Dummy

Autor Thema: Brandenberger Heuberg am 10.04.2017  (Gelesen 994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Brandenberger Heuberg am 10.04.2017
« am: 10.04.2017, 19:39 »
Servus beinand!

Bin heute mit meinem vertrauten 3 - er Team  :) den Brandenberger Heuberg, 1746 m gegangen. Die große Runde über das Dreigestirn Heuberg - Plessenberg - Kienberg war eigentlich unser Ziel. Die habe ich ja auch schon hier, ebenfalls im April, im Jahre 2011 ausführlich beschrieben. Und im April vor 2 Jahren bin ich wegen der Schneelage nur bis zur Jocheralm gekommen. ( ebenfalls bebildert eingestellt. ) Und natürlich findet man auch in unserem Archiv die Tour und besonders schön auch bei unserer Margit unter www.steinundkraut.de/

Jedes Mal denke ich mir vorher: Schon eine verdammt lange Anfahrt = 150 km einfach  #gruebel#
und jedes Mal gefällt mir die Wanderung mit der prachtvollen Aussicht wieder unglaublich gut.  #sonne1#
Fahrt über Kufstein, Kramsach, Brandenberg zum kostenfreien P. überm Jocher - Bauern ( ca. 1100 m ! ) ( Bild a ) Eine gute Stunde wandert man dann auf recht steilem Steig durch schattigen Mischwald, immer mit Blick auf das tief unten liegende Inntal und die Kitzbüheler und Hohen Tauern. ( Bild b )
Gefährlich ist da gar nichts, man muss halt nur auf die hochgiftigen Vipern achten. ( Bild c #lacher#

Auf Höhe der Jocheralm, 1500m wird der Blick dann ganz frei. ( Bilder d ) Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. #sonne3#
Hier vom Unnütz über das Vordere Sonnwendjoch bis zu Gratlspitz, Großer Galtenberg und Großer Beil . ( Mein Lieblingsberg! )  8)
Insgesamt sind wir auf unserer Wanderung übrigens nur 3 Wanderern und einer Sennerin begegnet.  #secret# Aber irgend etwas steckt schon noch im Busch?  ::)

Hawedere bis dann,

eli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.04.2017, 19:39 »

Offline elli pirelli

  • roBergler
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenn es an der Zeit ist neue Geschichten zu ersch.
Re: Brandenberger Heuberg am 10.04.2017
« Antwort #1 am: 11.04.2017, 08:06 »
elli an eli..............

superschöne Tour .............
auf den Spuren des Adlers....... ;-)

bei der Wetterlage ein Traum!

Liebe Grüße
elli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Brandenberger Heuberg am 10.04.2017
« Antwort #2 am: 11.04.2017, 10:20 »
superschöne Tour .............
auf den Spuren des Adlers....... ;-)
bei der Wetterlage ein Traum!

eli an elli ,

 #danke1# für deine lieben Grüße! Du kennst ja die Brandenberger  am besten von uns, bei diesem Wetter sind sie einfach ein traumhaftes Ziel. Natürlich habe ich auch rüber zur Buchackern geschaut, wo wir uns beim roBerge - Stammtisch persönlich begegnet sind.  :)

Bilder e: Wir Drei ganz allein beim Aufstieg über die freien Hänge und beim Kroküsschen, Kontrastprogramm zum Chiemgauer Heuberg#lecker#

Bild f : Der staunende  Blick zum Guffert signalisiert uns aber auch, dass der verschneite Ostaufstieg zum Kienberg, 1786 m heute gestrichen ist.  #schade#

Bilder g: Bei den letzten Aufstiegsmetern zum Heuberg lässt uns ( noch ! ) recht freundlich seine Majestät, der Kaiser, grüßen. Auch die Buchackernalm unterm Hundsalmjoch kennt uns noch.

Hawedere

eli

PS: Eigentlich wollten wir ja erst am Dienstag gehen, aber wenn ich mir heute die grausligen webcam - Bilder aus den Kitzbühelern und den Brandenbergern anschaue, na dann  #wetter2#

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Brandenberger Heuberg am 10.04.2017
« Antwort #3 am: 12.04.2017, 11:57 »
Servus beinand!

Der Brandenberger Heuberg hat kein Gipfelkreuz  :-X , dafür aber ein geruhsames Bankerl für Brotzeit, Sonnwendfeiern und andere Festivitäten. ( Bild h #essen2#   

Im Norden schweift der Blick zum Hinteren Sonnwendjoch, Traithen  und vor allem zum Veitsberg. Der ist reif für die kommenden Touren, keinerlei Schnee im Aufstiegskar. ( Bild i1 ) :)

In den Kitzbühelern ( Bild i2 )habe ich neben Kaiser, Pölven, Hoher Salve auch den Rettenstein entdeckt, leider aber nicht die elli und den Brixentaler.  ;D

Bild j1  macht deutlich, dass der Kienberg diesmal wirklich nicht empfehlenswert war, vor allem auch nicht der nordseitig querende Steig bei den deutlich sichtbaren groben Schneeverhältnissen. Mal trägt er, mal nicht der Schnee im Latschenverhau.  #vorsicht#

Bild j2  zeigt die Abbruchkante, wo es dann sehr steil und rutschig runter geht in die Scharte zwischen Heuberg und Plessenberg. Wir haben da übereinstimmend beschlossen,  die paar Meter nicht abzusteigen, obwohl das nahe Kreuz schon sehr lockte. Aber wir waren eh schon mal drüben und hinter uns braute sich eh etwas zusammen. Davon dann mehr in der nächsten Abteilung

Hawedere,

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Brandenberger Heuberg am 10.04.2017
« Antwort #4 am: 13.04.2017, 13:27 »
Servus beinand!

Der Wetterbericht hatte ja vor einer Gewitterfront am späten Nachmittag gewarnt  #noproblem# Da sind wir längst unten, hatten wir gedacht.  #noproblem#  Aber von Westen, vom Karwendel zogen unheimlich schnell dunkle Wolkenfronten herbei, und auch im Osten war schon ein Gerumpel und Gepumpel zu vernehmen, unser wim 43 hat es ja in seiner WKS - Wanderung anschaulich beschrieben. ( Bild l ;)

Also nix wia obi auf unseren alten Spuren im Schnee. ( Bild k )

Bilder m und n : Ein Volldöpp, wer jetzt noch weiter zum Heuberg raufgeht, so geschehen bei dem Pärchen, das uns begegnete.

Bild o : Am schattigen Bankerl sind diesmal der Kelch und wir 3 vorüber gegangen.  :) Gewichtsmassig gesehen!  #hihi#

Na hawedere bis zum Finale,

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Brandenberger Heuberg am 10.04.2017
« Antwort #5 am: 14.04.2017, 16:01 »
Servus beinand!

Auf nichts kann man sich heutzutage mehr verlassen.  #nawarte# Bisher war eine Tatsache immer glasklar. Wenn der H. seinen Regenschirm im Rucksack  dabei hat, dann regnet es hundertprozentig nicht.  8) Nun, wir sind 2 von einem Gewitterschauer in den nächsten gelaufen - und er unterm Schirm ebenso.    #regen1#  Schön war die Tour aber allemal!   #ostern1#

Im Anhang jetzt noch einige Aufnahmen, die das versäumte Gipfelkreuz und die nordseitige Hangquerung vom Plessenberg rüber zum Kienberg vor - und rückwärts aufzeigen, aufgenommen auch im April, also Obacht!  Diesmal lag noch mehr Schnee, manchmal muss einfach vernünftig sei.  :)
 Und für unsere Aufwärts - Abseits - Spezialisten noch ein Tipp ( Bild s ) In diesen einsamen, wilden Gräben begegnet man ganz bestimmt nur Vierbeinern und so.   #secret#

Hawedere und schöne Feiertage euch allen   

eli - Hasi   #ostern5#