Bildinfo

Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“

  • 78 Antworten
  • 2517 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“ – Bonus-Ausschnitt
« Antwort #60 am: Mi, 09. Mai 2018, 11:39 »
#fotos#  Hmm, netter Versuch: Aber diese Disteln habe ich auch schon im Mangfallgebirge gesehen, ist also kein eindeutiges Motiv aus dem betreffendem Gebiet...  :laugh:
Der von BFklaus fotografierte Hemmerstein (1 Pkt.) fehlt tatsächlich noch in meiner "roBerge-Gipfelsammlung"...
Bei deinem Besuch des Hemmersteins könntest du ja gleich überprüfen, ob Disteln und Hummel noch dort sind  #hihi#

Offline Zeitlassen

  • *****
  • 431
  • ...und immer schön zeitlassen...
Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #61 am: Mi, 09. Mai 2018, 13:29 »
Da schau her, der Reinhard auf seinem Stromradl auf dem Weg zur Sonnwendwand...

Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #62 am: Mi, 09. Mai 2018, 17:47 »
Also ich finde, das Foto hat sogar mehr Extrapunkte verdient!
Schließlich hat BFklaus da einwandfrei die seltene Hemmerstein-Distel und die Hemmerstein-Hummel eingefangen.
 #guteidee# #havefun# #jetztredi#
Schon alleine weil es so ein schönes Foto ist, das sollte Geroldh auf jeden Fall mit berücksichtigen 👍😀
Viele Grüße
rennschnecke 🐌

Offline geroldh

  • *****
  • 561
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #63 am: Mi, 09. Mai 2018, 21:35 »
Zitat von: Zeitlassen
Da schau her, der Reinhard auf seinem Stromradl auf dem Weg zur Sonnwendwand...
Oh, so ein Zufall...  ;)  -  Hat sich da Reinhard doch tatsächlich von meinem Kartenausschnitt Nr. 11 inspirieren lassen...  #biken# ;D

Zitat von: rennschnecke
Also ich finde, das Foto hat sogar mehr Extrapunkte verdient!
...
Schon alleine weil es so ein schönes Foto ist, das sollte geroldh auf jeden Fall mit berücksichtigen 👍😀
Soso, mit "ihrem" Vorsprung kann rennschnecke ganz schön tönen... #musik2#  Soll ich für diese wirklich einmalige Kombination  #fruehling2#  tatsächlich noch 5 Punkte an BFklaus vergeben?  #vorsicht#  Aber dann müßte ich ja unter Protest die ganze Punkte-rechnerei auch für andere Fotos neu machen...  #sonicht#
#gruebel#  Na, wenn sich der Fast-Sieger so für diesen "Abstauber-Punkt" einsetzt... - dann soll dieser dem BFklaus gewährt werden...  #plus1#

Apropos #biene#: In Bezug auf den morgigen "Bollerwagentag" habe ich diese Tage was nettes gesehen: Men's Brain - vs. - Women's Brain (übrigends auch für Bayer verständlich... #hihi#)
#kopfhoch#  und  #gutenacht#

Offline Reinhard

  • *
  • 3887
    • Hüttenwandern
Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #64 am: Do, 10. Mai 2018, 09:13 »
Hat sich da Reinhard doch tatsächlich von meinem Kartenausschnitt Nr. 11 inspirieren lassen...  #biken# ;D

Ab der Hofbauernalm nicht mehr, Gerold ...
Ich bin von der Hofbauernalm einige Minuten auf dem gut sichtbaren Weg Richtung Nordosten gegangen, da man hier noch angeblich mit dem Bike weiterfahren kann (ist aber nicht zu empfehlen). Dann bei einem Stein mit Farbmarkierung links abgebogen und beim Einstieg in den Wald wieder mit Deinem Weg zusammen getroffen.


Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #65 am: Do, 10. Mai 2018, 09:58 »
Also ich finde, das Foto hat sogar mehr Extrapunkte verdient!
Schließlich hat BFklaus da einwandfrei die seltene Hemmerstein-Distel und die Hemmerstein-Hummel eingefangen.

 #dankeschoen# rennschnecke, für deine absolut überzeugende Argumentation  #genauso#

Dem hatte geroldh wenig entgegen zu setzen  #hihi#

Für rennschnecke gibt es deshalb noch ein Extrabild einer Hemmerstein-Hummel (Bombus hemmersteinum) auf einer der seltenen Hemmerstein-Disteln (Carlina hemmersteinum).

Offline geroldh

  • *****
  • 561
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Zu Ausschnitt 6A (« Antwort #21 am: Mo, 30. Apr 2018, 20:33 » und « Antwort #25 am: Di, 01. Mai 2018, 21:19 »):
Tja, für die Karte war ich zu langsam...
...Ja, auf dem Foto ist ein Teil des Drahtzugs drauf. Wenn Du mal zufällig in Aschau nicht weißt, was Du machen sollst: einen Kurzbesuch ist der Drahtzug schon wert und kann mit dem Aufstieg zur Hofalm verbunden werden.
Dabei kommt man an der Hammerbachquelle vorbei, der stärksten Karstquelle weit und breit, besonders eindrucksvoll nach Starkregen oder jetzt zur Schneeschmelze...

Die beiden Beiträge/Fotos von abi und steiger hatten wir zum Anlass genommen, uns diese Orte heute anzusehen (und beim "Drahtzug" auf "echte Zeitreise" zu gehen: z.B. das OVB Rosenheim hat im Jahr 1949 nur 20 Pfg. gekostet...) - und dann anschließend den von mir bereits erwähnten historischen Steig zur Hofalm hinauf zu wandern, um dann den Zellerhorngrat zum Laubenstein zu überschreiten.


So, ich vermute mal, dass es nun keine weiteren Fotos zu den letzten Kartenausschnitten mehr geben wird und damit ergibt sich am heutigen "Vatertag" der folgende "nüchterne" Punktestand (Quer-Summe = 84 Punkte vs. Alter der "Sennerin vom Geigelstein" = 92 Jahre):
- BFklaus: 5 + 5 + 2 + 1 + 1 (Abstauber) = 14
- RADI: 5 + 1 (Trost) + 1 + 5 = 12
- Zeitlassen: 5 + 5 = 10
- Wanderfreak: 1 (Extra) + 2 + 1 + 1 + 5 + 1 = 11
- rennschnecke: 5 + 5 + 5 + 2 = 17
- abi: 1 + 1 (Fleiß) + 1 + 1 (Fleiß) = 4
- steiger: 1 + 5 = 6
- almrausch: 5 + 5 = 10

Demnach hat rennschnecke die meisten Punkte erworben und ist gemäß der Ausschreibung der Gewinner dieses Montagsrätsels.  #glueckwunsch#
Bzgl. des Gewinnes und der Ehre für ein (weiteres) Anschlussrätsel werden sich die beiden Moderatoren Christian M. u/o eli in den nächsten Tagen per PN bei "ihr"/ihm melden.

#danke1#  an alle roBergler, die sich an diesem MR so fleißig beteiligt haben - mal sehen, ob es wie angedacht noch vor Pfingsten, z.B. ab Mo, den 14. Mai 2018 mit dem MR 377 weitergeht - oder evtl. doch das Ende der (Pfingst)Ferienzeit abgewartet wird...

Offline geroldh

  • *****
  • 561
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Also irgendwie bin ich ursprünglich davon ausgegangen, dass wir für meine 13 historischen Kartenausschnitte jeweils zwei Tage brauchen würden... - doch ihr habt alle Teilrätsel stets doppelt so schnell an nur einem Tag gelöst !!

Und so bleibt neben der Gelegenheit nun auch noch etwas Zeit, euch heute zu bitten, mir/uns eure persönlich bekannten historischen Gebiete/Orte aus dem anfangs definierten (erweiterten) roBerge-Gebiet nach meiner "Zeitreise"-Vorlage (= zeithistorischer Ausschnitt aus dem BayernAtlas) HIER zu präsentieren.

Ich hatte für dieses MR versucht Ausschnitte zu finden, die sich jeweils markant durch ein "Objekt" oder der vorhandenen "Verkehrswege" geändert haben, habe aber mit Sicherheit nicht alle Möglichkeiten abgebildet.
Deshalb nun mein Aufruf an euch, am Ende dieses Rätsels eure pers. bekannnten "Zeitreisen" mir/uns zur Verfügung zu stellen.
Antwortet einfach auf diesen Beitrag und bindet einen historischen Kartenausschnitt vom BayernAtlas mit der bisherigen rechtlichen "Nomenklatur" ein (Dateiname). Ich werde dann versuchen, diesem den jeweiligen Dianacht-Ausschnitt gegenüber zu stellen...

Online eli

  • *
  • 3900
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #68 am: Fr, 11. Mai 2018, 08:42 »
Servus beinand!

Nun ist also auch die ungewöhnliche und spannende  "Zeitreise" von geroldh, dem ich an dieser Stelle danken möchte, wieder Geschichte. Herzlichen Glückwunsch an unsere "rennschnecke", die hier am schnellsten durch das verzwickte Kartenlabyrinth gekrochen ist.  #gratulation# .
Da das " MR 376 - Zeitreise " von geroldh ja später begonnen wurde und damit auch die Reisezeit unmittelbar vor der Tür steht, haben die Sieger der letzten beiden Montagsrätsel  rennschnecke (  #nasowas# ) und AbseitsAufwärts schon vor etlichen Tagen einvernehmlich mit mir folgenden Zeitplan festgelegt:

MR 377 von rennschnecke      beginnt am Mo., 18. Juni 2018

MR 378 von AbseitsAufwärts   beginnt am Mo. 16. Juli 2018

Nochmals  #danke1# für euer sofortiges Einverständnis.  #danke1#

Wie es danach weitergeht, muss ich erst noch in Abstimmung mit unseren Montagsrätsel - Regeln und Christian M. und Reinhard festlegen. Da steht ja unter der Nr. 3, dass der Sieger eines Rätsels  zweimal danach gesperrt ist.

Hawedere , ein herzliches Dankeschön allen Mitspielern / Innen und ein schönes, hoffentlich mal ein bisserl verregnetes Wochenende,

eli

Offline abi

  • *
  • 126
...
Antwortet einfach auf diesen Beitrag und bindet einen historischen Kartenausschnitt vom BayernAtlas mit der bisherigen rechtlichen "Nomenklatur" ein (Dateiname). Ich werde dann versuchen, diesem den jeweiligen Dianacht-Ausschnitt gegenüber zu stellen...
Auch hier ein markanter "Verkehrsweg", den es so nicht mehr gibt :-)
Aber wo?

Offline geroldh

  • *****
  • 561
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Zitat von: abi
Auch hier ein markanter "Verkehrsweg", den es so nicht mehr gibt :-)
Aber wo?

#danke1# abi, für diesen interessanten Kartenausschnitt.  ;)
Hmm, soll ich die anderen roBergler noch ein wenig rätseln lassen... - oder geht es hier um "Schnelligkeit" ?  ;D

OK - es handelt sich hier um die historische "Mitfahrer-Fähre" zw. Einöden und Windshausen -
eine solche hat es lt. hist. Karte auch weiter nördl. zw. Brannenburg-Degerndorf und Nussdorf gegeben...

Zitat von:  Gemeinde Nußdorf  >  Tourismus und Freizeit  >  Kunst und Kultur  >  Tradition und Brauchtum
An der Innbrücke steht der -Rufer am Inn-. Während sein Ruf früher dem Fährmann am Inn galt: -Hol über-, begrüßt er heute symbolisch die Gäste Nußdorfs.
...
Foto/Text/Quelle

Offline abi

  • *
  • 126
...es handelt sich hier um die historische "Mitfahrer-Fähre" zw. Einöden und Windshausen -
eine solche hat es lt. hist. Karte auch weiter nördl. zw. Brannenburg-Degerndorf und Nussdorf gegeben...
Ja, so isses ;D

- geroldh: 1 = 1

Die Fähre in Einöden ist, soweit ich weiß, vor dem zweiten Weltkrieg weiter nach Norden (Nähe Laarstein) verlagert worden, nachdem es einen tödlichen Fährmannsunfall gab.

Schade, dass es den Aussichtsturm (A.T.) auf dem folgenden Kartenausschnitt nicht mehr gibt. Ich kann mich noch schwach an ihn erinnern. Wer weiß, auf welchem Berg dieser Aussichtsturm stand?

(Die Gipfelbezeichnung vor "- Berg" und die genaue Bezeichnung vom Moos habe ich mit Höhenlinien übermalt)

Ich glaub, der Gerold hat schon herausbekommen, wo der Kartenausschnitt zu finden ist. Wahrscheinlich will er jetzt jedoch anderen den Vortritt lassen.  ;)

Übrigens ist an diesem bayerischen Berg, der ca. 10 - 20 km Luftlinie von der Tiroler Grenze entfernt ist, von einem "Almbesitzer" ein neuer 25 m hoher Aussichtsturm geplant: klick

Der zuständige Gemeinderat und das Landratsamt stehen dem Vorhaben positiv gegenüber. Man hofft, dass der Turm eine touristische Attraktion wird. Wenn es nach dem Eigentümer der bekannten Alm geht, könnte der neue Turm schon 2019 stehen. Der Turm wird allerdings nicht mehr an der höchsten Stelle des Berges stehen, sondern ein gutes Stück unterhalb. An schönen Tagen soll der Blick bis in die Landeshauptstadt möglich sein.

Offline geroldh

  • *****
  • 561
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Zitat von: Wanderfreak
Ich glaub, der Gerold hat schon herausbekommen, wo der Kartenausschnitt zu finden ist. Wahrscheinlich will er jetzt jedoch anderen den Vortritt lassen.  ;)

#danke1# Wanderfreak für deinen Kartenausschnitt. Ich hatte deinen Beitrag gestern Abend gar nicht mehr mitbekommen - und der Grund meines bisherigen "Schweigens" ist ein ganz profaner:
Nachdem ich während der Woche (noch?) zur arbeitenden Bevölkerung gehöre :P  und der Bengeli >:D  uns für das WE doch tatsächlich Regen gewünscht hatte ...
...
... und ein schönes, hoffentlich mal ein bisserl verregnetes Wochenende,

... hatte ich heute einen recht abwechslungsreichen und erfüllenden "Outdoor-Tag" in den roBergen (Kampen).


Zu deinem Ausschnitt: Ein erster Gedanke ging in Richtung Taubenberg, der hatte auch mal einen "Auss. Turm", aber auch mit diesem bei weitem nicht die genannte Höhe aus dem Ausschnitt. Also doch woanders suchen...

Habe mich dann etwas auf die Suche begeben - und tatsächlich deinen Ausschnitt gefunden:
Es ist der (historische) "Schliers-Berg" (1950: 1257m), heute lt. BayernAtlas "Rohnberg" genannt - und (auch ohne "A.T.") ein paar Meter auf 1265m Höhe "gewachsen".

PS: Presse-Beitrag Neuer Aussichtsturm: Über den Wipfeln auf dem Schliersberg (20.09.17)

Es ist der (historische) "Schliers-Berg" (1950: 1257m), heute lt. BayernAtlas "Rohnberg" genannt 


Gratuliere! #respekt# Hätte mich aber auch gewundert, wenn ich noch einen erweiterten Kartenausschnitt einstellen hätte müssen.

So hat übrigens der Aussichtsturm auf dem Schliersberg in grauer Vorzeit ausgeschaut: klick

Zu deinem Ausschnitt: Ein erster Gedanke ging in Richtung Taubenberg, der hatte auch mal einen "Auss. Turm"


Bevor da irgendein Bedauern aufkommt: Den Aussichtsturm auf dem Taubenberg gibt es immer noch! Zufällig habe ich ihn erst vor zwei Wochen bestiegen und auch ein Foto von gemacht:

Online eli

  • *
  • 3900
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Antwort #76 am: So, 13. Mai 2018, 09:49 »
Nachdem ich während der Woche (noch?) zur arbeitenden Bevölkerung gehöre :P  und der Bengeli >:D  uns für das WE doch tatsächlich Regen gewünscht hatte ...

Natürlich nicht euch, sondern den  #biene# #fruehling4+ #butterfly#  #fruehling2# in meinem Garten. 

Hawedere

eli   #regen2#

Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“ Neuer Sieger
« Antwort #77 am: Fr, 18. Mai 2018, 14:12 »
Hallo zusammen,

das kommt davon, wenn mit einem die Gäule durch gehen und man nebenbei ein so tolles Montagsrätsel präsentiert bekommt. Gerold hat tolle Arbeit geleistet und vor allem hat er mit seinem Rätsel viel Begeisterung geweckt. Und bei mir war es so gar ein bisschen zu viel.

Denn ich hatte ja das vorletzte MR schon gewonnen und war gemäß den Regeln ja eigentlich noch gesperrt. Gut, gemerkt hat es keiner #hihi#, inklusive mir selbst nämlich auch nicht. Ich bin erst drauf gekommen, weil ich mich gewundert habe, so kurz hintereinander dann schon wieder ein MR machen zu dürfen. Hmhh, konnte ja eigentlich nicht sein...und war natürlich auch nicht so . Weil ich nämlich gemäß den Regeln ja eigentlich noch ....... - Asche auf mein Haupt, ich habe es selbst im Eifer des Rätselgefechtes nicht gemerkt #schaem# einfach noch gesperrt war.

Aber es ist für mich jetzt natürlich eine Ehrensache, den Sieg an den weiter zu geben, der ihn wirklich verdient hat. Und damit gehen der Sieg, die Ehre , der Preis von Reinhard für den Sieger und die Ehre dann eines der nächsten Montagsrätsel machen zu dürfen, an den, der die zweitmeisten Punkte ergattert hat. Und das ist:

                                                        BFklaus!

Herzlichen Glückwunsch!

Meine Bitte geht an Reinhard bzw. an die Mods, unserem BFklaus die Siegprämie noch zukommen zu lassen und mit ihm alles weitere wegen der Durchführung seines MR abzusprechen.

Und für alle anderen?
Ich hoffe, dass ich mit meinem nächsten Rätsel, das am 18. Juni starten wird, ein klein wenig Wiedergutmachung betreiben kann. Ich werde mir auf jeden Fall Mühe geben.
Zum Thema kann ich schon mal was verraten: Gerold hat ja eine Zeitreise gestartet, die mit viel Liebe zum Detail uns bis in die 60er Jahre zurück geführt hat.
Ich möchte dieses Thema aufgreifen und werde Euch an Plätze zurück führen, die eine Geschichte bis in die Zeit der Kelten haben. Es soll ein Rückblick auf die letzten etwa 5000 Jahre in unseren Bergen werden........ . Also von etwa 3000 vor Christus bis ins 21. Jahrhundert.

Viele Grüße

rennschnecke

Offline Reinhard

  • *
  • 3887
    • Hüttenwandern
Montagsrätsel-Gewinn
« Antwort #78 am: Mi, 23. Mai 2018, 08:25 »
Zur Info:
BF-Klaus besitzt das Buch der "Sennerin vom Geigelstein" bereits  :)
Es wird jetzt für das nächste Rätsel als Gewinn verwendet.

 #admin#  ;)