Die letzten Rätselgewinner:
415: Stromboli
414: Nachteule
413: Stromboli
412: Nachteule
411: Arzterin
410: Ranger 53
409: Stromboli
408: Arzterin
407: Lia
406: Nachteule & Akelei


Statistik bearbeiten
Alle Rätsel sind aktuell eingegeben. Die Formulare für Neueingabe, Anzeige und Änderung von Rätseln sind noch in Bearbeitung.

neues Rätsel eingeben

Montagsrätsel 92

Begonnen von Reinhard, 21.11.2005, 23:10

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

Hier ist es, das neue Montagsrätsel, von einigen von Euch schon vermisst (aber es ist jetzt noch Montag ...  ;) )

Im Wendelsteingebiet gibt es einen Weg, der eine besondere verkehrsgeschichtliche Bedeutung hat.
Frage 1: Wie heisst dieser Weg?
Frage 2: Welche Bedeutung hat dieser Weg?


Nur wer uns beide Fragen als erster richtig beantwortet, ist der Sieger der Woche!
Wenn es zu schwer wird, geben wir nach und nach ein paar Tipps.
Als Gewinn winkt die freie Auswahl aus einem der Preise der Kategorie 1 (Kartographischer Verlag W.Mayr)

Der Kartographische Verlag Mayr präsentiert nun auch seine neue Webseite:
http://www.karten-mayrverlag.at/

Viel Spass beim Raten!

Christian M.

.... na endlich!  ;)

Ist es vielleicht der Römerweg am Riesenkopfstock?  ???    ???

Gruss und gute Nacht.
Christian

Roberto

Ist es die "Steinerne Stiege" vom Arzmoos zum Förchenbach/Sudelfeldstraße ?

Servus Robert

mrs.t.m

Hallo Reinhard,

Antwort auf Frage 1: der Weg der Wendelstein- Zahnradbahn ???  :-\

Antwort auf Frage 2:Am 12. Mai 1912 rissen die Brannenburger und die Umwohner, die Bauern und Senner zwischen Mühlbachgraben und den Reindler Almen, die Gäste auf dem Wendelstein-Haus die Augen auf: Die erste Bahnfahrt erschloss für das Wendelsteingebiet und für den Bayerischen Bergbahnbau ein neues Zeitalter. Am 25. Mai 1912 wurde die Bahn eingeweiht und dem Verkehr übergeben.

lg, Tanja

Reinhard

Hallo Tanja!

Deine Hinweis ist richtig, aber leider ist es nicht der gesuchte Weg.
Wir wollen den gesuchten Weg etwas eingrenzen: Er liegt im Sudelfeld-Gebiet.
Also: Fleißig weiterraten!

PS: Hast Du schon alle Bergsteiger-Hefte gelesen, die ich Dir gegeben hatte?  ;)

Karl

Hallo Reinhard,

es soll sich zwar um einen Weg handeln, wäre es ein Straße, würde ich ganz schlicht sagen:

1. Deutsche Alpenstraße
2. Bedeutung und Ziel: Die vom Durchgangsverkehr benutzten Quertäler der Alpen zwischen Bodensee und Königssee durch einen geschlossenen Straßenzug längs des Gebirges zu verbinden, um den Fremdenverkehr zu  fördern; 1953 Fertigstellung des Teilstückes zwischen Sudelfeld - Tatzelwurm.

Beste Grüße
Karl

mrs.t.m

Hallo Reinhard,
tja, da fällt mir nur noch der König-Maximilian-Weg ein.. auf den Wendelstein. Aber die verkehrsgeschichtliche Bedeutung??? Da muss ich leider passen. Der ist da ja damals auch nur zu Fuss auf den Berg und wieder runter...

P.S. Hab schon ein paar der Zeitungen durchgeblattelt... auch schon einiges interessantes entdeckt. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

gruß, Tanja

Klaus D.

Da fällt mir noch die Rosengasse ein, Gasse ist auch irgendwie ein Weg, aber wohl doch nur ein Wirtshaus und überhaupt, warum heißt das eigentlich so  ???

Klaus

Reinhard

Nun, dann wollen wir mal einen Tipp geben:
Der Name der richtigen Lsung wurde schon erwähnt, aber das genügt nicht, die Bedeutung fehlt noch!
Und wer gewinnt, der muss natürlich beides genannt haben ...  :)

Samerbergradler

Hallo, ich hab nach einigem Grübeln eine Vermutung und probiers einfach mal.

Also den Maximiliansweg schließe ich aus, der verläuft ja nicht nur im Wendelsteingebiet, sondern eigentlich am ganzen bayerischen Alpenrand entlang.

Aber soviel ich weiß, gab oder gibt es noch eine Wallfahrt aus dem Inntal nach Birkenstein. Der einfachste Weg aus dem Inntal dorthin führt ja wohl über den Sudelfeldsattel. Wo der allerdings genau verlaufen soll, weiß ich auch nicht - ich kenn auch nur die Sudelfeldstraße. Und die Rosengasse wär ja dann ein ziemlicher Umweg.

Außerdem hab ich noch ganz schwach in Erinnerung, dass vor einiger Zeit beim Tatzelwurm ein Fels mit Zeichnungen/Symbolen gefunden worden ist, die irgendwie ein Wegweiser für die Pilger gewesen sein sollen. Früher war die Beschilderung halt nicht so toll wie heute und die Wege auch nicht mehr als Pfade.....

Vielleicht ist das ein Indiz für meine Vermutung und wenigstens die zweite Frage geklärt.
Bin ja sehr gespannt auf die Auflösung   ;-)

Helixstone

Servus zusammen,

Ich probiers einfach mal.

zu 1.: "Steinere Stiege"

zu 2.: Die "steinere Stiege" war der direkte und kürzeste Weg ins Almgebiet Arzmoos von Brannenburg und Flintsbach.
Die heutige Sudelfeldstrasse wurde erst in den 40ern gebaut.
Die Almwirtschaft Arzmoos gibt es übrigens schon seit mindestens 1493.
Auch der Erzbergbau im Arzmoos musste ja irgenwie abtransportiert und versorgt werden.

mfg Helixstone

Reinhard

Servus Helixstone,

gerade wollte ich bekannt geben, dass diese Woche das Rätsel nicht gelöst wurde, da kamst Du mir zuvor  :)
Und Du hast recht, genau diese Lösung wollten wir hören!
Die Steinerne Stiege war früher die kürzeste Verbindung zwischen Brannenburg/Flintsbach und Bayrischzell.
Damit dürfen wir Dir wieder mal gratulieren und spielen Dir zu Ehren ein kleines Ständchen:


Bitte teile uns deine Wunsch mit, die Zusendung machen wir dann wieder auf dem üblichen Weg ?  ;)

Da Kolpe

Da darf ich auch mal gratulieren. Super Helixstone, aber wenn Du Dein Dienstgebiet nicht kennen würdest dann tät´s eh weit fehlen. Denk beim Preis an unsere Bibliothek ;)
Grüsse Kolpe
 

Helixstone


Servus zusammen,

vielen Dank für die Blumen.  ;D

Die "steinerne Stiege" ist doch in unserem Kerngebiet.

Um auch mal fremde Gebiete zu besuchen zu können, wünsche ich mir die Karte "Thierseetal".

Zustellung bitte über den bewährten und kostenfreien Weg.

Leider hab ich "auf die schnelle" kein neues Montagrätsel "auf der Pfanne".
Werde aber ein Rätsel vorbereiten und übermitteln.

mfg Helixstone  :-*



[Werbung ausschalten]