Rechtliche Hinweise

Oft bewegt man sich beim Mountainbiken außerhalb der Gesetze, ohne sich dessen bewusst zu sein. Im schlimmsten Fall, z.B. bei einem Unfall, kann dies zu erheblichen Schwierigkeiten rechtlicher und finanzieller Art kommen.

Österreich: In Österreich ist das Mountainbiken im Gebirge grundsätzlich verboten, außer die Wege sind extra als Radwege gekennzeichnet.

Deutschland: Das Biken ist grundsätzlich erlaubt, aber das Fahren abseits der Wege ist verboten. Details sind auf Länderebene festgelegt, deshalb gibt es keine einheitlichen Regelungen.

Da wir von roBerge.de nicht wissen, welche der von uns vorgestellten MTB-Routen in der Gegenwart oder Zukunft offiziell verboten oder freigegeben werden, beschreiben wir hier die Touren so, wie sie aufgrund der Kenntnis des Autors technisch als befahrbar gelten. Dies heißt nicht unbedingt, dass die beschriebenen Touren auch erlaubt sind. Sofern uns Einschränkungen bekannt sind, geben wir in der betreffenden Tourenbeschreibung einen Hinweis.
Deshalb ist es für jede Tourenplanung selbstverständlich, dass man sich an geeigneten Stellen (Gemeinde, Grundstückseigentümer, Tourismusbüros, Polizei, Gendarmerie) Auskunft über die Befahrbarkeit der Strecken einholt. Die von uns angegebenen Links zu den Tourismusbüros sind hierzu eine Hilfe. Wir weisen extra darauf hin, dass wir insbesondere für die rechtliche Befahrbarkeit der beschriebenen Touren sowie für Fehler in den Beschreibungen keinerlei Haftung übernehmen können!




Bike-Schmankerl für jeden Geschmack!
Die Bayerischen Alpen bieten Mountainbikern gemütliche Feierabendrunden, konditionell fordernde Touren oder Runden mit flowigen und anspruchsvollen Trail-Abschnitten. Urige Almen verlocken zur Einkehr, und die Extraportion Aussicht gibt es beim Gipfel-Hike.

Amazon   buecher.de

Rund um die Loferer und Leoganger Steinberge

Begonnen von Kalapatar, 25.08.2019, 20:16

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kalapatar

Servus Beinand

Heute war eine MTB Runde angesagt, die unter dem Begriff ,,Steinberg Runde" bekannt ist. Start war in Waidring an der Talstation der Hochplattenbahn. Von hier an der Saalach entlang Richtung Lofer. Man kommt an den ,,Wilden Tschaggalaggas" vorbei: Sieben Außerirdische vom Planeten Jupiter wurden hier zu Stein, nachdem sie notgelandet waren (ein Projekt der Volksschule St. Martin bei Lofer). Nach einem kurzen Besuch der Wallfahrtskirche ging es an den Lamprechtslochhöhlen vorbei über Weißbach Richtung Saalfelden. Dort dann nach Westen über Leogang hinauf nach Hochfilzen. Das zieht sich hier ein wenig, es geht ca. 13km hoch, ist also abgesehen von 2 Stufen nicht allzu steil. Die Frage, die sich jedoch stellte: Hält das Wetter?
Weiter zum Wiesensee Richtung St. Ulrich. Und da kam es dann das angesagte Gewitter mit Blitz und Donner. Unterstellen war angesagt. Nachdem es etwas nachgelassen hatte, wieder rauf aufs Bike und am Pillersee entlang zurück zum Ausgangspunkt. Es war etwas schade, denn die Strecke am Pillersee ist eigentlich recht schön. Jetzt musste natürlich noch eine Stärkung in Waidring sein, und da kam doch dann tatsächlich wieder die Sonne raus.
Man fährt meist auf ausgeschilderten Radwegen, erst einen Teil auf dem Mozart, dann auf dem Tauern Radweg, verfahren fast nicht möglich!
Da der Tacho den Starkregen nicht ganz unbeschadet überstanden hat, muss ich auf eine ältere Rundfahrt zurückgreifen:

Statistik: 70km, 570Hm

Viele Grüße, Kalapatar



[Werbung ausschalten]