Dummy

Autor Thema: Zinnenberg auf unbekannten Steigen  (Gelesen 1193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rocard

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 10
Zinnenberg auf unbekannten Steigen
« am: 16.12.2016, 11:33 »
Servus Forum,

auch meine Tour liegt schon drei Wochen zurück. Es war ein sehr sonniger Novembertag. Für die Tour sollte es auch schneefrei sein. Die Steige sind meiner Meinung nach einfach zu finden. Hier ein Link zur genauen Übersicht und der Möglichkeit zum Download: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=snhwdiyzcsdeoose

Ich bin überzeugt, dass sehr viele von euch diese Wege nicht kennen. Längere Stücke sind erst in den letzten beiden Jahren wieder von Jägern hergerichtet worden. Einige Steinmandl zieren den Weg aber nur sehr wenige Markierungen. Deshalb die GPS-Daten gut anschauen ...

Vorschlag: Parken kostenfrei in Innerwald, dann zuerst den Talhattscher nach Grattenbach (Einstieg bei der Leitplanke) und von dort gegen den Uhrzeigersinn gehen. Ich bin den Weg mit meinem 12jährigen Sohn und Haushund gegangen. Aber Trittsicherheit sollte schon gegeben sein. Es sind alles kleine Steige.

Rocard

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 16.12.2016, 11:33 »

Offline MuM.Koeppl

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 24
Re: Zinnenberg auf unbekannten Steigen
« Antwort #1 am: 17.12.2016, 11:14 »
Gleich mit GPS Track zum runterladen, danke dem ortsansässigen Jäger fürs Zeigen. Frohe Weihnachten #winter1#