Dummy

Autor Thema: Schuasta´s Gangl  (Gelesen 6345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Schuasta´s Gangl
« am: 22.08.2005, 20:00 »
Habe gerade zufällig gelesen, dass der Klettersteig auf die Steinplatte ("Schuasta´s Gangl") erweitert wird.
Weiß da jemand näheres?

Gruß

finch

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 22.08.2005, 20:00 »

Offline njz911

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
    • Klettersteig.de
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #1 am: 29.08.2005, 11:24 »
Hallo finch,

angeblich wird es im oberen Bereich eine schwerere Variante geben (oder gibt es schon). Als ich im Juli dort war, ist mir aber nichts aufgefallen.
Grüße
Jörg
www.klettersteig.ag

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #2 am: 29.08.2005, 13:55 »
Habe grad auf bergsteigen.ag einen Forum-Eintrag entdeckt, der offenbar die Erweiterung beschreibt:

<Ein netter Klettersteig, mit einer schönen ausgesetzten Variante im letzten Drittel   <(Kniaschlotterer). Mit einer Tafel bezeichnet. Nach rechts um den markanten <Pfeiler herum und nach Bewältigung dieses ausgesetzten Querganges durch ein <Loch unter einem Klemmblock über eine Seilbrücke zurück auf den "Normalweg".

Mit Beschreibungen ist´s ja immer so eine Sache...kann mich aber dennoch nicht entsinnen, obiges in Waidring bis jetzt gegangen zu sein...ergo wird´s wohl neu sein...


Kann mann ja mal gespannt sein, auch wenn für mich "Seilbrücke" a weng nach Abenteuerspielplatz klingt...  :-\

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #3 am: 29.08.2005, 19:18 »
hallo
geht's hier um den gamssteig an der steinplatte ? wurde der erweitert oder handelt es um einen anderen steig ?
wenn ja ,wo ist denn der einstieg ?
danke und gruß,michi

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #4 am: 29.08.2005, 19:40 »
Servus Michi,

naja...um den Gamssteig nur bedingt. Gamssteig heisst meines Wissens an sich nur der Zustieg zum Schuasta´s Gangl. Bin mir aber sicher, Du meinst scho selbigen.
Gamsstieg: also nur die paar Sprossen von Bergstation Gondel runter zum Wandfuss
Schuasta´s Gangl: KS vom Wandfuss rauf auf die Steinplatte

Hast aber insoweit scho recht, also auf diversen Seiten s´Schuasta´s Gangl als Gamssteig firmiert...

Is ja auch eigentlich egal


Gruß

Offline irgl

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #5 am: 01.09.2005, 18:18 »
Habe Herrn Heim mit der Beschreibung von Finch angemailt und diese Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr XXXX,
 
vor ca. 5 Wochen haben wir (AV-Sektion Waidring und Bergrettung Waidring) "s'Schuastagangl" um eine interessante Variante bereichert. Wir haben diesen Teil mit "Kniaschlotterer" bezeichnet. Die Beschreibung ist in etwa richtig. Ich würde aber eher sagen "Durchgang unter einem Klemmblock und dann über eine Seilbrücke zurück auf die Normalroute". Diese Variante ist noch nicht veröffentlicht. Wir von der Sektion Waidring sind interessiert, den Klettersteig auf der Steinplatte "richtig" ins Netz zu setzen. Bislang sind mir auch einige fehlerhafte Beschreibungen untergekommen, die Autoren ließen sich aber nicht ausforschen, ansonsten hätte ich ihnen Vorschläge zugemailt.
 
Herzliche Bergsteigergrüße
Leo Heim
1. Vorsitzender, Sektion Waidring






Offline irgl

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #6 am: 08.09.2005, 18:37 »
Habe die Erlaubnis von Herrn Heim diese Bilder ins Forum einzustellen
Sehr geehrter Herr XXXXX,
 
anbei sende ich Ihnen noch einige Aufnahmen, die ich kürzlich gemacht habe. Es wurde auch ein dirketer Einstieg eingerichtet, der in den Beschreibungen noch nirgends vorkommt. Der Einstieg ist spektakulär, jedoch nur mittelschwierig. Die Variante um den Turm heißt "Kniaschloderer". Bitte senden Sie mir eine Bestätigung, dass die Mail angekommen ist.
 
2405    Direkter Einstieg (neu)
2416    Variante Kniaschloderer, schwierig (neu) (Im nächsten Beitrag)
2428    Klemmblockdurchschlupf (neu) ( im nächsten Beitrag)
2431    Seilbrücke (neu) ( im nächsten Beitrag)
 
Herzliche Grüße
Leo Heim

Offline irgl

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #7 am: 08.09.2005, 18:40 »
Habe leider kein Bildbearbeitungsprogramm zum verkleinern der Dateien installiert:



2416    Variante Kniaschloderer, schwierig (neu)

Offline irgl

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #8 am: 08.09.2005, 18:41 »


2428    Klemmblockdurchschlupf (neu)

Offline irgl

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #9 am: 08.09.2005, 18:43 »
2431    Seilbrücke (neu)

Offline buckei

  • roBergler
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl ...... wegbeschreibung
« Antwort #10 am: 09.09.2005, 21:38 »
servus roberge-gemeinde,

wir sind am mittwoch rauf. haken an der sache war die anfahrt. start daheim in ruhpolding über reit im winkl nach kössen. leider ist die str. vor kössen nach st. johann derzeit gesperrt. wahrscheinlich haben wir uns auch total vergeigt. .... über schwend (große tankstelle) nach fieberbrunn ewig weit. ich empfehle über lofer zu fahren.

zudem ist mein kleiner vw-polo auf dem weg zum parkplatz (mautpflichtig) zum stinken angefangen. leider ist ab dem parkplatz nichts ausgeschildert. wir haben uns auf der alm ca. 400 m rechts rauf erkundigt. der oberkellner (ca. 60 jahre) kennt sich aus. also, man muss sich ab der alm rechts halten ca. 20 min. man quert die seilbahn und sieht später auf der rechten seite eine nichtbewirtschftete alm. in etwa auf höhe dieser alm fängt der zustieg zum ks an. ist aber ab da ausgeschildert (schild ist leicht verwittert, aber nicht zu übersehen, gelb, schwarze aufschrift). von dort aus braucht man ca. 20 min bis zum einstieg. vorher gabelt sich der weg. nach links zum gamssteig, nach rechts zum s`schuasta gangl. der ks ist traumhaft. ich bin allerdings kein fan vom "kniaschloderer" der hat für meinen geschmack zuviel pfeffer. ist aber leicht zu umgehen (direkter weg). oben angekommen erwartet einen allerdings das absolute grauen. ... großbaustelle. nach einem radler sind wir direkt hinter der touristen-betankung rechts über den gamsteig abgestiegen. der gamsteig ist zwar nur max. 30 m ein ks, aber hat trotzdem feuer. ab dort. fürht ein steig ohne drahtseil und harmlos direkt an der wand, oberhalb von einen latschenfeld zu der vorher beschriebenen gabelung. ...... von dort aus zurück zum auto.

alles in allem super bis auf die großbaustelle.

viel spaß beim bezwingen.

berg heil.

gruß

buckei

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #11 am: 24.10.2005, 09:43 »
Servus Buckei,

kannst mir vielleicht weiterhelfen. Bin zwar schon ein paar mal den KS gegangen, bin aber jedes mal über Stallenalm, dann rechts, nach ein paar hundert Meter entweder über die Schipiste ("Stallenalm rot") oder ein paar Minuten später über einen kleinen Pfad links hoch. Man kommt dann immer unterhalb vom Kammerkör raus, steigt dann über Gamssteig zum Wandfuss ab und dann am Wandfuss weiter...

Jetzt gibt´s zum einen offenbar einen Weg, der unmittelbar unterhalb des Gamssteigs rauskommt, zum anderen einen Weg, der unterhalb des Schuasta´s Gangl rauskommt.

Wollte diesmal letzteren Zustieg wählen, habe auch die Augen aufgemacht, aber das Schild, von dem Du gesprochen hast, nicht entdecken können. Daher meine Frage:
Wo geht der Weg ab, wo man direkt zum Einstieg kommt? Ist das vor dem kleinen Steig, der zur Schipiste hochführt oder später? Vor oder nach dem "Spechtbaum", geschitztem Wegmarterl o.ä.? Kannst mir weiterhelfen?

Naja. Bin jedenfalls auf einem wirklich schönen Wanderweg bis fast zur Wemeteigenalm und dann über den Wieslochsteig auf den Gipfel. Diese Alternative bietet sich m.E. übrigens als Abstieg nach dem KS für all die an, die grad keine Lust haben, auf der Schipiste abzusteigen. Könnte man ggf. in die Tourenbeschreibung ausnehmen.

Auf mein Bier auf der Stallenalm musste ich übrigens auch verzichten. Denn diese wurde von ca. 100 alten Fettsxcken belagert, die sogar zu faul waren, vom Parkplatz auf die Alm zu laufen; darum wurden sie zur Fütterung und Betankung unmittelbar vor der Stallenalm aus dem XXL-Bus ausgeladen. Dafür haben sie aber ihre eigene Musikanten-Karikatur mitgebracht, den man schon zig huntert Meter oberhalb gehört hat. Auch der Ober-Stallenalmler (wohl Buckei´s Oberkellner) hat offenbar einen schlechten Tag gehabt. Denn ein Bier wollt er uns nicht geben, weil alles auf der Terrasse belegt war, und wir auf der Bank vor der unmittelbar angrenzenden, zur Stallenalm gehörenden "AprèsSchi"-Hütte gesessen sind...AL


Schade eigentlich, denn das Wetter war genial

Offline buckei

  • roBergler
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schuasta´s Gangl
« Antwort #12 am: 30.10.2005, 23:45 »
servus finch,

ich bin erst am donnerstag (27.10.05) wieder über s`schuastagang rauf. also, .......
du liegst ganz falsch. weder piste, noch steig. rechts halten ist schon richtig. dann aber dann bis zur seilbahn (gondel, die mit den roten kabinen), das ist 10 min hinter dem steig den du meinst). ca. 20 m hinter der querung des seils (von der kabinenbahn) geht links ein weg/steig rauf, der gabelt sich allerdings schon nach den ersten metern. dort immer links bzw. oben halten. dann läufst du automatisch richtig. nach 20 wirklich ätzenden min. kommst du an ein wieder gelbes schild. dort gabelt sich der steig in richtung gamssteig und s`schuastagangl. ab da rechts dem weg folgen. ... nach 10 min. bist du am einstieg.

hast du mal den "kniaschladderer" gemacht ? .... ich jetzt beim dritten anlauf, der hat echt pfeffer. ich muss zugeben, ich hatte echt angst, aber später ein wahnsinns gefühl, allerdings hatte ich "ganzkörperschladdern".

grüße und viel spaß

buckei