Dummy

Autor Thema: "Bergsteigen" in GoogleEarth  (Gelesen 1955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Männlich
"Bergsteigen" in GoogleEarth
« am: 29.09.2017, 14:32 »
Seit einigen Jahren sind in GoogleEarth einige Großstädte extrem hochauflösend und 3-dimensional zu finden. Hierbei wurden nicht 3D-Modelle generiert und in der Landschaft postiert, sondern die 3D-Landschaft automatisiert durch Luftaufnahmen aus mehreren Perspektiven generiert. Das Resultat ist jedenfalls dabei imposant weil alles sehr plastisch gestaltet ist. Sicher schaut es aus manchen Winkeln und wenn man sehr nah rangeht manches etwas komisch aus und es gibt diverse Fehler, aber dafür dass alles auf einem normalen PC und einer normalen Internetleitung völlig flüssig läuft, ist es beeindruckend.

Inzwischen scheint Google sich nicht nur mit Großstädten zu begnügend und es finden sich immer mehr Kleinstädte wie auch Rosenheim in hochauflösendem 3D.

Interessant wird es aber bei Kleinstädten in den Bergen wenn die Berge drumrum auch erfasst sind. In Innsbruck und Garmisch endet die hochauflösende Landschaft leider ziemlich am Anfang der Hänge, aber dafür sind einige Bergketten südlich von Obersdorf in so schöner Qualität erfasst dass man dort jeden Weg verfolgen und eine virtuelle Bergtour mit schönen Ausblicken unternehmen kann.

Als Beispiel ein Screenshot vom Biberkopf. Kann nur jedem ermutigen mal in GoogleEarth ganz nah ranzuzoomen. Sehr imposant! Und ich bin mir sicher, dass Google über kurz oder lang noch viel mehr in dieser Qualität online stellen wird...

Trotzdem gehe ich auch so lieber nicht-virtuell in die Berge ;)

Aber für Tourenplanungen denke ich eine sehr schöne Sache.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.09.2017, 14:32 »

Frank Steiner

  • *
  • Gast
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #1 am: 29.09.2017, 23:48 »
Beeindruckend, vielen Dank fuer den Tip! Das waere schoen, wenn so nach und nach der Alpenraum "kartiert" wuerde. Wie ich ja schonmal schrieb, helfen hochaufloesende 3D-Modelle sehr, wenn man in Gebieten nach Pfaden sucht, die es seit ein paar Jahrzehnten nicht mehr in den Karten gibt. Wenn man bisschen drehen und wenden kann, bildet sich so manche Linie heraus, die sich dann vor Ort bewahrheitet.

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #2 am: 29.09.2017, 23:51 »
Wow! Das sieht ja wirklich toll aus! Dass es Rosenheim auch schon in der hochauflösenden 3D-Ansicht gibt, ist für mich eine echte Überraschung. Gibt es da irgendwo eine Übersicht, was schon in 3D-Ansicht vorhanden ist? Schwangau und Füssen mit Schloss Hohenschwangau habe ich vorhin noch entdeckt. Leider hört es da mit der hohen Auflösung auch bald an den Berghängen auf.

In Google Maps scheint es übrigens mit der hochauflösenden 3D-Ansicht genauso zu funktionieren wie in Google Earth, wenn man auf den 3D-Button klickt.

Offline Samerbergradler

  • roBergler
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Männlich
  • Die schönste Zeit ist immer noch die Brotzeit!
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #3 am: 01.10.2017, 14:21 »
Ich habe die 3D Funktion von Google-Maps vor einiger Zeit ebenfalls entdeckt und muss sagen, ich bin äußerst beeeindruckt.

Ich habe es erstmal im mir bekannten Gebiet getestet und finde, das kommt wirklich sehr nahe an die Realität heran! Es werden lediglich solche Feinheiten wie Bergspitzen und Zacken nicht dargestellt, z. B. die Kampenwand oder das Kaisergebirge sind damit etwas "weichgezeichnet", ansonsten sind alle Strukturen und Oberflächen, die die Berge aufweisen, vorhanden.
Ja ok, mein Wohnort ist völlig plattgedrückt, aber da kenne ich mich ja eh aus  ;)

Ich habe wohl schon einige Stunden damit verbracht, quasi im Tiefflug in die Täler hinein und über die Berge zu fliegen - ich glaube, ich freu mich schon auf die langen Winterabende.... :)

Offline RADI

  • roBergler
  • Beiträge: 666
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #4 am: 01.10.2017, 19:44 »
 #hallo#

bin mehr oder weniger zufällig durch einen meiner (mehr internetaffinen) Söhne heute vormittag auf die 3D-Funktion bei  #google# maps aufmerksam gemacht worden (und bin gleich, einer Tour vom letzten Jahr folgend, über den Hochkönig geflogen) 
vielleicht #int# ist folgender #secret# :   Taste Strg gedrückt halten und die linke Maustaste gedrückt halten, und "Ziehen nach oben /unten / nach rechts oder links  dann kann man die perspektivische Höhe und Himmelsrichtung spielend ändern
 :)
RADI

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #5 am: 02.10.2017, 11:15 »
Ich habe die 3D Funktion von Google-Maps vor einiger Zeit ebenfalls entdeckt und muss sagen, ich bin äußerst beeeindruckt.

Ich habe es erstmal im mir bekannten Gebiet getestet und finde, das kommt wirklich sehr nahe an die Realität heran! Es werden lediglich solche Feinheiten wie Bergspitzen und Zacken nicht dargestellt, z. B. die Kampenwand oder das Kaisergebirge sind damit etwas "weichgezeichnet", ansonsten sind alle Strukturen und Oberflächen, die die Berge aufweisen, vorhanden.
Ja ok, mein Wohnort ist völlig plattgedrückt, aber da kenne ich mich ja eh aus  ;)

Ich habe wohl schon einige Stunden damit verbracht, quasi im Tiefflug in die Täler hinein und über die Berge zu fliegen - ich glaube, ich freu mich schon auf die langen Winterabende.... :)

Die von dir aufgezählten Gebiete sind von der Auflösung und dem Detailgrad gar nichts verglichen mit den hochaufgelösten Gebieten. Als weiteres Beispiel empfehle ich mal einen Blick zum Watzmann. Die Nordseite ist noch teilweise in der Berchtesgaden-Kachel enthalten. Die Watzmannfrau ist fast bis zum Gipfel und der Aufstieg bis knapp unter das Watzmannhaus sind in einer Auflösung das schlackern einem nur die Ohren.

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #6 am: 02.10.2017, 22:52 »
Nachdem ich die 3D Funktion in den letzten Tagen mit Google Maps ausprobiert hatte, wollte ich es heute auch mit Google Earth probieren. Allerdings bekam ich in den besagten Gegenden anfänglich keine echten 3D Ansichten zustande, sondern nur flachgedrückte Häuser. Erst nachdem ich die Empfehlungen auf https://support.google.com/earth/answer/148131?hl=de befolgte, funktionierte es auch mit Google Earth. Falls also jemand auch ein Problem mit der 3D Ansicht in Google Earth haben sollte, dann sollte die angesprochene Seite weiterhelfen.

Inzwischen habe ich ein weiteres beliebtes Wandergebiet entdeckt, das auch in der hochaufgelösten 3D Ansicht in Google Maps / Earth betrachtet werden kann:
https://www.google.de/maps/@44.1358726,9.684057,90a,35y,229.05h,54.16t/data=!3m1!1e3
https://www.google.de/maps/@44.3003589,9.2132281,158a,35y,334.24h,63.93t/data=!3m1!1e3
Dieses Gebiet liegt zwar nicht mehr ganz im roBerge-Gebiet  ;), aber da ich vermute, dass dort schon eine ganze Reihe von roBergler(inne)n gewandert sind, wollte ich es nicht unerwähnt lassen.

Ach ja, diesen eindrucksvollen Berg gibt es auch in hochauflösender 3D Ansicht:
https://www.google.de/maps/@40.8214011,14.4162694,663a,35y,90.56h,63.26t/data=!3m1!1e3
(allerdings ebenfalls etwas ausserhalb des roBerge-Gebiets)

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #7 am: 03.10.2017, 10:21 »
vielleicht #int# ist folgender #secret# :   Taste Strg gedrückt halten und die linke Maustaste gedrückt halten, und "Ziehen nach oben /unten / nach rechts oder links  dann kann man die perspektivische Höhe und Himmelsrichtung spielend ändern

Danke für diesen Tipp! Das gleiche geht auch ohne Maus:

Shift-Taste gedrückt halten und mit den Cursortasten (auf, ab, links, rechts) in die verschiedenen Richtungen schwenken bzw. mit Plus- und Minustaste rein- und rauszoomen.

Da muss letztendlich jeder für sich selbst rausfinden, ob ihm die Bedienung mit oder ohne Maus besser taugt.

Übrigens:
Auf Tablet und Smartphone funktionieren die hochaufgelösten 3D Ansichten nach meinen Erfahrungen am besten (oder nur?) mit der App "Google Earth".

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Bergsteigen" in GoogleEarth
« Antwort #8 am: 03.10.2017, 12:07 »
Inzwischen habe ich ein weiteres beliebtes Wandergebiet entdeckt, das auch in der hochaufgelösten 3D Ansicht in Google Maps / Earth betrachtet werden kann:
https://www.google.de/maps/@44.1358726,9.684057,90a,35y,229.05h,54.16t/data=!3m1!1e3
https://www.google.de/maps/@44.3003589,9.2132281,158a,35y,334.24h,63.93t/data=!3m1!1e3
Dieses Gebiet liegt zwar nicht mehr ganz im roBerge-Gebiet  ;), aber da ich vermute, dass dort schon eine ganze Reihe von roBergler(inne)n gewandert sind, wollte ich es nicht unerwähnt lassen.

Die Cinque Terre und Portofino haben wir im Mai 2000 erwandert, gerade noch rechtzeitig vor dem Einfall des Massentourismus. Damals habe ich noch analog fotografiert.
Leider explodieren dort die Touristenzahlen. 2,5 Millionen waren es 2015, weshalb jetzt Programme zur Reduzierung der Cinque-Terre-Besucher gefahren werden, zum Schutz dieses großartigen Unesco-Weltkulturerbes.

Offline Wanderfreak

  • roBergler
  • Beiträge: 554
Re: Hochaufgelöste 3D Ansichten in GoogleEarth
« Antwort #9 am: 27.10.2017, 12:56 »
Soeben bemerke ich, dass Rosenheim leider nicht mehr in der hochaufgelösten 3D Ansicht verfügbar ist, sehr schade!

Dagegen sind weiterhin folgende bayerischen bergnahen Städte und Orte in dieser hohen Auflösung zu sehen:

Berchtesgaden, Königssee, Bischofswiesen
Freilassing
Garmisch, Farchant, Oberau, Ettal, Oberammergau
Füssen, Schwangau
Oberstdorf, Fischen, Kleinwalsertal

Am meisten Spass macht das Betrachten mit Google Earth, da man dort die Ansicht auch stufenlos drehen kann.