Frozen Church

    

Geschenktipp: Wandern mit der Wintersonne

Autor Thema: Hochsäul (Hagengebirge) am 10.10.2018

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 297,  Antworten: 4)

Offline BFklaus

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 637
Hochsäul (Hagengebirge) am 10.10.2018
« Antwort #0 am: Do, 11. Okt 2018, 13:03 »
Die Hochsäul hat es mir angetan, seit ich ihre schroffe, abweisende Südseite während meiner Besuche des Hanauer Laubs gesehen hatte. Von Nordwesten ist der stille Nachbargipfel des belebten Kahlersbergs etwas zugänglicher, wenn auch nicht ganz einfach zu finden und zu gehen.

Ich startete kurz nach acht in Hinterbrand und querte die hässliche Jennerbahn-Großbaustelle zügig. Von der schicken, neuen Mittelstation aus hat man einen schönen Blick auf den Untersberg und das Lattengebirge, Berchtesgaden lag noch unter einer dicken Nebeldecke.
 
01_Mittelstation_Jennerbahn.jpg


Vorbei an der geschlossenen Priesbergalm ging es über den schattigen Unteren Hirschenlauf hoch zur Gotzenalm, die erst am 15.10. schließt. Bei einer Kaspreßknödelsuppe genoss ich den großartigen Ostwandblick.
 
02_Gotzenalm.jpg


Die Hochsäul ist tatsächlich schon von der Gotzenalm zu sehen, wenn man weiß, wo man hingucken muss  ;). Der Reitsteig zum Landtal lässt sich beinahe anstrengungsfrei gehen, was man dann vom steilen, teils ausgesetzten, aber versicherten Eisenpfad (W5) nicht unbedingt sagen kann. Unterhalb des Löskopfs wurden die Steigspuren undeutlicher, die Markierung mit Steindauben ist aber weiter recht ordentlich. Über die felsige Nordflanke stieg ich schließlich auf den langgezogenen Grasrücken der Hochsäul, das Gipfelkreuz in Sicht. Schön zu sehen sind die steilen Südabbrüche zum Laubseelein hin.
 
03_Hochsäul.jpg


Am Gipfel bot sich ein traumhafter Rundumblick, vom Watzmann über das Steinerne Meer, die Teufelshörner, bis hin zum nahen Kahlersberg im Norden.
 
04_Kahlersberg.jpg

Das Gipfelbuch zeigt doch mehr Einträge, als die abgeschiedene Lage vermuten lässt. Sogar am 27.09. war jemand droben gewesen  ;D.

Beim Abstieg begegnete mir ein Wildbiologe mit Biwakausrüstung, der in der einsamen Gegend seltene Arten aufspüren will.
Der Gegenanstieg zum Hochgschirr war hart, die Beine waren schwer geworden. Eine erstaunlich wenig scheue Gams zeigte am Sattel scherenschnittartig ihr Profil vor der sonnengefluteten Westflanke des Kahlersbergs.
 
05_Gams_am_Hochgschirr.jpg

Offline schneerose

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 775
Re.: Hochsäul (Hagengebirge) am 10.10.2018
« am: Do, 11. Okt 2018, 15:25 »
Das Gipfelbuch zeigt doch mehr Einträge, als die abgeschiedene Lage vermuten lässt. Sogar am 27.09. war jemand droben gewesen  ;D.

 ;D  #hallo#

Offline BFklaus

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 637
Re.: Hochsäul (Hagengebirge) am 10.10.2018
« am: Fr, 12. Okt 2018, 09:58 »
;D  #hallo#
#hallo# ... meine DSGVO-Schere im Hinterkopf hat hier zugeschlagen ...  #isagnix#

Schönen Gruß
Klaus

Offline schneerose

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 775
Re.: Hochsäul (Hagengebirge) am 10.10.2018
« am: Fr, 12. Okt 2018, 10:16 »
Ist kein Geheimnis, sonst hätte ich mich nicht im Gipfelbuch verewigt  :), ja gut mit Pseudonym.  #hihi#

Hab mir an dem Tag dann noch den Hatscherer über Schossenkopf und Vorderen Kragenkopf? zum Kahlersberg gegeben  :), allerdings mit Übernachtung davor und danach auf der Gotzenalm.

Sehr schöne Bilder, vor allem die Gams hat´s mir angetan.  :)

Offline BFklaus

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 637
Re.: Hochsäul (Hagengebirge) am 10.10.2018
« am: Fr, 12. Okt 2018, 14:30 »
Hab mir an dem Tag dann noch den Hatscherer über Schossenkopf und Vorderen Kragenkopf? zum Kahlersberg gegeben ...
Den Hatscherer wär' ich auch gern gegangen. Allerdings reichte die Kondition nicht. Und mit der Zeit wäre es auch knapp geworden  8)

Sehr schöne Bilder, vor allem die Gams hat´s mir angetan.  :)
#danke1#