Dummy

Autor Thema: Farrenpoint vom unteren Jenbachparkplatz  (Gelesen 340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Farrenpoint vom unteren Jenbachparkplatz
« am: 06.10.2018, 18:17 »
Servus Beinand

Heute war der Farrenpoint angesagt. Vom unteren Jenbach PP auf dem Leiblweg hoch zum Malerwinkel mit schönem Blick zum Wendelstein. Der Weg ist dem Maler Wilhelm Leibl (1844 – 1900) gewidmet, der lange in Bad Aibling und dem kleinen Dorf Berbling im Mangfalltal lebte. Eines seiner berühmtesten Bilder hängt als Kopie in der Berblinger Kirche: „Die Drei Frauen in der Kirche“.
Nach etwa 30 Minuten trifft man auf den Forstweg, der von Kutterling hochkommt. Naja Forstweg, das ist inzwischen auch eine ausgebaute Bergstraße. Es geht relativ steil hoch über die Hohe Leite. Früher haben wir uns das als MTB Tour vorgenommen, aber ehrlich gesagt, schon damals viel geschoben. Heute war nur ein e-Biker unterwegs.
Man kommt zur Almfläche der Huberalm.
 
Richtung Huberalm.JPG

Die letzten Kühe wurden heute ins Tal getrieben, Holz für den Winter gemacht und die Betten ausgelüftet. Also nichts mit einer zünftigen Hütteneinkehr.
Vom Gipfel
 
Gipfel Farrenpoint.jpg

hat man einen schönen Blick zur Hochsalwand, dem Wendelstein und Breitenstein,
 
Hochsalwand, Wendelstein, Breitenstein.JPG

und auf der anderen Seite ins Inntal. Hinter der Huberalm grüßt das Kaiser Massiv.
 
Gipfel.JPG

Das Licht war vor allem am Vormittag sehr gut. Und dieses Mal hatte ich auch ein Teleobjektiv dabei: Der Wendelstein lässt grüßen.
 
Wendelstein Tele.JPG

Abstieg wie Aufstieg. War eine entspannte Tour mit schönen Ausblicken.

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 06.10.2018, 18:17 »