Frozen Church

Autor Thema: Pasterkopf (Chiemgauer Alpen, Samerberg)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 553,  Antworten: 3)

Offline Kalapatar

  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 515
Pasterkopf (Chiemgauer Alpen, Samerberg)
« Antwort #0 am: Do, 12. Jul 2018, 21:10 »
Servus Beinand

Heute habe ich mir eine sehr einsame Tour ausgesucht, den Pasterkopf. Wenn man von den Heuberg Almen Richtung Spitzstein schaut sieht man einen bewaldeten Bergrücken. Man kann einen Weg ausmachen und jedes Mal habe ich mich gefragt: Kann man da mit dem Radl rauffahren? Vorweg: von dieser Seite nicht.
Start war am Waldparkplatz, dann Richtung Schwarzrieshütte. An der Käsalm geht es dann rechts
Abzweiigung Käsalm.jpg

weg bis zur Rabeneggalm. Bis dorthin muss man ziemlich durch hohes Gras steigen und sollte sehr auf die Bezeichnung (roter Pfeil) achten. Auch sind lange Hosen von Vorteil.
An der Rabeneggalm bin ich dann nicht direkt den Hang hoch, sondern auf dem Almzufahrtsweg geblieben, der vom Trockenbachtal hochkommt. Nach ca 1,5km geht der dann nach unten und ich bin rechts über einen Zaun und ohne Spur durchs Gelände auf einen kleinen Kamm. Dort kam ich auf einen breiten Fahrweg und konnte weiter unten ein paar Almen entdecken (Pasteralm?). Aber auch ein sehr schönes Wegkreuz vor dem Kühe grasten.
Wegkreuz.JPG

Also schnell ein Foto gemacht, während sich die Kühe am Schweiß meines Rucksackes labten.
Weiter auf der neu gebauten Forststraße hoch, die dann plötzlich im Nichts endet. Also eigentlich Unsinn so eine breite Piste hier hoch zu bauen. Vorher zeigte ein kleiner Steinmann dass rechts ein Weg abging, der dann zunehmend steiler zum unscheinbaren Gipfelkreuz führt.
am Gipfel.jpg

Von hier hat man einen tollen Blick ins Trockenbachtal, vom Rosenheimer Dreigestirn (Hochries, Karkopf, Feichteck) bis rechts zum Spitzstein.
Blick ins Trockenbachtal.JPG

Der Abstieg erfolgte dann direkt unter Umgehung der Strasse zur Rabeneggalm (wie gesagt, den sieht man zwar vom Heuberg, kann man aber nicht hochfahren)
Rabenegg Alm.JPG

und wieder durch Dickicht zurück zur Käsalm und zum PP.
Eine sehr einsame Tour. Ab der Käsalm habe ich nur ein paar Kühe getroffen, mit einer ganz tollen Aussicht.

Viele Grüße, KaPa

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4055
    • Hüttenwandern
Re: Pasterkopf (Chiemgauer Alpen, Samerberg)
« am: Do, 12. Jul 2018, 22:47 »
... Also schnell ein Foto gemacht, während sich die Kühe am Schweiß meines Rucksackes labten.

Einer Bekannten von mir hatten die Kühe mal ein T-Shirt im wahrsten Sinn  des Wortes aufgefressen, das sie zum Trocken über einen Zaun gelegt hatte.
Gott sei Dank hatte sie ein zweites Shirt dabei   #hihi#

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4174
Re: Pasterkopf (Chiemgauer Alpen, Samerberg)
« am: Fr, 13. Jul 2018, 10:41 »
Servus Kalapatar,

 #danke1# für deinen Bericht, da ist mir doch gleich eine Wanderung mit meinen damaligen  Bergkameraden zum Pastaukopf im Hochwinter eingefallen. Da schaut es beim Mahnkreuz am Blasenhag dann so aus.
Im Frühjahr ist dann schon mehr los hier oben, Eingeweihte wissen auch warum. #secret#

Hawedere

eli

Offline schorsche

  • roBergler (ab 20 Beiträge)
  • ****
  • 33
Re: Pasterkopf (Chiemgauer Alpen, Samerberg)
« am: Mo, 16. Jul 2018, 21:08 »
Servus,

de Wanderung werde ich mal machen. Beim Pasterkopf war ich noch nie, schaut aber ganz guad aus. Lass mich dann überraschen, wie viel Leut das man trifft.

Dere
Schorsche