Dummy

Autor Thema: Skiurlaub im Fassatal  (Gelesen 323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 762
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Skiurlaub im Fassatal
« am: 25.03.2019, 21:04 »
Servus Beinand

Mal wieder in Südtirol. Bei der Hinfahrt habe ich mir gedacht, das wird dieses Jahr nichts, da kommen mir  ja auf dem Karer Pass schon Motorradfahrer entgegen. Also da war dann schon mal sehr viel mehr Schnee.
Aber noch am Sonntag Abend hat es geschneit und das bis Montag Mittag => beste Bedingungen.
Wie immer ein toller Aufenthalt im Hotel Rita, mit super Essen (kann ich nur empfehlen). Und auch die Pisten waren bestens präpariert, keine Probleme. Die Sella Runde ließ sich in beiden Richtungen sehr gut fahren, sogar die Talabfahrt nach Canazei war möglich (wurde natürlich mit zunehmender Sonneneinstrahlung sehr weich – Achtung!). Die Langkofelscharte aperte aber zunehmend aus, da macht eine Skitour wenig Sinn. Die Ausfallrate im Hotel war dieses Jahr sehr groß, ich zählte mindestens 4 Leute, die mit eingebundenem Arm und/oder Krücken ihren Urlaub verbrachten. Und mancher hatte auch noch ein Super Veilchen (ich denke vom Skisturz, oder ???)
Nach einem „Einfahrtag“ ging es gleich zur Sella Runde. Wieder waren viele neuen Lifte vorhanden und leckere Brotzeitteller lockten am Mittag. Wenn  man dann von der Sasslong Weltcup Abfahrt in St. Christina ankommt, gönnt man sich gerne ein löschendes Kaltgetränk. Muss ja nicht gleich der sündteure Moet sein, den es da auch gibt (noch immer sind reiche Russen unterwegs). Ach ja, die Sasslong: Manch einer denkt er ist ein Weltcup Abfahrer, also aufpassen und diesen Möchtegern Freaks aus dem Weg gehen – zur eigenen Sicherheit.
Kommt man von Arraba zur Porta Vescova hoch, dann hat man im Hintergrund das Sella Massiv und schaut direkt auf die Marmolada. Ein Dopio am Morgen und die Sonne genießen – was will man mehr! Ach ja, ein WB oder Spritz schadet da auch nicht.
Den letzten Tag haben wir dann im Skigebiet von Arraba ausklingen lassen. Nochmals die z,T, sehr steilen Pisten aus dem Marmolada Gebiet runter und dann die Sonne auf der Rif. Ciampolin genießen (das ist die Haushütte des Hotels Rita). Da muss jetzt schon noch ein Schnapserl her.
Wieder mal eine gelungene Skiwoche.

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 25.03.2019, 21:04 »

KACHBERO

  • Gast
Re.: Skiurlaub im Fassatal
« Antwort #1 am: 26.03.2019, 07:31 »
Hallo Kalapeter,

die Saslong WC Abfahrt führt nach St. Christina hinunter, nicht nach Wolkenstein. Nach Wolkenstein gehts auf der Ciampinoi. Die war mal die WM Strecke 1970.
Und die steinerne Stadt liegt links von dir. Du bist auf der Strecke nach Plan Gralba oder Wokenstein, da rechts von dir das Sellamasiv zu sehen ist.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 762
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re.: Skiurlaub im Fassatal
« Antwort #2 am: 26.03.2019, 07:52 »
Stimmt natürlich. Danke für die Korrektur.

Viele Grüße,  Kalapatar