Dummy

Autor Thema: Hochfelln (Chiemgauer) am 2.5.2019  (Gelesen 329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Hochfelln (Chiemgauer) am 2.5.2019
« am: 02.05.2019, 21:26 »
Heute ging es wieder einmal auf den Hochfelln. Der letzte Sonnentag für  die kommenden Tage musste ausgenutzt werden!

Vom GH Steinberg ohne viel Steigung und ohne Schnee ging es auf der Forststraße hinauf zur Bründling Alm. Dort wurde wir Zeuge, wie gerade auf der Nordseite des Strohnkopf eine Lawine einige hundert Meter nach unten donnerte (Bild 503, Pfeil). Dann ging es weiter auf den markanten Gipfel zu. Vorher noch ein kurzer Aufstieg auf den namenlosen Aussichtspunkt mit Gipfelkreuz. Der Sommersteig war ab dem Wald schneebedeckt, Äste und Baumstämme behinderten immer wieder den Aufstieg. Nach dem Wald die scharfe Serpentine, die heute trotz LWS 2 besondere Beobachtung der Lawinengefahr erfordert Bild 114). Anschließend gingen wir geradeaus direkt nach oben auf den Gipfelgrat zu (Bild 351). Danach erreichten wir den Südhang (Bild 641) des Gipfels und stiegen weiter durch den nassen Schnee (10 - 20 cm) bis zum Gipfelhaus (geöffnet). An der Südwand der Taborkapelle erlaubten wir uns eine einstündige Pause mit heute sehr guter Aussicht unter anderem auf die Berchtesgadener, die Steinberge und das Kaisergebirge. Nur der Blick nach Norden auf den Chiemsee war dunstig.

Der Abstieg erfolgte zur Hälfte auf dem Aufstiegsweg, dann ersparten wir uns das Waldstück und es ging gerade nach unten bis zur Bründling Alm. Diese hat auch im Winter geöffnet, und so ließen wir uns die herrlichen Schupfnudeln schmecken (Empfehlung! siehe Bild 634). Die Bründling Alm ist seit letztem Jahr unter neuer Führung, und die Hütte machte unter Stephi's Leitung einen sauberen Eindruck.
www.bruendlingalm.de

Eine schöne Winterwanderung bei bestem Wetter, allerdings wurde es schnell kühl, wenn mal Wolken kurzfristig die Sonne verdeckten. Es waren auch Leute mit Schneeschuhen unterwegs.
Insgesamt ca. 700 Höhenmeter.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 02.05.2019, 21:26 »