Dummy

Autor Thema: 29.12.16: Brandenberger Alpen: Ganz schön „trocken“ auf dem Zunterköpfl  (Gelesen 852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 853
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Via Kiefersfelden geht es mautfrei an Kufstein und Langkampfen vorbei in das Gebiet (ca. 600m) südwestl. von Mariastein.
Von dort führt uns in der Morgensonne an der Steinkapelle vorbei ein kleines und trockenes Steigerl steil aus dem frostigen Inntal heraus. In der Nähe der Bezeichnung Schusterloch erreichen wir einen Almboden, den der Morgenfrost noch nicht aus seinen kalten Klauen entlassen hat. Etwas abseits des Adlerwegs entdecken wir einen Felsen, in den wohl (noch) um 1948 herum sich jemand neben einer bekannten, auf die Ecke gestellten Kreuzform mit den Initialien A.H. verewigt hat. Unser Tourenziel, das Zunterköpfl (Ideengeber war hier der Bericht von MANAL), zeigt sich zwischen alten Bäumen hindurch als unspektakulärer (Wald-)Buckel (Bild 1).
Entlang eines kleinen Baches erreichen wir den Nachberg-Hochleger, dessen eine Hälfte im frostigen Schatten liegt, die Andere kann sich die wärmende Dezember-Sonne auf’s Dach scheinen lassen. Zwischen den Kehren eines neu angelegten Alm-/Forstwegs lassen sich noch die Markierungen des alten Steigs ausmachen, die uns sicher auf den Gipfel des Zunterköpfls (1635m) leiten. Dort erwartet uns der kleine Schneemann, der lt. Gipfelbuch am 26.12. gebaut wurde, aber nur noch ein Schatten seiner selbst ist. Dafür ist die Aussicht bei diesem phantastischen Jahresendwetter um so schöner (Bild 2).
Der kühle Ostwind verleidet jedoch einen längeren Aufenthalt auf den Gipfelbänken, am Hochleger und dem Niederleger vorbei steigen wir auf einem verhältnismäßig breit angelegten Almsteig hinunter nach Schönau und wandern auf kleinen, z.T. alten Forstwegen oberhalb der Waldkante zurück zum Auto, das wir mit der untergehenden Sonne erreichen.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 31.12.2016, 12:01 »

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1043
  • Geschlecht: Männlich
Dort erwartet uns der kleine Schneemann, der lt. Gipfelbuch am 26.12. gebaut wurde, aber nur noch ein Schatten seiner selbst ist.

Der Schneemann hat seit Weihnachten wirklich gelitten, auch wenn er wieder eine Schneedecke um sich herum bekommen hat.  #schneemann#