Dummy

Autor Thema: Attersee-Klettersteig zum Mahdlgupf am 18.06.2019  (Gelesen 325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Kurz nach seiner Eröffnung war ich den 1200 Klettermeter langen Attersee-Klettersteig im August 2012 schon einmal gegangen, damals ein ziemlich einsames Unterfangen. Heute ist die aussichtsreiche Ferrata hoch überm Attersee an den Wochenenden völlig überlaufen. Unter der Woche hält sich der Ansturm noch in erträglichen Grenzen.

Weil ich die Tour in guter Erinnerung behalten habe, ließ ich mich von meinem Schwiegersohn leichtfertig überreden mitzukommen #hihi#. Ich merkte aber bald, dass ich vor sieben Jahren doch deutlich fitter gewesen sein muss :(.
Als wir gegen zehn den Einstieg erreichten, hieß es erst einmal Schlange stehen. Zwei Gruppen waren vor uns dran, später wurden wir noch von einigen beneidenswert schnellen Kollegen überholt #musik2#.

Der Steig ist mit einem durchgehenden Stahlseil versichert. Zusätzlich sind in den steileren Abschnitten (überwiegend B/C) häufig Stahlstifte als Tritthilfen vorhanden.
 
01_Steil.jpg


In der Wandmitte befindet sich die mit D bewertete, leicht überhängende Schlüsselstelle, der „Schokoladenüberhang“. Dort stoppte die Karawane, weil eine durchaus sportliche junge Frau verkrampfte und von der nachsteigenden Truppe mit vereinten Kräften nach oben gehievt werden musste.
Die Zwangspause hatte mir gutgetan, sodass ich den Überhang mit roher Gewalt meistern konnte. Im darüber liegenden „Wald“, einer schattigen Raststelle, musste ich dann trotzdem noch eine längere Brotzeitpause einlegen - die Steilpassagen hatten mich geschafft.

Schon eher nach meinem Geschmack waren dann die weniger steilen Abschnitte, wo man den prächtigen Attersee-Mondsee-Blick richtig genießen konnte.
 
02_Attersee-Mondsee.jpg


Die letzten 100 Hm sind dann wieder anstrengender. Für die überhängende D-Stelle musste ich noch mal an meine Grenzen gehen, bevor ich schließlich den ausgesetzten C-Ausstieg von oben knipsen konnte #victory#.
 
03_Ausstieg.jpg


Am Gipfelkreuz war ich heilfroh, endlich Helm und Klettersteigset loszuwerden. Ein Päuschen mit Blick zur Brennerin gönnten wir uns noch, bevor wir den Abstieg antraten.
 
04_Mahdlgupf_Brennerin.jpg


Der gut markierte Wanderweg führt am Großen und Kleinen Schoberstein vorbei, auf einen Besuch der beiden verzichteten wir lieber ;). Rechts vom Kleinen Schoberstein ist Weißenbach am Attersee zu erkennen. Dort hatten wir unser Auto geparkt.
 
05_Kleiner_Schoberstein.jpg

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 19.06.2019, 14:17 »