Bildinfo

Autor Thema: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"

    0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 2059,  Antworten: 75)

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mi, 15. Mai 2019, 21:10 »
Nein, war natürlich in der Region. Absolutes Ro Berge Kerngebiet
Almrausch

Online eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4360
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Do, 16. Mai 2019, 11:37 »
Absolutes Ro Berge Kerngebiet

 #gruebeln#    Chiemgauer? #gruebeln#

eli

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Do, 16. Mai 2019, 13:24 »
ja ! Wenn man den Berg findet und damit den Talort, dann ....

Almrausch

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Fr, 17. Mai 2019, 07:58 »
Naja, jetzt ist es doch etwas schwieriger. Deshalb ein weiteres Foto aus dem Gebiet direkt oberhalb der verfallenen Alm.
Almrausch

Online eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4360
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Fr, 17. Mai 2019, 11:16 »
Servus Almrausch,

das ist wirklich eine harte Nuss! 5 + .  Muss bald zum Zahnarzt!  #hihi#
Einfach mal ein Versuch. Bin vor etlichen Jahren mal über den Jagasteig rauf zum Hörndl und habe dabei das folgende gezoomte Foto gemacht. Es zeigt den Blick rüber zum Hochfelln. Und auf deinen Bildern erkenne ich , grummel grummel, evt., vielleicht, ggf.  am Ende ganz hinten die Seilbahnmasten oben am Hochfelln. Darum ein erstes  Angebot .

Sprichst du von der verfallenen Hochkienbergalm, unterhalb der Gurnwand auf dem Weg zur Röthelmoos, Weitsee etc.?

Na Hawedere

eli

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Fr, 17. Mai 2019, 20:13 »
Nein, weiter westlich.  auf dem bekannten Berg,  neben den 3 Gipfelen (oberhalb der Alm), die alle drei die gleiche  Endung mit 4 Buchstaben haben, war jeder Ro Bergler bestimmt schon.
Almrausch
Ps ich war heute an dem Marterl von dem Wilderer, den wir als nächstes suchen werden. Das Gipfelchen darüber  hat wahrscheinlich auch schon jeder besucht

Offline abi

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 191
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Sa, 18. Mai 2019, 12:02 »
Tja, dann werfe ich mal die Huberalm in die Runde...

Online eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4360
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Sa, 18. Mai 2019, 14:08 »
Huberalm unter  Sonnwendwand und Scheibenwand - allen Respekt abi! #gutgemacht#

Erst über Agrarkulturerbe habe ich die schaurige Geschichte anno 1920 vom Jüngling M.H. und dem Förster H. nachlesen können.
Aber sollte das auch von Almrausch so bestätigt werde, gehören die Siegpunkte ganz allein dir.  :)

Hawedere

eli

PS: Habe jetzt das Bild gefunden, das zu deinem 2. Foto passt - und da ist mir ein Licht aufgegangen, wo es aufgenommen wurde.

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Sa, 18. Mai 2019, 16:01 »
 #musik3# perfekt jetzt seit ihr ja doch noch draufgekommen.
https://www.ovb-online.de/rosenheim/ro-ch-gem/wilderer-gnadenlos-verfolgt-4977792.html
oder wie von Eli gefunden: 
https://www.agrarkulturerbe.de/organisation11_almgeschichte.php?id=6087&suche=&trennesuchtext=
War das jetzt T5  #hihi#  oder noch T4 ? Ich denke das  nächste ist dann wesentlich leichter T2 ! Gestern habe ich dem Marterl einen Besuch abgestattet . Es geht dann gleich weiter evt ist dann die Ro-Berge Gruppe dann schon vom Brünnstein zurück und kann miträtseln.
Almrausch

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Sa, 18. Mai 2019, 19:44 »
Am Berg X verloren sich die Spuren des gesuchten Wilderers, nur seinen Hut fand man, nachdem er von einer illegalen Pirsch nicht mehr zurückgekommen war. Über 30 Jahre später tauchten seine Gebeine auf dem gegenüberliegenden Berg bei Ausbesserungsarbeiten am Weg wieder auf.  Wie der Wilderer ums Leben kam und wer ihn getötet hat wurde nie aufgeklärt. Dank der Schlauheit seiner Stammtischbrüder konnte man die Leiche dem gesuchten Wilderer zuordnen. Sie holten den gefundenen Hut, setzen sie dem Totenkopf auf, und er passte.
Da dieser Ort/Umgebung so unverwechselbar und sehr leicht zu erraten ist, zeige ich erst mal ein nur ein Bild des Orts, an dem man das Skelett des Wilderer nach 30 Jahren wiedergefunden hat.
Gesucht sind der Berg und der Name des Wilderers.

Online eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4360
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: So, 19. Mai 2019, 20:19 »
Servus almrausch,

nun denn, nach alter Wildererart ein Schnellschuss ins Blaue, denn irgendwie geistert in meinem Hinterkopf ein Bild herum, das ich einmal oberhalb der Zeller Scharte unterm Wendelstein gesehen haben will.  #gruebeln#

Na Hawedere,

eli

Offline Kalapatar

  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 693
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: So, 19. Mai 2019, 22:40 »
Servus

Das ist der Riederstein am Tegernsee und der Wilderer war der Schittler Hartl aus St. Quirin.

Viele Grüße, Kalapatar

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 08:52 »
 #fruehling1# für Riederstein. Super ! Dieser Wilderer war es aber nicht. Der Name steht auf dem schönen Martel (und im Netz) an der Grotte unterhalb der Madonna.
Almrausch

Online eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4360
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 09:05 »
Klasse Kalapatar,

wusste ich doch in meinem Hinterstübchen, dass ich das  Madonnenbild schon mal gesehen habe. Na ja, das Langzeitgedächtnis halt.  #hihi#
Liefere als Buße dann wenigstens das Madonnenbild von der Kapelle am Riederstein. Den Wilderernamen lieferst dann wieder du!  :)

Hawedere

eli

Offline Kalapatar

  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 693
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 11:15 »
Dann war's der Wilderer Pöttinger.

Viele Grüße, Land unter, Kalapatar

Online eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4360
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 11:36 »
Dann war's der Wilderer Pöttinger.
Viele Grüße, Land unter, Kalapatar


Na bravo, Land unter, nix wie rauf auf`n Berg - oder ins Tegernseer Bräustüberl.  #hihi#
Übrigens, unter https://bergundtotschlag.wordpress.com/tag/riederstein/ findet man eine amüsante Geschichte zum "Totenschädel vom Tegernsee!

Hawedere

eli

Offline KACHBERO

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 27
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 14:00 »
ein sehr informatives Rätsel. Ich bin jetzt gespannt, ob die Wilderer Geschichte auch noch kommt, die ich kenne. Falls ja, schlage ich auch noch zu  #hihi# #hihi#

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 17:31 »
 #gutgemacht#
Almrausch
PS falls die Geschichte die du kennst nicht dran kommt kachbero, kannst du sie uns dann zum Schluss erzählen?

Offline almrausch

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 339
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 17:33 »
Dort im Tal, unterhalb dieses Vorberges (Foto), hat im 18.  Jahrhundert ein furchtbares Gemetzel stattgefunden. Die Malerei auf diesem Marterl, das sich in dieser Kapelle (Foto) befindet, erinnert an dieses schreckliche Geschehen. Zusammengebraut hat es sich, weil der gefürchtete Revierjäger, der sich, gedeckt von der feudalen Obrigkeit, nicht nur gegenüber dem Wilde, als Herr über Leben und Tod im Wald sah, den Bogen endgültig überspannt hat. Er rühmte sich, schon 11 Wilderer erschossen zu haben, wobei der letzte gar ein unschuldiger Jagdgehilfe war, was dann letztlich das Fass zum Überlaufen brachte.  Zum Show-Down kam es durch eine List, bei der der verhasste Jäger, zwei Gehilfen und ein angriffslustiger Hund, heute würde man Kampfhund sagen, von 7 Angreifern in einen Hinterhalt gelockt wurden. An den Folgen dieser brutalen Prügelei verstarben der Jäger und einer der beiden Gehilfen. Die Strafe für diese grausame Rache traf aber nur einen der Täter. Er war ins benachbarte Österreich geflohen und hat dort bei einem Arzt seine Verletzungen auskuriert. Nach seiner Rückkehr wurde er zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt und verstarb kurz nach seiner Entlassung. Seine Mittäter kamen glimpflich davon, weil sie zusammen hielten und eisern schwiegen.

Gesucht sind der Namen einer der Angreifer, der nicht ins Gefängnis kam, und der Ort des Gemetzels

Offline geroldh

  • "Berg ist niemals Alltag"
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 686
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re.: Montagsrätsel 385 "Auf Jennerwein's Spuren"
« am: Mo, 20. Mai 2019, 22:39 »
Zitat von: almrausch
... der gefürchtete Revierjäger, der sich ... als Herr über Leben und Tod im Wald sah ... Er rühmte sich, schon 11 Wilderer erschossen zu haben, wobei der letzte gar ein unschuldiger Jagdgehilfe war, ...

Gesucht sind der Namen einer der Angreifer, der nicht ins Gefängnis kam, und der Ort des Gemetzels

#schwitz# ...auch harmlose Schwammerlsucher, Holzsammler und Abseitsgeher ("Zeitreisende") soll er erschossen haben... #gruebel#
Puh, da muß ich doch glatt heilfroh sein, seinerzeit am "315. Tag des gregorianischen Kalenders" - und knapp 100 Jahre vor der "Machtübernahme" eines anderen "brutalen, eiskalten Hundes" - kein Narr gewesen zu sein und dort an den Bächlein der Gemeindegrenze unterwegs zu sein... ::)

Die Beteiligten dieser "Jägersschlacht" sind gemäß einem (heute weltweit verfügbaren) Foto der Erinnerungsstätte auf einem Blechtaferl unter der Malerei am Marterl einzeln aufgeführt... (und die kleine Kapelle steht lt. OSM "nur in der Nähe"...) #musik2#



Nachträgl. Ergänzung (22.05.19) zum geschichtl. Hintergrund:
Wildwest in Bayern – Showdown in Grund
Der wuide Jager – Das Jägerhaus von Gmund
Historische Karte: Uraufnahme (1808-1864)
OSM-Knoten: Wildererschlacht am Grund (11.11.1833)