Dummy

Autor Thema: seilbahnberge gesucht  (Gelesen 2683 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
seilbahnberge gesucht
« am: 29.09.2003, 15:52 »
servus,

mein orthopäde will eigentlich, dass ich nicht mehr bergab gehe (zumindest eine zeitlang)  :'(. hat jemand noch gute vorschläge für seilbahnberge (also am besten schöner, möglichst einsamer aufstieg und am gipfel trotz seilbahn möglichst nicht zuviel tourivolk)? das beste am ganzen so halbe, dreiviertel stunde rund um rosenheim.
hochries, kampenwand, hochfelln, hochplatte, wendelstein, jenner kennen wir schon.

schönen gruß, faxe

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.09.2003, 15:52 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4827
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #1 am: 29.09.2003, 16:39 »
Servus faxe,

wie wärs mit dem Rofan? Auffahrt zur Erfurter Hütte mit der Bahn. Oben gibt es einige schöne Touren, wobei gewisse Abstiege nicht vermeidbar sind. Aber sie halten sich in Grenzen und man spart sich die 2 Stunden Abstieg ins Tal auf der Forststraße.

Außerdem:
Vielleicht solltest Du mal in Erwägung ziehen (falls nicht bereits erfolgt), von den normalen Bergwanderungen umzusteigen aufs Mountainbiken und auf Skitouren. Damit sparst Du Dir jeweils den gelenkschädigenden Abstieg.
Ich spreche aus eigener Erfahrung ...   :(

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #2 am: 29.09.2003, 16:51 »
schönen dank schon mal, rofan werden wir mal machen. skitouren sind wir auch gerade am planen (drum die anfrage im touren-forum). beim bike schreckt uns noch etwas die anschaffung und der transport (bei unserer limousine schwierig). wenns net besser wird, werden wir aber sicher auch das mountain-biken ernsthaft in erwägung ziehen (auch, wenn ich gehörigen respekt vor den abfahrten habe, so gesundheitstechnisch).
schönen gruß, faxe

Offline rennschnecke

  • roBergler
  • Beiträge: 651
  • Geschlecht: Männlich
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #3 am: 29.09.2003, 21:20 »
Hallo faxe,

ich kann Dir leider keinen ganz konkreten Tipp geben, aber eventuell lohnt es sich in den näherliegenden Skigebieten mal nachzusehen. Vielleicht sind Lifte z.B. von Schatzberg, Spieljoch-Fügen, Hochfügen etc. (oder ähnliches so mehr oder weniger knapp hinter der Grenze) eine Alternative. Ob die im Sommer in Betrieb sind, kann ich wie gesagt nicht beurteilen, ist daher nur ein Tipp für die Suche.

Den "Denkanstoss" von Reinhard mit dem Mountainbike würde ich ernsthaft in Erwägung ziehen. Und wenn man vernünftig fährt, sind die Abfahrten auch gesundheitstechnisch ein Genuss (man muss ja bergab keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellen). Für die Anschaffungskosten gibt es sicherlich gute Kompromisse (Einstieg über den Gebrauchtbereich, etc. ). Wenn Du hier einmal Tipps brauchst, kannst du dich gerne melden !

Viele Grüße
rennschnecke
 :D  ::)

Offline Andy

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Auffi muaß I!
    • hoerfurter.de
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #4 am: 30.09.2003, 12:25 »
Ich kann mich dem, was gesagt wurde, anschließen. Außerdem haben etliche der bekannten Seilbahnberge wunderschöne und einsame Varianten. Zum Beispiel: Bauernwand und Scheibenwand als Alternativen zur Kampenwand, Haarschneid und Strohnschneid als Alternativen zum Hochfelln, über den Zenokopf zum Rauschberg, Untersberg mit verschiedensten Aufstiegen, die vielen Seitengipfel des Wendelstein... Da muss man dann immer erst zum Schluss zu den Massen rund um die Seilbahn hinzustoßen. Und mit die besten Tourenbeschreibungen findest dafür eh auf dieser Seite  :)
 Die Aufstiege sind denkbar einsam und sehr schön. Gute Besserung wünsche ich für das Knie.

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #5 am: 30.09.2003, 13:52 »
servus, hochfelln über strohnschneid haben wir auch neulich gemacht. kann ich sehr empfehlen. der weg ist teilweise schwer zu finden. aber völlig einsam. der schock am hochfelln ist nach der gratwanderung dafür umso größer. wer also gesunde knie hat, geht besser gar nicht erst zum hochfelln weiter.

deine übrigen vorschläge waren wir bis auf untersberg auch schon (allerdings zu fuß rauf und runter, da war die welt noch in ordnung), vielleicht nehmen wir den am wochenende.

schönen gruß, faxe

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #6 am: 30.09.2003, 16:47 »
hallo
wär's nicht einfacher macht trifft sich einfach mal in einem lokal,für jeden leicht erreichbar,auch schnell nach der arbeit.nur einmal um ,dann für weiteres vorgehen was konkretes auszumachen.hier über's internet wird das wohl noch lange dauern.
gruß michi

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re:seilbahnberge gesucht
« Antwort #7 am: 04.10.2003, 21:11 »
unterberghorn war jedenfalls schon mal ein netter tipp, haben wir am freitag gemacht. netter aufstieg mit schönen ausblicken, kein mensch am gipfel (zog langsam zu und von der seilba´hnbergstation ist es ja noch ein eck zum gipfel) und da es beim abstieg geschüttet hat, war es eh ganz praktisch, dass wir die seilbahn benutzen mussten. weitere tips für die kniegeschädigten sind aber weiterhin willkommen.
schönen gruß, faxe