Hochalm

Autor Thema: Vermutlich keine Verletzten nach Felssturz am Hochstaufen

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 160,  Antworten: 0)

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1616
Vermutlich keine Verletzten nach Felssturz am Hochstaufen
« Antwort #0 am: Di, 08. Okt 2019, 19:33 »
Zitat
BAD REICHENHALL/NONN – Am Dienstagnachmittag gegen 14.10 Uhr wurde über mehrere Notrufe ein größerer Felssturz auf der Südseite des Hochstaufens gemeldet: Zwischen dem Goldtropfsteig und dem Normalweg zur Bartlmahd war eine Felswand auf einer Breite von rund 40 bis 50 Metern und 20 Metern Höhe ausgebrochen, wobei die große Gerölllawine über eine Wandstufe ins darunterliegende steile Wiesen- und Waldgelände hinabschob.


Mehr Info:

https://www.kvberchtesgaden.brk.de/brk-bgl/aktuelles/11390-08-10-2019-vermutlich-keine-verletzten-nach-groesserem-felssturz-am-hochstaufen.html

roBerge.de

  • Werbung
    •  
 

  

Hinweis zur Werbeanzeige: Die gemeinnützige GmbH AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von Unternehmen und Einrichtungen zu übernehmen, die Daten zertifiziert zu löschen, die Geräte aufzubereiten und sie anschließend zu vermarkten. Als Europas erstes gemeinnütziges IT-Unternehmen schafft sie Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.