Dummy

Autor Thema: Hochstaufen direkt am 13.09.2017  (Gelesen 298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Hochstaufen direkt am 13.09.2017
« am: 14.09.2017, 11:09 »
Der Wetterbericht hatte mehr Sonne prophezeit. Aber auch bei bedecktem Himmel machte die Tour über den Goldtropfsteig rauf und die Steinernen Jäger runter wieder viel Spaß.

Überraschend viele, sehr fitte BergsteigerInnen waren heute unterwegs. Bei meiner obligatorischen Verschnaufpause an der Goldtropfterrasse mit Hexenblick (Foto 01) überholten mich zwei Zweiergruppen und drei Einzelkämpfer, die es alle extrem eilig hatten. Ich kam mir schon lange nicht mehr so alt vor …
 
01_Aussicht_von_der Goldtropfterrasse.JPG


Watzmann und Hochkalter machten auch bei geschlossener Wolkendecke eine gute Figur (Foto 02).
 
02_Watzmann_Hochkalter.JPG


Nach der Erholungspause ging es dann steiler bergan, mit einigen schönen Kraxelpassagen. Vom Goldtropf-Ausstieg, hinter dem breiten Latschengürtel, sah ich dann schon die Spitze des Gipfelkreuzes (Foto 03). Genau in Falllinie darunter sind die zwei sportlichen Gipfelstürmerinnen zu erkennen, die mich weiter unten abgehängt hatten.
 
03_Gipfelstürmerinnen.JPG

Den weniger bekannten Direktanstieg zum Gipfel durch eine enge Eingangsschlucht wählte ich dann ebenfalls und stand etwas später am Gipfelkreuz des Hochstaufen. Der Föhnsturm hatte alle Wanderer vom Gipfelplateau vertrieben. Ich suchte mir ein windgeschütztes Plätzchen zum Brotzeitln und zog alle mitgebrachten Kleidungsstücke inklusive Handschuhe an.

Zurück ging es über die Steinernen Jäger. Vom Steig aus sieht man die exponierte Lage des Staufenhauses besonders beeindruckend (Foto 04).
 
04_Staufenhaus.JPG


Am Forstweg angekommen, ließ sich die Sonne kurz blicken. Zeit genug für ein Staufenfoto vor strahlend blauem Himmel (Foto 05).
 
05_Rückblick.JPG

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 14.09.2017, 11:09 »