Hochalm

Autor Thema: Pölcher Schneid

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 864,  Antworten: 4)

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 635
Pölcher Schneid
« Antwort #0 am: So, 22. Sep 2019, 21:21 »
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage an die Leute, die sich im Gebiet der Pölcher Schneid auskennen.
Ich bin heute Vormittag auf den Karkopf (einen meiner Lieblingsberge) gewandert. Ich starte dazu meistens am Wanderparkplatz in der Spatenau, gehe dann Richtung Doaglalm, lasse diese aber links liegen und gehe über das Sachrinnsteinhaus zur Pölcher Schneid und von dort weiter auf den Karkopf.
Soweit so unspektakulär. Und nahe beim Sachrinnsteinhaus stellt sich mir die erste Frage. Hier ist ein ein Ewald-Steig beschildert. Ich habe diesen bisher noch nie genutzt. Kennt den jemand und ist der noch gangbar bzw. zu empfehlen?

Ich wollte ihn eigentlich beim zurück gehen von oben gehen. Laut Karte kann man auf diesem Steig von der Pölcher Schneid hinunter zum Alfred-Drexel-Haus und von dort wieder rüber zum Sachrinnsteinhaus gehen. Aber mir hat sich an der Pölcher Schneid ehrlich gesagt kein Einstieg nach unten aufgedrängt (siehe Foto, der mit dem Pfeil markierte Steig). Ich habe zwar nicht exzessiv gesucht, aber so recht deutlich war da nichts zu sehen.

Hatte ich heute einen schlechten Tag und etwas Tomaten auf den Augen oder gibt es den Steig evtl. gar nicht mehr? Oder wie kommt man da runter und lohnt sich das?

Wäre toll, wenn jemand da einen Tipp für mich hätte.

Danke schon mal im voraus und viele Grüße

Rennschnecke
 

roBerge.de

  • Werbung
    •  
Pölcher Schneid
« am: So, 22. Sep 2019, 21:21 »
 

  

Hinweis zur Werbeanzeige: Die gemeinnützige GmbH AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von Unternehmen und Einrichtungen zu übernehmen, die Daten zertifiziert zu löschen, die Geräte aufzubereiten und sie anschließend zu vermarkten. Als Europas erstes gemeinnütziges IT-Unternehmen schafft sie Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.



Offline kovalam

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 62
Re.: Pölcher Schneid
« am: Mo, 23. Sep 2019, 12:30 »
Servus Rennschnecke,
ich bin den Ewald-Steig, der eher ein Weg ist, vor ca. 2 Jahren das letzte mal gegangen.
Er war schön und leicht zu gehen. An dem Alfred-Drexel-Haus vorbei geht der Weg weiter zu den Seitenalmen.
Der Steig zur Pölcher Schneid ist deutlich anspruchsvoller. Es geht auf dem kürzesten Weg nach oben.
Es ist zu steigen und kann nach Regen auch ganz schön rutschig sein.
Der Einstieg von oben ist fast wie auf der Karte eingezeichnet, vielleicht etwas weiter Richtung Karkopf.
Über die Wiese schlecht zu erkennen im Wald dann aber eindeutig.
Auch schön ist übrigens der Steig von der Oberstuffer Alm zum Alfred-Drexel-Haus.
Vom Wanderparkplatz Spatenau kommend, die Abzweigung zur Doaglalm rechts liegen lassen.
Weiter auf der Forststraße Richtung Hochries.
Bei der Hütte durchs Gatter, weiter bis die Fahrstraße rechts zur Oberstuffer Alm abzweigt.
Links ginge es zur Hochries.
Zwischen den beiden Wegen geht der Steig durch einen kleinen Graben Richtung Karkopf.
Es war auch mal beschildert, kann's aber nun nicht mehr versprechen.
Der Steig hat sogar einen Namen: Franz Fischer Weg

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachgehen!

Harald

Offline Chtransalp10

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 22
Re.: Pölcher Schneid
« am: Mo, 23. Sep 2019, 15:33 »
Hallo Rennschnecke,
ja, die obere Hälfte vom Ewald-Weg ist von oben wirklich schwer zu finden. Einfach leicht absteigend auf Kuhtritten über die Wiese, dann siehst du einen Übertritt über den kleinen Zaun. Von da ab steil - sehr steil! - nach unten bis kurz oberhalb vom Alfred-Drexel-Haus. Dort nach links in den Ewald-Weg abbiegen. Ich gehe diesen Weg am liebsten an heißen Hochsommertagen bergauf, da er schön schattig ist. Im Frühjahr ist er schwieriger zu gehen, da der Schnee in diesen Schattenlagen sich lange hält, aber wie gesagt, im Sommer bei trockenen Verhältnissen ist er wunderschön - und einsam! Ich bin dieses Jahr mal an der Pölcherschneid gefragt worden, als ich über die erwähnte Wiese kam : " Ja, wo kommen SIE denn her?"
Mein Weg führt mich meistens vom Waldparkplatz auf kleinen, nicht bezeichneten Pfaden zur Sachrinnstein-Jagdhütte und dann weiter auf dem Ewald-Weg hinauf... da kann man dann sogar an heißen Sommertagen alleine unterwegs sein...
Viel Spaß beim Entdecken!

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 635
Re.: Pölcher Schneid
« am: Mo, 23. Sep 2019, 20:52 »
Hallo zusammen,

das sind doch mal schöne Tipps, vor allem weil ich damit die Chance habe, dem Massenansturm im Einzugsgebiet der Hochries etwas aus dem Weg zu gehen.
Herzlichen Dank, ich werde die Sachen auf jeden Fall mal ausprobieren!

Viele Grüße

rennschnecke

Offline Powerlokomotive

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 27
Re.: Pölcher Schneid
« am: So, 13. Okt 2019, 21:01 »
Hallo Rennschnecke,
hier ein Bild vom Einstieg in den Pfad "Ewaldsteig". Mit geübtem Auge eigentlich nicht zu übersehen, direkt neben dem Stacheldrahtzaun geht die Pfadspur los (wir waren heute mit dem MTB dort oben).

 
191013 Pölcherschneid Ewaldsteig.JPG


Viel Spaß!