Gamsknogelrunde am 22.03.2019

Begonnen von BFklaus, 22.03.2019, 21:02

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BFklaus

Zu meiner Überraschung war der Winteraufstieg zum Gamsknogel vom Jochbergparkplatz bis zum Kreuzgipfel immer noch nahezu durchgängig schneebedeckt. Schneeschuhe waren überflüssig, auf der festen Schneedecke ging es super zu laufen, auch die wenigen Zentimeter Neuschnee störten überhaupt nicht. Im gipfelnahen, waldfreien Bereich wurde die sonnenbestrahlte Schneeoberfläche dann zunehmend sulziger, aber dank der rasch angelegten Grödeln hatte ich ausreichend Grip  :)
Trotz des tollen Wetters mit weiß-blauem Bilderbuchhimmel war am Gipfel nicht übermäßig viel Betrieb.
01_Gamsknogel.jpg
* 01_Gamsknogel.jpg
(Filesize: 282.83 KB, Dimensions: 1400x788, Views: 773)

Die wenigen Skitourengeher machten sich schon alle an die Abfahrt, als ich oben ankam. Den großartigen Ausblick auf die Berchtesgadener hatte ich so ganz für mich alleine  #nasowas#
02_Berchtesgadener.jpg
* 02_Berchtesgadener.jpg
(Filesize: 325.38 KB, Dimensions: 1400x788, Views: 771)

Nach einer kurzen Pause folgte ich dem Wegweiser ,,Zwiesel 1h" nach Osten.
Mit meinen Grödeln kam ich aber nur bis zur ersten Steilstufe. Dort muss in die steile, vereiste Nordflanke gequert werden, was mir ohne Steigeisen und Eispickel zu riskant erschien, auch weil das Stahlseil nur abschnittsweise zu packen war. Also stieg ich den Ostgrat wieder hoch  #gutgemacht#
03_Ostgrat.jpg
* 03_Ostgrat.jpg
(Filesize: 283.07 KB, Dimensions: 1050x1400, Views: 775)


Am Wegweiser entschied ich mich jetzt für den Westabstieg zur Kohleralm. Das ging mit den Grödeln recht gut, wichtig war allerdings, Schneeverfrachtungsrinnen zu meiden.

Den zugefrorenen Frillensee bekam ich beim Abstieg kurz zu sehen.
04_Frillensee.jpg
* 04_Frillensee.jpg
(Filesize: 330.73 KB, Dimensions: 1400x787, Views: 787)

An der immer noch tief verschneiten Kohleralm gönnte ich mir dann eine lange Brotzeitpause, den Gamsknogel fest im Blick.
05_Kohleralm.jpg
* 05_Kohleralm.jpg
(Filesize: 350.32 KB, Dimensions: 1400x788, Views: 751)


Von meiner Schneeschuhspur vom Dezember war beim Abstieg zum Parkplatz zwar nichts mehr zu sehen  #hihi#, eine ziemlich verwehte neuere Spur half aber bei der Orientierung im dichten Wald.

eli

Wie immer schwer beeindruckende Bilder von einer Klasse - Tour, BFklaus.  #danke1# #spass#

Die Seilstelle ist bei deiner gestrigen Schneesituation wirklich gruselig, mir hat sie schon bei viel geringerer Schneeauflage vollauf gereicht.

Hawedere, bin gespannt auf deine nächsten Tourenziele,

eli

BFklaus

Lieber eli, herzlichen Dank für die Blumen #fruehling4+ #danke3#

Das Schwierigste ist halt immer das Umkehren!
Der Grat hat zwei kritische Stellen, die bei Schnee häufig vereist sind. Eine muss abgeklettert werden (da bin ich umgekehrt) und an der zweiten Stufe muss man wieder rauf kommen. Mit der richtigen Ausrüstung ist das gut machbar, aber nicht mit Grödeln.



[Werbung ausschalten]