Dummy

Autor Thema: Einige Touren der letzten Woche im Bayerischen Wald  (Gelesen 532 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1201
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Servus Beinand

Hier ein paar Eindrück der letzten Woche im Bayerischen Wald:

Lusen:

Die erste Tour führte mich auch dieses Mal wieder auf den Lusen (von der Fredenbrücke). Mit Skifahren (was ich eigentlich noch vorhatte) war leider nichts mehr, es herrschten hochsommerliche Temperaturen. Der bekannte Weg ging an der kleinen Ohe entlang bis zur Martinsklause. Hier wurde früher Holz gedriftet. Dann weiter über das sog. Teufelsloch mit seinem unterirdischen, verborgenen Wasserlauf (im Norden noch recht eisig) und über den Bohlenweg zur Glasarche (z.T. noch versteckt im Schnee). Von hier erkennt man schon den Gipfel und nach einem steilen, letzten Anstieg über die sog. Himmelsleiter war dieser dann erreicht. Die Hütte hatte geöffnet und man konnte gemütlich in der Sonne ein WB trinken.

Viele Grüße, Kalapatar


roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.04.2019, 18:54 »

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1201
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re.: Einige Touren der letzten Woche im Bayerischen Wald
« Antwort #1 am: 29.04.2019, 18:59 »
Geißkopf:

Die Tour von Bischofsmais auf den Geißkopf und rüber zum Landshuter Haus ist unspektakulär. Man hat jedoch vom dortigen Aussichtsturm einen sehr schönen Blick über den Bayerischen Wald. Weiter geht es durch den sog. Zauberwald: Hier hat ein einheimischer Schnitzer allerlei Tier aus den alten abgestorbenen Baumstümpfen rausgeschnitzt. Und an manchen Stellen findet man schön geschmiedete Kreuze mit alten Totenbrettern. Obwohl es heute kälter war machte sich der Frühling zum Teil schon deutlich bemerkbar.

Viele Grüße, Kalapatar

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1201
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re.: Einige Touren der letzten Woche im Bayerischen Wald
« Antwort #2 am: 29.04.2019, 19:01 »
Großer Falkenstein:

Von Kreuzstrassl ging es dann noch auf den Gr. Falkenstein. Der Weg über das Urwaldgebiet der Höllbachgspreng war wegen Schnee und Schneebruch gesperrt. Noch zeigten die Buchen wenig Blätter, sodass es ein wenig sonderlich wirkte. Das neue Falkensteinhaus ist inzwischen fertig und soll Anfang Mai eröffnet werden (angeblich ca. 40 Übernachtungsplätze). Na ich finde es irgendwie überdimensioniert und nicht so ganz passend, aber das soll jeder selbst entscheiden.

Drei Wanderungen um Ostern, die sich mal wieder gelohnt haben. Und v.a. hat das Wetter super mitgespielt.

Viele Grüße, Kalapatar

Offline Werdenfelser

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 1
Re.: Einige Touren der letzten Woche im Bayerischen Wald
« Antwort #3 am: 29.04.2019, 20:49 »
Auf halbem Weg zwischen Falkenstein und Lusen hat übrigens seit letztem Jahr auch das Waldschmidthaus endlich wieder geöffnet, zwar vorerst (?) ohne Übernachtungsmöglichkeit, aber immerhin sommers von 10-17 Uhr: https://www.waidler.com/berichte/4874.das-waldschmidthaus-hat-wieder-geoeffnet.html



Offline maisalm

  • roBergler
  • Beiträge: 165
Re.: Einige Touren der letzten Woche im Bayerischen Wald
« Antwort #4 am: 01.05.2019, 16:11 »

Der Weg über das Urwaldgebiet der Höllbachgspreng war wegen Schnee und Schneebruch gesperrt.


https://www.br.de/nachrichten/bayern/wanderfalken-brueten-wieder-wanderwegsperre-noch-bis-juni,RP1lq1g