Bildinfo

Panorama-Foto Versuch

  • 9 Antworten
  • 1218 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wim43

  • *****
  • 217
  • Soweit die Füße trugen...
Panorama-Foto Versuch
« am: Mo, 22. Mai 2017, 12:06 »
Für den einen oder anderen Fotografen unter uns vielleicht ganz interessant (nicht für Profis #foto2#)

Habe auf einem Kurztrip zur Dandlbergalm mit Blick ins Inntal mal bei meiner Panasonic LX100 die Funktion "Panorama" ausprobiert.

Bisher habe ich mich mit dem Thema nicht befasst, da mir der Aufwand  für das nachträgliche Stitchen von Einzelaufnahmen immer zu groß schien.

Das Foto entstand ohne großen Aufwand, einfach kurz stehengeblieben, die Funktion "Panorama" in der Kamera eingestellt, frei aus der Hand und mit leicht zittriger Hand den notwendigen Schwenk gemacht. Sicher ist da noch großes Verbesserungspotential vorhanden, trotzdem war ich angenehm überrascht über das Ergebnis. Vor allem bin ich auf den Panorama-Geschmack gekommen #spass#.

Einfach draufklicken, dann sollte es größer zu sehen sein.

Offline MANAL

  • *****
  • 771
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #1 am: Mo, 22. Mai 2017, 16:41 »
Für meine Panoramaaufnahmen nutze ich den kostenfreien Image Composite Editor von Microsoft:
https://www.microsoft.com/en-us/research/product/computational-photography-applications/image-composite-editor/

Absolutes Toptool bei dem man mit wenig Aufwand enorm viel bekommt.
Einfach alle Fotos die man zusammenfügen will in das Tool laden und mit ein paar Klicks hat man das Panorama.
All meine Panoramaaufnahmen aus meinen Tourenberichten sind seit Jahren schon damit entstanden.

Offline wim43

  • *****
  • 217
  • Soweit die Füße trugen...
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #2 am: Mo, 22. Mai 2017, 19:13 »
Servus Manal,

vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mir das Tool auch schon angesehen und mal ausprobiert, es ist wirklich überzeugend. Das wird wohl meine nächste persönliche Entwicklungsstufe sein, da ich jetzt an Panoramas den Geschmack gefunden habe. Das heißt aber auch, viel mehr an Zeit für die einzelnen Aufnahmen und in die Verarbeitung zu investieren, ein Stativ mitzuschleppen, manuelle Einstellungen, Fernauslöser usw., je nach Anspruch.

Wenn man allerdings, so wie in meinem Beitrag beschrieben, nur mal auf die Schnelle Lust bekommt, ein Pano zu schießen, funktioniert das mit der beschriebenen Kamera überraschend schnell und gut, und das kann mit etwas mehr Praxis sicher noch besser werden. Ich werde wohl zukünftig beide Wege versuchen, je nach Lust und Laune.

Offline MANAL

  • *****
  • 771
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #3 am: Mo, 22. Mai 2017, 19:18 »
Klar kann man viel Zeit in ein Panorama investieren. Wenn es nicht zu dunkel ist braucht man aber kein Stativ oder ähnliches um die Fotos für ein Panorama zu machen. Wenn man sich nicht ganz sicher ist am besten immer mehrere Fotos vom gleichen Winkel schießen, irgendeines ist dann schon scharf ;)

Offline Reinhard

  • *
  • 3861
    • Hüttenwandern
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #4 am: Mo, 22. Mai 2017, 19:24 »
Dann warten wir schon mal gespannt auf Eure Panoramas!
Ein Austausch des roBerge-Startseiten-Panos  ist eh schon überfällig!

Offline MANAL

  • *****
  • 771
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #5 am: Mo, 22. Mai 2017, 23:14 »
Hier ein (verkleinertes) Beispiel aus 5 Fotos die mit dem ICE zusammengesetzt wurden von meiner letzten Tour auf den Bentelstein. Ein Blick in die Stubaier Alpen vom Habicht zum Serles.

Ich könnte die auch noch deutlich breiter machen, aber auf dem Computer macht es nur bedingt Sinn weill man eh nur einen Ausschnitt sehen kann. Deshalb beschränke ich mich auf einigermaßen sinnvolle Formate.

Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #6 am: Di, 23. Mai 2017, 12:07 »
Wenn der Inhalt des Panoramas weit genug entfernt ist, kann Software Parallaxe-Fehler gut ausgleichen. Wenn man allerdings viel Vordergrund aufnimmt, scheint mir die Lösung mit Stativ und Nodalpunktadapter einfacher, als nachher in der Bearbeitung lange zu kämpfen. Ich habe schon viel Zeit damit verbracht, Risse in Horizontlinien zu retuschieren...

Ich benutze gerne die Panorama-Funktion vom iPhone, die erstaunlich gute Ergebnisse liefern kann. Ich kämpfe da aber oft mit der Belichtungsregelung. Meist nehme ich vorher die Belichtung vom hellsten Teil und fixiere die Belichtung vor Aufnahme des Panos. Ansonsten belichtet das Handy gerne kräftig über.

Eine Frage zum Stubaier Alpen Pano (siehe Bild) - ist das ein Artefakt?

Offline Zeitlassen

  • *****
  • 429
  • ...und immer schön zeitlassen...
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #7 am: Di, 23. Mai 2017, 13:40 »
Das sind Lawinenverbauungen.
 #danke1# wim43 für das schöne Panorama. Erstaunlich was heutige Kleingeräte alles fertigvorbringen.

Meine Lieblingsseite für Alpenpanoramen ist: www.alpen-panoramen.de.
Dort sind allerdings viele Profis unterwegs, und man erhält fachmännische Tipps.

Offline maxbe

Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #8 am: Di, 23. Mai 2017, 14:37 »
Eine Frage zum Stubaier Alpen Pano (siehe Bild) - ist das ein Artefakt?


Lawinenzäune an der Peilspitze (ein paar Bilder, Karte)

Offline Reinhard

  • *
  • 3861
    • Hüttenwandern
Re: Panorama-Foto Versuch
« Antwort #9 am: Fr, 26. Mai 2017, 21:33 »
Das Panoramafoto von wim43 hat uns so gut gefallen, dass wir es heute als Startbild eingestellt haben.
Mehr Information sowie Tourenhinweise gibt es durch Klick auf das Bild, anschließend rechts unten auf "Details" klicken.
Dort könnt Ihr das Bild auch bewerten!

Danke, wim43!