Rechtliche Hinweise

Oft bewegt man sich beim Mountainbiken außerhalb der Gesetze, ohne sich dessen bewusst zu sein. Im schlimmsten Fall, z.B. bei einem Unfall, kann dies zu erheblichen Schwierigkeiten rechtlicher und finanzieller Art kommen.

Österreich: In Österreich ist das Mountainbiken im Gebirge grundsätzlich verboten, außer die Wege sind extra als Radwege gekennzeichnet.

Deutschland: Das Biken ist grundsätzlich erlaubt, aber das Fahren abseits der Wege ist verboten. Details sind auf Länderebene festgelegt, deshalb gibt es keine einheitlichen Regelungen.

Da wir von roBerge.de nicht wissen, welche der von uns vorgestellten MTB-Routen in der Gegenwart oder Zukunft offiziell verboten oder freigegeben werden, beschreiben wir hier die Touren so, wie sie aufgrund der Kenntnis des Autors technisch als befahrbar gelten. Dies heißt nicht unbedingt, dass die beschriebenen Touren auch erlaubt sind. Sofern uns Einschränkungen bekannt sind, geben wir in der betreffenden Tourenbeschreibung einen Hinweis.
Deshalb ist es für jede Tourenplanung selbstverständlich, dass man sich an geeigneten Stellen (Gemeinde, Grundstückseigentümer, Tourismusbüros, Polizei, Gendarmerie) Auskunft über die Befahrbarkeit der Strecken einholt. Die von uns angegebenen Links zu den Tourismusbüros sind hierzu eine Hilfe. Wir weisen extra darauf hin, dass wir insbesondere für die rechtliche Befahrbarkeit der beschriebenen Touren sowie für Fehler in den Beschreibungen keinerlei Haftung übernehmen können!




Bike-Schmankerl für jeden Geschmack!
Die Bayerischen Alpen bieten Mountainbikern gemütliche Feierabendrunden, konditionell fordernde Touren oder Runden mit flowigen und anspruchsvollen Trail-Abschnitten. Urige Almen verlocken zur Einkehr, und die Extraportion Aussicht gibt es beim Gipfel-Hike.

Amazon   buecher.de

Biken zu den Sterntaler Fuizn bei Bad Feilnbach

Begonnen von Kalapatar, 02.05.2019, 17:41

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kalapatar

Servus Beinand

Nach dem gestrigen Massenandrang am Heuberg – es war 1. Mai und es war recht bazig und rutschig, wie man an mancher Hose feststellen konnte – wollte ich heute nochmals das schöne Wetter ausnützen. Also das Radl raus und vom Mangfalltal in die Sterntaler Fuizn nach Bad Feilnbach.
Über Willing und Berbling ging es zur Dettendorfer Kapelle (erst 2013 eingeweiht) und weiter auf sehr schönen Radwegen weiter bis in die Fuizn nach Bad Feilnbach. Es war recht wenig los und so konnte ich in Ruhe die Vögel in der Moorlandschaft beobachten. Währen weiter oben noch recht viel Schnee liegt (Breitenstein und Wendelstein in weiß), war es hier unten gegen Mittag schon sommerlich warm.
Das schönste aber waren heute die aufblühenden Obstbäume rund um Bad Feilnbach: ein Genuss für die Augen!
Auf der Rückfahrt dann ein kühles Getränk in der ,,Moosmühle" , nicht ohne der sehenswerten kleinen Kirche in Wiechs (der Name kommt vom lat. Vicus = das Dorf) vorher einen Besuch abzustatten (erst seit 2017 nach der Restaurierung wieder zugänglich), und weiter zur Mangfall und flussaufwärts zurück nach Hause.
Noch eine Bemerkung:
Schön langsam komme ich mir echt ,,antiquiert" vor, denn der e-Biker Anteil nimmt auch hier in der Ebene signifikant zu - und die sind ganz schön flott unterwegs!

Statistik: 54km, ohne Steigungen

Viele Grüße, Kalapatar



[Werbung ausschalten]