Dummy

Autor Thema: Scheibenspitze am 14. September 2016  (Gelesen 1297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wander-christian

  • roBergler
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Männlich
Scheibenspitze am 14. September 2016
« am: 10.12.2016, 22:26 »
Servus,

ja, in diesem Jahr war ich oft in den Brennergegend unterwegs. So auch im September als ich mich ein paar Tage im Bergsteigerdorf St. Jodok im Gasthof Lamm einquartiert habe.

Von St. Jodok hat man guten Busanschluß ins Valser und Schmirner Tal. Aufpassen, wenn die Schule wieder beginnt. Dann fahren die Buse anders.

Eine der Touren von St. Jodok, genauer von Toldern bei Schmirn, führte mich auf die Scheibenspitze. Ich wollte dann eigentlich weiter zur Schafseitenspitze und zum Bendelstein. Das hat aber nicht hingehauen. So habe ich versucht zum Sumpfkopf zu kommen, denn ich schon von früher von St. Jodok aus kannte (den Reißenschuh habe ich nördlich auf sichtbarem Steig gequert). Aber kurz vor dem Sumpfkopf gab es eine unangenehme Stelle, über die ich nicht drüber gekommen bin. So bin ich über das Padastertal und die Brenner-Basis-Tunnel-Baustelle nach Steinach abgestiegen. Zum Glück war die Umgehung der Baustelle möglich, auch wenn dieser Weg noch gesperrt war (jetzt ist er freigegeben).

Eine schöne Gegend ... da gibt es noch interessante Ziele ...

Grüße,
Christian


2016_09_14 10_19_20_klein.jpg - Scheibenspitze
2016_09_14 11_25_01_klein.jpg - Scheibenspitze und Schafseitenspitze
2016_09_14 13_50_28_klein.jpg - Sumpfkopf voraus
2016_09_14 15_10_13_klein.jpg - Bendelstein und Sunntiger
2016_09_14 18_15_54_klein.jpg - Baustelle Brenner-Basis-Tunnel am Eingang des Padastertals - kein Durchgang für Fußgänger

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.12.2016, 22:26 »

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 872
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Scheibenspitze am 14. September 2016
« Antwort #1 am: 18.12.2016, 20:30 »
Zitat von: wander-christian
... in der Brennergegend unterwegs. So auch im September als ich mich ein paar Tage im Bergsteigerdorf St. Jodok im Gasthof Lamm einquartiert habe.

Von St. Jodok hat man guten Busanschluß ins Valser und Schmirner Tal.
...
Eine schöne Gegend ... da gibt es noch interessante Ziele ...


Zwar eine andere Jahreszeit, aber die heutige BR-Sendung Bergauf-Bergab mit dem Beitrag "St. Jodok - Idylle für Skitourengeher" (Mediathek - 29 Min.) passt als Ergänzung ganz gut hierher.


Ich "kenne" diesen Ort bisher von einer "Bergradl-Durchreise", als wir vor vielen Jahren auf unserer selbstgestrickten "MTB-Transalp: Schliersee-Gardasee" von der Weidener Hütte und dem Tuxer-Joch-Haus kommend via dem Tuxer Joch in das Schmirntal hinunter geschoben haben und dieses via St. Jodok hinausgerollt sind, um dann ab Gries via der Sattelbergalm auf den Brenner-Grenzkamm an Höhe zu gewinnen, anschließend Abfahrt nach Brennerbad und Gegenanstieg zur Enzianhütte.
Ein anderes Mal hatten wir im benachbarten Valstal eine Frühjahrs-Skitour auf den Olperer nach einer Winterraum-Übernachtung (mit nächtlichen Mäusen...) auf der Geraer Hütte wegen Lawinengefahr abgebrochen. Eigentlich wär da noch eine Wiederholung ausstehend...

Und irgendwann wird es an der Eisenbahnschleife auch ruhiger: Der Brennerbasistunnel führt fast unter den Ort St. Jodok hindurch - interessant sind die bereits in OSM verzeichneten Stollen und Tunnel, z.B. vorn bei Igls am Patscherkofel...