Hochalm

Autor Thema: Ro(berge)fan am 16.07.19

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 478,  Antworten: 2)

Offline Christian M.

  • The truth is out there
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 1840
Ro(berge)fan am 16.07.19
« Antwort #0 am: Mi, 17. Jul 2019, 09:08 »
Servus beinand!

Zufällig hab ich gesehen, dass es ein schönes Mallorca-Buch vom Bruckmannverlag zu gewinnen gibt! Das könnte ich sehr gut gebrauchen!  :)

Deswegen mal wieder ein Bericht von mir.  ;) Zumindest ein Teil.

Gestern waren Martl und ich im Rofan auf der Suche nach Edelweiß. Ob wir welche gefunden haben, erfahrt ihr dann später.

Start war am Parkplatz der Rofanbahn. Dieser ist kostenlos und da wir mit der Bahn runter fahren wollten günstig gelegen. Wir folgten immer dem Wegweiser "Dalfalz-Alm", da wir über diese zum Hochiss wollten. Eigentlich wollten wir noch den Klobenstein mitnehmen, aber wir haben den Abzweiger verpasst. Was am Ende aber ganz gut war, da wir sonst die Bahn ins Tal verpasst hätten.
Jetzt gibts noch ein paar Bilder, den Rest erzählt euch dann der Martl.  #danke1#

VG
Christian

P.S. Lieber Reinhard, bitte in den Lostopf "Kennwort WanderUrlaubsführer Mallorca"
 
01Hochiss.JPG



roBerge.de

  • Werbung
    •  
Ro(berge)fan am 16.07.19
« am: Mi, 17. Jul 2019, 09:08 »
Bergkräuter
Dort oben sehe ich Euch wachsen
Heilkräuter aus den Bergen - finden und anwenden


Offline Martl

  • schee is do herom
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1028
Re.: Ro(berge)fan am 16.07.19
« am: Do, 18. Jul 2019, 21:34 »
Servus roBergler,

jetzt komm ich endlich dazu, noch ein paar Zeilen zu schreiben.
Genau, den Abzweig zur (nicht Klobenstein) Klobenjochspitze verpasst, standen wir kurz darauf
zumindest am Kotalmsattel (1.976 m), der wohl auch "Steinernes Tor" genannt wird.
Dort war es sehr zugig, überhaupt war es vormittags im Aufstieg großteils recht frisch (um die 11/12° C) und bewölkt #zitter

Dann ging es weiter und bald recht steil hinauf in Richtung Streichkopf.
Hier kommt man aus dem "Kessel" raus und der Blick Richtung Süden wird langsam frei.

Nach ca. 4 Std. hatten wir unser Hauptziel, den Hochiss (2.299 m) erreicht. Höchster Gipfel im Rofan!
Als wir kamen, waren nur 2 andere Leute da. Als wir gingen waren es mindestens 30 andere.
Also schnell weg.

Wir wollten auf dem Grat die Dalfazer Wände entlang unsere Tour fortsetzen.
Dort ergab sich noch, der eine oder andere schöne + ruhige Pausen-/Brotzeitplatz, inzwischen war es auch viel
sonnniger und dementsprechend wärmer geworden  #sonne6#

Der letzte Gipfel war der/die Rotspitz (2.067 m), von hier wollten wir zu Bergbahn rüber queren,
was aber nur auf einem etwas abenteuerlichen (evtl. aufgelassenen?) Steig einigermaßen direkt
möglich war. Letztlich ging es aber schneller als gedacht, somit stand einem Glas Milch vor
unserer Abfahrt auch nichts mehr im Wege.

Schöne Tour :)  ->komplett zu Fuß rauf und runter dürfte man aber nicht so viele Pausen machen wie wir, sonst
dauerts wirklich lange...  ;)

Aber wie war das noch mit den Edelweiß... ?


Gruß
Martl

Offline Christian M.

  • The truth is out there
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 1840
Re.: Ro(berge)fan am 16.07.19
« am: Fr, 26. Jul 2019, 07:47 »
...jetzt noch die Auflösung zu den Edelweiß. In der Tat, es waren einige zu finden! :-)

Davor noch ein paar Eindrücke zur Tour!

VG
Christian