Dummy

Autor Thema: Hochrießel am 21.04.2017  (Gelesen 753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Hochrießel am 21.04.2017
« am: 21.04.2017, 22:33 »
Eigentlich sollte es eine gepflegte Schneeschuhtour auf das Gruberhörndl werden. Heraus kam ein Rentnerspaziergang über dem Thumsee.

Schon am Wanderparkplatz Jochberg registrierte ich, dass da viel Schnee auf mich zukommen würde. Mit meinen Schneeschuhen fühlte ich mich aber bestens gerüstet. Zunächst lief's sehr gut. Ich benutzte eine bereits zertrampelte Schiaufstiegsspur bis zum Anfang des Winteraufstiegs zum Gamsknogel. Dann musste ich selbst spuren (Foto 01). Mit zunehmender Höhe wurde der Schnee immer pulvriger und schwerer zu gehen. Kurz hinter dem Abzweig zur Kohleralm (Foto 02) machte ich der Quälerei ein Ende und kehrte um.

Als Alternativprogramm wanderte ich nun vom Thumsee aus den fast schneefreien Höllenbachsteig hoch bis zum unbekreuzten Hochrießel. Unterwegs hat man immer wieder tolle Tiefblicke auf den Thumsee mit Kranzelstein und Müllnerberg im Hintergrund (Foto 03). Auch der wieder tief verschneite Predigtstuhl rückt gelegentlich ins Blickfeld (Foto 04) mit St. Pankratz davor in ungewohnter Perspektive.

Für einen Cappuccino in Bad Reichenhall war noch Zeit. Im Stadtzentrum hatte ich eine japanische Erscheinung (Foto 05).

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 21.04.2017, 22:33 »

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Hochrießel am 21.04.2017
« Antwort #1 am: 21.04.2017, 22:50 »
Eigentlich sollte es eine gepflegte Schneeschuhtour auf das Gruberhörndl werden.

Servus Klaus

Die Tour wäre für morgen geplant, so wie sich das anhört werden wir morgen was anderes machen.

fuzzi

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Hochrießel am 21.04.2017
« Antwort #2 am: 22.04.2017, 19:10 »
Servus BFklaus und Bergfuzzi,

denke schon, dass ihr da absolut richtig entschieden habt. Das stand heute in meiner Zeitung = Passauer Neue Presse . Kann natürlich wieder nicht richtig den Link eingeben, aber ich denke , ihr findet den Text hier:

Berchtesgaden Bergwacht rettet jungen Urlauber vom verschneiten Zwiesel

Na hawedere

eli

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hochrießel am 21.04.2017
« Antwort #3 am: 23.04.2017, 11:15 »
Servus eli,

fuzzi hat ja am Freitag schon zwei Links über den Rettungseinsatz vom Donnerstag an der Zwieselalm (1386 m) gepostet. Der junge Mann aus NRW war ohne Schneeschuhe auf ungespurten Wegen unterwegs und querte das lawinengefährdete Gelände unterhalb der Zwieselalm. Er hatte zweifellos sehr viel Glück, dass die Sache gut aus ging.
Am Freitag, als ich aufbrach, hatte sich der Schnee schon etwas gesetzt. Den Sommerweg zum Gruberhörndl (1493 m) halte ich nicht für besonders lawinengefährdet. Die unerwartete Schneehöhe ab 1000 m und die Pulvrigkeit ab etwa 1100 m kosteten mich einfach zu viel Kraft. Mit Skiern oder mit tragfähigeren Schneeschuhen (oder mit Sauerstoffflasche ;D) wäre der Aufstieg wohl zu schaffen gewesen. Zum Gamsknogel führte jedenfalls eine Schispur rauf. Es kommt halt immer auch auf die Ausrüstung und die Kondition an. Und beides hat bei mir nicht wirklich gepasst. Man muss es sich nur rechtzeitig eingestehen ...

Schönen Gruß
Klaus


Offline Zeitlassen

  • roBergler
  • Beiträge: 503
  • Geschlecht: Männlich
  • ...und immer schön zeitlassen...
Re: Hochrießel am 21.04.2017
« Antwort #4 am: 23.04.2017, 12:13 »
Ich finde deinen Umkehrentschluss einfach nur vorbildlich!
Besonnenheit am Berg kann es nicht zuviel geben.

(Verachtet nicht solche Rentnerspaziergänge!)