Dummy

Autor Thema: Schwarzrieshütte  (Gelesen 333 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Schwarzrieshütte
« am: 24.02.2019, 20:00 »
Heute war ich mal wieder auf der Schwarzrieshütte, nachdem ich gelesen hatte dass die momentanen Wirtsleute mit Ende der Wintersaison (letzter Tag Ostermontag) ihr Engagement beenden werden. Lt . Aussage des Wirts soll die Alm zukünftig von der Tochter des Almbesitzers weiter geführt werden. Er selbst und sein Team wird man voraussichtlich auf einer Alm auf dem Brennkopf wiedersehen können.

Übrigens vom 1. Bis 3. März geschlossen (Faschingswochenende)!

Mit Schneeschuhen bewaffnet verließ ich den Parkplatz Gammern (Waldparkplatz) nicht der Ausschilderung zur Wagneralm folgend, sondern bog rechts am südlichen Ende in den Forstweg ein. Er war nur wenig gespurt und man musste schon aufpassen, um nicht in die mehr als knietiefen Stapfen einiger Vorgänger zu treten, allerdings trug der Harschdeckel gut und so blieben die Schneeschuhe zunächst am Rucksack. Die Forststraße macht einen weiten Bogen, von wo es auch mehrere Möglichkeiten zum Aufstieg Richtung Heuberg/Daffnerwaldalmen gibt, den Kitzstein immer gut im Blick.

Später kommt man dann rechter Hand zu dem Abzweig Richtung Euzenau, ohne abzubiegen trifft man dann wieder auf den Forstweg, der direkt vom Parkplatz an der Wagneralm vorbei u.a. ausgeschildert zur Schwarzrieshütte führt. Der Beschilderung folgend ging es über das Almgebiet an der Käsalm vorbei, bald war das aus dem Schnee herausragende Dach der  Schwarzrieshütte zu sehen. Dabei waren die Schneeschuhe in dem holprig gespurten Weg doch recht angenehm.

Nach der kurzen Einkehr und einem Plausch mit dem Wirt ging es wieder zurück zum Parkplatz, diesmal aber über die kürzere Variante an der Wagneralm vorbei. Dabei wählte ich größtenteils meinen Weg zunächst frei über die Almwiesen, da der Schnee immer noch gut trug, und auch auf den Wegen war es mit den Schneeschuhen deutlich komfortabler.

Käsalm mit Blick zum Heuberg und Wendelstein
P1010036#ro.JPG


Lawinenabgänge am nordseitigen Gelände des Spitzstein
P1010040#ro.JPG


Frühlingsboten vor der Schwarzrieshütte
 
P1010042#ro.JPG
 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 24.02.2019, 20:00 »

Online Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1059
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re.: Schwarzrieshütte
« Antwort #1 am: 24.02.2019, 22:44 »
Servus

Ich habe auch schon gehört,  dass die Schwarzries wieder wechselt. War gestern auch ein Thema auf der Wagner Alm. Werde die Paula  (Hüttenhündin)  vermissen.  Und natürlich auch den  fantastischen Brotzeit Teller.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar