Dummy

Autor Thema: Mitterkaiser  (Gelesen 1770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dietrich

  • roBergler
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Männlich
Mitterkaiser
« am: 25.09.2005, 19:04 »
War am Samstag auf dem Mitterkaiser. Dabei habe ich mir die ganze Zeit oben den Kopf zerbrochen, wo denn nun der höchste Punkt ist, was zugegeben bei dem langen Grat und den geringen Högenunterschieden der vielen Buckel und Zacken nicht einfach festzustellen ist.
Der auf der AV-Karte eingezeichnete höchste Punkt von 2007 m etwa am südlichen Ende des Gipfelgrates - mit einem dicken Steinmann gekrönt - scheidet nach meinem Eindruck eigentlich aus, weil von da aus schon die Buckel etwa in der Mitte des Grates doch ein wenig höher ausschauen. Und auch von den Erhebungen, die nach dem Schlenker folgen, den der Steig nach Westen in die steilen Schrofen macht - kurz vor dem Kreuz - sieht man am nördlichen Ende des Grates eine deutlich höhere  Erhebung, die mit zwei oder drei Steinmännern gekennzeichnet ist und mir eigentlich als der höchste Punkt erschien (im angehängten Bild). Sie liegt jenseits der Scharte gleich hinter dem Gipfelkreuz und ist m.E. für den Normal-Bergwanderer nicht erreichbar. Ich bin mal in die Scharte runter und dann an den Fuss des Felsens, wo eine Kletterstelle von etwa 7 - 10 m ansetzt, die direkt beim mittleren Steinmann endet. Freihändig habe ich die mir nicht mehr zugetraut, weil die v.a. im oberen Teil schon II - III sein könnte.
War mal jemand da oben und kann vielleicht bestätigen, ob alle anderen Punkte des Grates von dort aus niedriger lagen?
 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 25.09.2005, 19:04 »