Dummy

Autor Thema: Klettersteig mit Kindern  (Gelesen 4656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ruth

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 3
Klettersteig mit Kindern
« am: 14.01.2006, 18:43 »
Wir würden in diesem Sommer gerne eine kombinierte Hütten-Klettersteigwanderung in den Dolomiten unternehmen. Wir haben haben zwei Söhne im Alter von 12 und 16 Jahren, die Klettererfahrung haben. Wer kann uns einen Tipp für eine gute, nicht zu schwierige Tour von ca. 7 Tagen geben? ???

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 14.01.2006, 18:43 »

Offline Blaufuchs

  • roBergler
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
Re: Klettersteig mit Kindern
« Antwort #1 am: 15.01.2006, 14:59 »
Grüß Dich,
wenn ich mal davon ausgehe, dass Du 7-Tage am Stück meinst (also nicht wieder zum Auto und weiterfahren), fallen mir spontan 2 Gebiete ein: Sexten und Brenta. Sexten könnte durch die Kriegsstellungen auch für Kinder abwechslungsreicher sein, die Steige (bis auf das Vebindungsstück Berti-Carducci Hütte) leichter und man hätte auch die Gelegenheit mal 2 Tage auf der  gleichen Hütte zu sein und Touren als Abstecher zu machen (z.B. 3-Zinnen-Hütte). Das Gebiet bietet meist für jeden was. Die Brenta ist einen Tick schwerer (teilw. bis 3000m, d.h. Steigeisen nicht vergessen), aber landschaftlich schwer zu toppen. Bei allen anderen geschlossenen Gebieten sind irgendwelche Teilstücke meist schon recht schwer (z.B. Sella, Pala), oder meiner Ansicht nach nicht groß genug (außer man nimmt viele Auf- und Abstiege in kauf und wechselt das Gebiet). Evtl. könnte auch der Rosengarten interessant sein: Insgesamt leichter als Sexten, da ich aber dort noch keine Hüttenwanderung gemacht habe, weiß ich nicht, ob das Gebiet eine Woche hergibt (in Sexten und Brenta war ich schon mehrfach so unterwegs).
Hoffe es war hilfreich für den Anfang. Melde Dich einfach noch einmal, wenn Du für Sexten oder Brenta einen genaueren Tourablauf bräuchtest.

Ha det bra
Blaufuchs

Offline Ruth

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 3
Re: Klettersteig mit Kindern
« Antwort #2 am: 17.01.2006, 09:07 »
Vielen Dank Blaufuchs!
Das ist ein super Tipp mit Sexten. Kannst du mir Literatur, bzw. Kartenmaterial empfehlen? Für einen genaueren Tourenablauf wäre ich dankbar. Brenta interessiert mich auch sehr, aber scheint doch eher was für die nächste Tour zu sein. Wie kann man einem Flachlandtiroler ha det bra übersetzen?
Tschüss!
Ruth

Offline Blaufuchs

  • roBergler
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
Re: Klettersteig mit Kindern
« Antwort #3 am: 17.01.2006, 17:15 »
Grüß Dich,

okay, werde mal meine Karten wälzen .... (bin die Woche nicht at home).

Ha det bra  (mach's gut - norwegisch)
Blaufuchs

Offline Blaufuchs

  • roBergler
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
Re: Klettersteig mit Kindern
« Antwort #4 am: 18.01.2006, 08:25 »
Grüß Dich,
anbei mal erste Entwürfe:
1.Tag: Fischleinboden - 3 Zinnenhütte (Ü) / Toblinger-Knoten (KS2-3)
2.Tag: 3-Zinnenhütte - Paternkofel (KS2-3) - Zsigmondyhütte (Ü)
3.Tag: Zsigmondyhütte - Alpinisteig (KS2-3) - Bertihütte (Ü)
4.Tag: Bertihütte - Roghel /Gabriella (KS4) - Carduccihütte (Ü)
5.Tag: Abstieg Fischleinboden

Alternativen / Zusätze:
a) Zusatztag auf 3-Zinnehütte und 3 Zinnen umrunden (evtl. Passportensteig auf den Paternkofel (KS2)
b) bei genug Luft am 3.Tag von der Sentinellascharte auf die Rotwand (Zandonella KS4)
c) 3.Tag Zsigmondy-Alpini-Rotwandwiesenhütte (Ü) / 4.Tag über Rotwand (KS) -Bertihütte (Ü)

Zusatz-Gipfel:
a) Schusterplatte (von 3-Zinnenhütte)
b) Oberbachernspitze (von Zsigmondyh. oder Büllelejochh.)
c) Hochbrunnerschneid (von Zsigmondyh.)

Etwas abseits, daher eher als Tagestouren vom Auto:
a) Monte Piano / Piana (KS1-2)
b) Ferrata Merlone (Cadinspitze / KS2-3)

Anfangspunkte:
- Fischleinboden (+ bequemer Zustieg, gute Eingewöhnung, überwältigender erster Eindruck der 3 Zinnen / - langer Zustieg, Parkplatz gebührenpflichtig)
- Auronzohütte (+ schneller Zustieg zu 3-Zinnenhütte / - teuere Mautstraße, langer letzter Tag)
- Kreuzbergpass (+ guter und schneller Zustieg zur Bertih. / - schwerer erster KS-Tag)

Sonstiges:
- für Roghel/Gabriella Steigeisen ratsam
- Taschenlampen für Stollen nicht vergessen
- Reservieren (im Sommer brechend voll)
- Begehung andersherum (subjektiv?): Mehr Zustiegshatscher; mehr steile KS-Abstiege; Lichtverhältnisse (?) für Aufnahmen

Karten / Führer:
- Kompass-Karte 625 "Sexten" (1:25 000)
- KS Dolomiten (Rother Bergverlag) (für Klettersteige)
- Dolomiten 5 (Rother Wanderführer) (für Verbindungswege)
Es gab fürher auch noch einen guten AV-Führer ... muß ich aber noch mal recherchieren.

Beste Überreste 1.WK:
- Rotwand
- Paternkofel
- Toblinger Knoten
- Monte Piana / Piano

Hab ich noch was vergessen ... bitte melden ... außer, dass für mich persönlich auch nach vielen Touren Sexten immer noch der Inbegriff von Klettersteigen ist und in all den Jahren nie seinen Reiz verloren hat (waren auch 1986 meine ersten längeren KS-Touren).

Ha det bra
Blaufuchs

Offline Ruth

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 3
Re: Klettersteig mit Kindern
« Antwort #5 am: 21.01.2006, 18:00 »
 :DVielen Dank für die Mühe! Da kann der Sommer kommen! Wenn Du irgendwann mal Fragen zu Korsika und GR 20 hast, kann ich mich gerne revanchieren. Nur mit Klettersteig ist da nicht viel zu machen.
Liebe Grüße!
Ruth