Dummy

Autor Thema: Kleiner Murkopf am 01.04.2019  (Gelesen 270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Männlich
Kleiner Murkopf am 01.04.2019
« am: 01.04.2019, 19:37 »
Die Staufen-Nordseite wird im Winter eigentlich nur von Skitourengehern aufgesucht. Die steilen Flanken, Kare und Rinnen sind nicht das bevorzugte Terrain für Winterbergsteiger mit und ohne Schneeschuhe. Ich hatte auf Steigeisen gesetzt und die Schneeschuhe zuhause gelassen, was sich leider als die falsche Strategie erweisen sollte, weil der durchnässte Schnee extrem anstrengend zu gehen war.

Bis zum Frillensee ging’s auf festgetrampeltem Schnee noch ziemlich gut zu laufen.
 
01_Frillensee_1.jpg

Im Hintergrund ist der Mittelstaufen zu sehen, rechts schaut man aufs Zwieselkar und über der Schneefläche ist der Große Murkopf zum Teil zu erkennen.

Ich stieg am östlichen Rand des Zwieselkars auf, an alten Lawinenfeldern vorbei, direkt auf den markanten Felsblock in der linken Bildhälfte zu.
 
02_Zwieselkar.jpg


Vor dem Felsblock zweigt links eine schmale, steile, schneegefüllte Gasse Richtung Murkar ab.
 
03_Rinne.jpg


Die schweißtreibende Rinne führte mich auf die Westseite des Großen Murkopfs, den man süd- oder nordseitig umgehen kann. Ich entschied mich für die weniger anstrengende nordseitige Variante und stieg dann auf dem „Sommerweg“ zwischen Kleinem und Großem Murkopf zu einem Plateau hoch. Der Kleine Murkopf ist im Sommer ohne Latschenkampf nicht zu haben, im Winter ist er dagegen super einfach zu "bezwingen".
 
04_Blick_vom_kleinen_Murkopf.jpg

Vom kreuzlosen Gipfelchen hat man den Zennokopf schön im Blick, mit etwas Fantasie ist sogar das Gipfelkreuz zu erahnen. Der Große Murkopf schiebt sich rechts ins Foto.

Noch mehr quälen wollte ich mich nicht, der Schnee wurde stündlich weicher.
Im Abstieg orientierte ich mich einfach an den reichlich vorhandenen Skispuren und stand bald wieder am Frillensee.
 
05_Frillensee_2.jpg


Das Forsthaus Adlgaß ist leider bis zum 11. April geschlossen, Montag wär eh Ruhetag gewesen, meinen Kaffee musste ich deshalb zu Hause trinken.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 01.04.2019, 19:37 »

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 869
  • Geschlecht: Weiblich
Re.: Kleiner Murkopf am 01.04.2019
« Antwort #1 am: 02.04.2019, 09:24 »
Servus Klaus,

interessante Tour.  :)

Ist der Felsblock auf dem 2. Bild die Dunklwand?

Was wäre denn dein eigentliches Ziel gewesen, "stabiler" Schnee vorausgesetzt?

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Männlich
Re.: Kleiner Murkopf am 01.04.2019
« Antwort #2 am: 02.04.2019, 10:28 »
Servus schneerose,

die Dunklwand fängt ca. 400 m rechts vom Felsblock an, ist also auf dem Foto nicht zu sehen.

Wenn meine Ausrüstung zum Schneezustand gepasst hätte  ;) wäre ich entweder zum Zennokopf hoch (den Skitourengehern nach  :() oder Richtung Osten auf den Mittelstaufen (die Abenteurervariante  :)).

Aber der Kleine Murkopf war auch wunderbar  #schneemann#

Schönen Gruß
Klaus

Nachtrag: Das, was ich "Zwieselkar" nenne, ist in der AV-Karte und im BayernAtlas verwirrenderweise mit "Mur" bezeichnet.