

Das erste Foto stammt aus einer Zeit, in der Diafilme noch bunt waren (Fujichrome RD 100) und wurde irgendwo zwischen Zirl und Blindsee mit einer Minolta aufgenommen. Datum: November 1986.

Das zweite Foto stammt aus einer Canon S100 und zeigt den Hinterbrühler See in München. Datum 13.10.2013.

Bearbeitet wurden beide Bilder mit Picasa.

Nachtrag 21.10.:

Ich ziehe das Foto mit dem Hinterbrühler See wieder zurück: viel Herbst, zu wenig Berg - schließlich heißt das Thema ja Bergherbst! Stattdessen schicke ich den herbstlichen Ausblick aus dem Grafenloch ins Rennen! HDR aus 3 Aufnahmen mit meiner Bergkamera Canon S120 und einem Canon-Programm, gemacht am 15.10.2019.

cantullus

Diesen Blick kennen nicht allzu viele, obwohl an einem der beliebtesten Münchner Hausberge entstanden.
Nicht ganz optimale (automatische) Belichtung mit 1/560 bei f/2, ISO 50, 3,6 mm Brennweite, Moto G3
November 2016, 15:44 Uhr anlässlich eines kleinen Abenteuer-Berglaufs.

MANAL

Am vergangenen Donnerstag am Weg von Jachenau entlang der Großen Laine:
 
Eine der schönsten herbstlichen Orte den ich kenne. Im goldenen Herbst eine absolute Empfehlung. Da ich nur wenig Zeit hatte bin ich nur das Tal rein und wieder raus. Wer will kann aber weiter zur Staffelalm und den Rabenkopf oder zur Benediktenwand weiter.

Vergangenes Jahr in der Nähe der Stoibenmöseralm Blick auf die Berchtesgadener Alpen:
 
Mit einem dritten Foto warte ich noch, vielleicht ergibt sich ja bis Ende Oktober noch ein schönes aktuelles Motiv ;)

Meine Fotos wurden mit einer Sony Alpha 6000 und einem Sony/Zeiss 16-70mm Objektiv aufgenommen.

Bearbeitung durch interne Einstellungen der Kamera. Abgespeichert als JPG. Das zweite Foto wurde aus drei getrennt aufgenommenen Fotos mittels des kostenfreien Image Composite Editor von Microsoft (sehr empfehlenswert!) zu einem Panorama zusammengesetzt.
https://www.microsoft.com/en-us/research/product/computational-photography-applications/image-composite-editor/

Außer dem Skalieren auf eine für das Forum ausreichende Größe und Qualität (400kB-Grenze), keine weitere nachträglichen Korrekturen am Computer.

MikeT

Die Spinne hatte ein gutes Gefühl für Symmetrie und den richtigen Platz, Grassauer Moor mit Morgentau, Handy ,)

Vom Sulden auf den Chiemsee bei gefühlt Windstärke 7+, denke war meine erste RX100, die habe ich immer dabei weil alt und zuverlässig.

indian_summer

Hier auch noch zwei Bilder von mir, das erste entstand bei einer Wanderung zum Feldberg, das zweite am Köglhörndl.
Beide mit einer Panasonic Lumix aufgenommen.

kogo

Standpunkt  Isar- und Ochsensitzer Berg am 14.10.19 für beide Bilder. Kamera Lumix TZ-202. Entwickelt mit RawTherapee.
Bild 1: Die mäandrierende Isar mit der Ochsenstaffel und dem Wettersteingebirge im Hintergrund.
Bild 2: Blick über den Rißbach ins Karwendel (Schafreiter, Falkengruppe und Vorderskopf im Hintergrund).
Bild 3: Panorama vom Aibleck (Rauschberg, Augenstein, Bogenhornschneid, Sonntagshorn u. v. a. m.) am 3.11.18. Gestitcht mit Panoramastudio.

Wim43

Mein drittes und letztes Bergherbsterlebnis! Aufgenommen im Sudelfeld-/Wendelsteingebiet mit einer Panasonic Lumix G5, 1/400 sec, Blende 7.1, ISO 160, 162 mm Telezoom.

Wim43

Zitat von: geroldh am 24.10.2019, 20:21
Zitat von: wim43Mein drittes und letztes Bergherbsterlebnis! ...
Unbeschnitten?  #gruebeln#  Jedenfalls hat die GS-Kappe auch eine schöne Herbstfärbung...  #hihi#

Schon etwas beschnitten, sonst hätte ich ein super Tele gebraucht, hab' ich aber leider nicht. Und es gibt da auch ein paar bunte Bäume passend zur GS-Kappe ;).

Bergautist

Ein drittes hätte ich auch noch! Aufgenommen im November 1986 (die Lärchen kommen immer etwas später!) auf Fujichrome RD 100 (Diafilm) mit einer Minolta am Zirler Berg. Das Foto zeigt die Kalkkögel mit Saile, Ampferstein und Schlicker Seespitze.

ehemaliges Mitglied

Ein Herbstbild ausser Konkurrenz:

Meine Hochachtung vor dem Südtiroler Bergbauern, der diesen Baum trotz Platzbedarf leben lassen hat und lieber ein Loch in das Dach machte

Reinhard

Ein sonniges, herbstliches Wochenende steht bevor! Genau richtig, um sich ein letztes Mal für den laufenden Fotowettbewerb auf die Suche nach schönen Fotomotiven zu machen. Aber natürlich lässt es sich auch in den eigenen Archiven stöbern, um Bilder vom Altweibersommer hervorzukramen.

Der Wettbewerb  läuft noch bis kommenden Donnerstag.
Die beiden Preise haben wir jetzt auch in die roBerge-Bücherdatenbank eingegeben. Hier erfahrt Ihr genauere Informationen mit dem jeweiligen Inhaltsverzeichnis:

Erlebniswandern mit Kindern Chiemgau – Berchtesgaden
Alpenvereinsjahrbuch Berg 2020


Kalapatar

Servus Beinand

Jetzt auch von mir 3 Vorschläge:

1. Schwellhäusl (Bayer. Wald)
2. Nebelmeer am Wendelstein
3. Dalfazer Wände im Herbst

Viele Grüße, Kalapatar

MANAL

Als drittes Foto stelle ich noch das vom November 2016 bei einer Tour auf den Wendelstein ein. Während oben schönste Fernsicht war, kämpfte der Breitenstein mit den Nebelschwaden als Fels in der Brandung.

Informationen zum Foto und den Einstellungen siehe meinen anderen Beitrag. Außer die Optimierungen der Kamera wurde das Foto nur für diese Seite runterskaliert aber nicht weiter verändert.


steiger

Dann werf' ich auch mal ein paar sonnige Impressionen in den Ring bevor es Morgen endlich wieder schüttet....  ;)
Bild 1 und 3  sind mit einem iPhone 4s entstanden, Bild 2 mit einer Ricoh GrII. Ausschnittkorrekturen und leichte Aufhellung in Bild 3 mit GraphicConverter.


Mein Lieblingsbild von einem Bergahorn ist im oberen Weißenbachtal, einem linken Zufluss zur Prien entstanden.

Bild 1 Weißenbach-Gold
In einer Gumpe im Trockenbachtal erkennt man im schrägen Licht, wie "schön" sich Wasser unter der Last der Buchenblätter verbiegen kann. 

Bild 2 Physik im Trockenbach(tal)
Der Ausblick sollte euch bekannt vorkommen...

Bild 3 Warten auf Schnee

Grüße
steiger