Hochalm

Autor Thema: Gscheuerwand am 04.10.

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 316,  Antworten: 2)

Offline Steinbock78

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 90
Gscheuerwand am 04.10.
« Antwort #0 am: Fr, 04. Okt 2019, 21:38 »
Da ab dem Nachmittag Regen voraus gesagt war, ging es am Vormittag mit dem MTB auf die Gscheuerwand hoch über dem Achental.
Dieses mal ging es schon etwas besser mit dem Bergauffahren. Nach einem falschen Abzweiger musste ich ein kurzes Stück zur Forststraße hoch schieben. Dann ging es weiter und ein kurzes Stück über den Steig vor zu den Brotzeitbänken.
Da es recht kalt war und über dem Kaisergebirge schon bedrohlich die Regenwolken standen, hielt ich mich allzu lange auf und trat bald die Abfahrt an, dieses mal auf dem richtigen Weg  #hihi#.
An der Petereralm angekommen hatte der Himmel über dem Kaiser wieder aufgezogen und gab den Blick frei auf die eingezuckerte Nordseite des Wilden Kaisers. Nach einer Fotopause ging es wieder zurück ins Quartier.
Mit dieser Tour ist mein diesjähriger Chiemgauurlaub leider wieder viel zu schnell zu Ende  #schade#

roBerge.de

  • Werbung
    •  
Gscheuerwand am 04.10.
« am: Fr, 04. Okt 2019, 21:38 »
    


Offline geroldh

  • "Berg ist niemals Alltag"
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 745
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re.: Gscheuerwand am 04.10.
« am: Sa, 05. Okt 2019, 11:19 »
Zitat von: Steinbock78
...
Mit dieser Tour ist mein diesjähriger Chiemgauurlaub leider wieder viel zu schnell zu Ende  #schade#

#hallo# Steinbock78,
dies haben Urlaube - jedenfalls solange diese nicht pauschal gebucht werden #gruebeln# - leider so an sich:
schwuppdiwupp und vorbei sind sie...  ???

#gutgemacht#, was du trotz des tw. durchwachsenen Wetters unternommen hast - komm' doch mal wieder...  :)

Offline Steinbock78

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 90
Re.: Gscheuerwand am 04.10.
« am: Mo, 07. Okt 2019, 21:30 »
Dafür kann man bei solch einem Urlaub spontan entscheiden, welchen Berg man geht bzw bei schlechtem Wetter kann man auch mal einfach faulenzen  :).
Ich bin übrigens seit über 10 Jahren im Chiemgau unterwegs und immer im jetzt Bergsteigerdorf Schleching einquartiert.  Das ist für mich jetzt schon wie Heimkommen, wenn ich in Urlaub fahre. Den Abschied macht das natürlich auch nicht leichter  :-\.
Deshalb muss es schon blöd laufen, dass mich der Chiemgau nicht mehr sieht  #hihi#.