Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

Almrosenblüte in der Wildschönau/Feldalphorn?

Begonnen von Wim43, 20.06.2016, 15:50

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wim43

Wollte in den nächsten Tagen mal wieder zum Feldalphorn/Wildschönau. Weiß jemand, wie es in dieser Region z.Z. mit der Almrosenblüte steht  ::)?

Bin auch dankbar für Alternativ-Empfehlungen #danke1#.

wim43

korsikafan

Hallo wim43,
Alternativen: Kemateralm-Adolf Pichlerhütte in der Axamer Lizum (sehr ausgedehnte Alpenrosenfelder zwischen Zirben)
oder Wattener Lizum zur Lizumer Hütte
oder Kellerjochgebiet zur kellerjochhütte Richtung Kuhmesser.
Da ich zur Adolf Pichlerhütte am Donnerstag gehen wollte,eben wegen der Alpenrosenblüte habe ich heute angerufen,
es ist heuer viel zu früh hat gestern noch Schnee und Hagelwetter gehabt dauert mindestens noch etwa 2 Wochen zur Blüte,da die Kemater Alm ca 1600m liegt ist sicher auch am Feldalpenhorn die Blüte noch nicht so weit.
Übrigens: Wetterkreuz im Zillertal war ich letztes Jahr am 1.Juli schau bei Youtube: https://youtu.be/FeiiqaR2Jlk oder
Wattener Lizum am 16. Juli 2013: https://youtu.be/5AogbIPrKbM
Servus,
Korsikafan

Wim43

Hallo Korsikafan,

vielen Dank für deine interessanten Hinweise. Ich hatte schon die Vermutung, dass auf Grund der indifferenten Wettersituatuon in den letzten Wochen mit Kälteeinbrüchen und Schneefällen die Almrosenblüte tendenziell eher später beginnt, was du mir ja bestätigt hast. Da ich nicht so weit fahren möchte, werde ich wohl noch ein paar Tage warten, bis ich in der Wildschönau hoffentlich tolle Almrosen-Fotomotive vorfinde.

Servus,
wim43 

geroldh

Servus Korsikafan, schöne botansiche Aufnahmen in deinen Filmchen... #fruehling1# - und toll, dass ihr noch so aktiv seid! #respekt#

Edit@wim43: Stimmt (fast ;)). Das Thema "aktuelle Schneesituation in der Höhe" war "knapp vorbei"...

Zitat von: korsikafan..., es ist heuer viel zu früh hat gestern noch Schnee und Hagelwetter gehabt dauert mindestens noch etwa 2 Wochen zur Blüte, ...
...sollte aber vielmehr die allg. Situation unterstreichen, dass die Vegetation mit zunehmender Höhe dieses Jahr verzögert aufblüht, da es mit dem länger als "üblich" anhaltendem Schneefall ("Klimaerwärmung") bisher noch nicht ausreichend warm gewesen ist... :azn:

PS: Habe aber kürzlich bereits einen aufblühenden Strauch gesehen... :D

Wim43

Zitat von: geroldh am 20.06.2016, 20:33
Servus Korsikafan, schöne botansiche Aufnahmen in deinen Filmchen... #fruehling1# - und toll, dass ihr noch so aktiv seid! #respekt#

Zum Thema Schneesituation in der Höhe heute auf WetterOnline:
Zitat von: www.wetteronline.de; 20. Juni '16Zugspitze: Noch immer sehr viel Schnee 

Mit 3,30 Metern liegt auf der Zugspitze derzeit so viel Schnee wie seit 1999 nicht mehr zu dieser Zeit #schnee2#. In den letzten Wochen und Monaten hat es dort bei Temperaturen um den Gefrierpunkt immer mal wieder kräftig geschneit #schnee#. Trotz zeitweiligen Tauwetters schmilzt die Schneedecke so nur sehr langsam ab #sonne7#. In der zweiten Wochenhälfte setzt aber selbst auf knapp 3000 Meter Höhe massives Tauwetter ein #sonne3#. Bei Höchstwerten unweit der 15-Grad-Marke geht es dem Schnee dann an den Kragen #sonne1+.

#mountain# Blick über das Zugspitzplatt nach Süden
Quelle

Hallo geroldh,

eigentlich war ja mein Beitrag als Frage an die Foristen gerichtet, die mich etwas über den aktuellen Stand der Almrosenblüte informieren können, sei es in der Wildschönau oder sonst wo. Darf ich davon ausgehen, dass auf dem Zugspitzblatt noch keine Almrosen blühen  #schnee#? Du hast es nicht explizit erwähnt  :(.

Servus
wim43


maisalm

Servus miteinander,
mal abgesehen von den lokalen Unwetter- und Hochwassereskapaden habe ich durchaus den Eindruck, dass die Natur das Wasser gut brauchen kann. Wenn ich nur an den äußerst trockenen vergangenen Herbst denke (ich erinnere mich an Staub pur durch das Begehen der Wanderpfade z. B. bei einer Wanderung auf das Trainsjoch), ist gut,dass es jetzt nicht schon wieder so weitergegangen ist. Ohne Wasser wächst halt auch nix.
Wenn wir es auch bei unserer Freizeitgestaltung besonders am Wochenende gern sonnig mögen.
Gruß maisalm

Der Sommer kommt schon noch

Wim43

Zitat von: wim43 am 20.06.2016, 15:50
Wollte in den nächsten Tagen mal wieder zum Feldalphorn/Wildschönau. Weiß jemand, wie es in dieser Region z.Z. mit der Almrosenblüte steht  ::)?

Bin auch dankbar für Alternativ-Empfehlungen #danke1#.

wim43

Hallo liebe robergler(innen) ,

ich zitiere mal ausnahmsweise mich selbst ;). Wie man darin unschwer erkennen kann, hatte ich mir mit meinem Beitrag eigentlich nur ein paar Tipps für eine Tour erhofft, um ein paar Bilder von blühenden Almrosen zu fotografieren.

Dass sich daraus Beiträge ergeben, die sicherlich thematisch ihre Berechtigung haben und auch von mir grundsätzlich mit großem Interesse verfolgt werden, war eigentlich so nicht gedacht.

Die eher allgemeine Aussagen betreffenden, nicht direkt auf meine Anfrage bezogenen Beiträge wären vielleicht in einem eigenen Thread besser aufgehoben und würden dort wahrscheinlich auch mehr Aufmerksamkeit ernten.

Ich freue mich über jeden brauchbaren Hinweis, der mir in meinem Anliegen weiter hilft.
Vielen Dank an Schneerose für den nützlichen Hinweis #danke1#!

Brixentaler

Zitat von: wim43 am 22.06.2016, 09:34
...
ich zitiere mal ausnahmsweise mich selbst ;). Wie man darin unschwer erkennen kann, hatte ich mir mit meinem Beitrag eigentlich nur ein paar Tipps für eine Tour erhofft, um ein paar Bilder von blühenden Almrosen zu fotografieren.

(...)

Ich freue mich über jeden brauchbaren Hinweis, der mir in meinem Anliegen weiter hilft.

Alsdann, aus verlässlicher einheimischer Quelle: Bisher sind die Almrosen in den Kitzbüheler Alpen noch nicht wirklich überzeugend aus ihren Knospen gekommen, bis auf wenige tiefer gelegene Ausnahmen. Die Alpenflora scheint heuer generell gut 2 Wochen verspätet zu sein. Es ist jedoch zu erwarten, dass nach der aktuellen Warmwetterphase die Blüte schnell vorangeht.
Das Optimum der Blüte ist heuer wohl erst nach Ablauf der nächsten Woche zu erwarten, vorausgesetzt die sommerlichen Wetterprognosen für die nächste Woche (siehe ORF Wetter) verwirklichen sich.

In der südlichen Wildschönau, aber auch in den hinteren Kelchsaugründen und auf den mittelhohen Bergen rundum das Windautal (v.a. am Lodron) gibt es erfahrungsgemäß sehr weitläufige Almrosenfelder. Siehe auch das unten angehängte Foto.
Hinweis: Es handelt sich in diesem Gebiet hauptsächlich um die Rostblättrige Alpenrose wg. des silikatreichen Gesteins. Falls Du die Bewimperte Alpenrose suchst, sollst Du kalkreiche Böden aufsuchen. Im Spertental z.B. treffen beide Gesteinsarten und auch beide Pflanzenarten aufeinander.

Nachtrag:
Aufnahmen von Alpenrosen am Lodron, aufgenommen am 14. Juli 2013 (damals war die Blüte übrigens praktisch schon vorbei).





Wim43

Zitat von: Brixentaler am 22.06.2016, 23:48

Alsdann, aus verlässlicher einheimischer Quelle: Bisher sind die Almrosen in den Kitzbüheler Alpen noch nicht wirklich überzeugend aus ihren Knospen gekommen, bis auf wenige tiefer gelegene Ausnahmen. Die Alpenflora scheint heuer generell gut 2 Wochen verspätet zu sein. Es ist jedoch zu erwarten, dass nach der aktuellen Warmwetterphase die Blüte schnell vorangeht.
Das Optimum der Blüte ist heuer wohl erst nach Ablauf der nächsten Woche zu erwarten, vorausgesetzt die sommerlichen Wetterprognosen für die nächste Woche (siehe ORF Wetter) verwirklichen sich.

In der südlichen Wildschönau, aber auch in den hinteren Kelchsaugründen und auf den mittelhohen Bergen rundum das Windautal (v.a. am Lodron) gibt es erfahrungsgemäß sehr weitläufige Almrosenfelder. Siehe auch das unten angehängte Foto.
Hinweis: Es handelt sich in diesem Gebiet hauptsächlich um die Rostblättrige Alpenrose wg. des silikatreichen Gesteins. Falls Du die Bewimperte Alpenrose suchst, sollst Du kalkreiche Böden aufsuchen. Im Spertental z.B. treffen beide Gesteinsarten und auch beide Pflanzenarten aufeinander.

Servus Brixentaler,

da geht mir regelrecht das Herz auf über soviel Information aus kompetenter Hand. Das ist mehr als ich zu wünschen gewagt habe. Auch du bestätigst, dass es dieses Jahr etwas später mit der Almrosenblüte bestellt ist, speziell in den Regionen, die du beschrieben hast.

Ich plane jetzt für die übernächste Woche und hoffe, entsprechend fündig zu werden. Mein angedachtes Revier war ja ursprünglich schon die Wildschönau, ich kenne die Almrosenfelder am und um das Feldalphorn, leider nur im verblühten Zustand. Aber auch in Richtung Kitzbühler umzuschwenken, biete sich natürlich an. Vielen Dank auch für den Hinweis auf die zwei Arten, wieder was gelernt! Deine Fotos sind zusätzlicher Anreiz, das Fotografieren ernsthaft anzugehen.  #danke1#

Brixentaler

Servus wim43,

Nachdem indian_summer vorgestern einen Erfolg bei der "Almrosenjagd" am Feldalphorn verzeichnen konnte (siehe Bericht), wundere ich mich gerade, ob aus Deinem Vorhaben noch was geworden ist?

Falls ja:  #fotos#

Laut Bericht von indian_summer scheint es wenigstens, dass meine hier veröffentlichten Tipps und Erwartungen ganz ordentlich der Wirklichkeit entsprachen ;).

elli pirelli

Auch wir haben ein paar Alpenrosen bewundern dürfen.......... :D

#butterfly#

Am vergangenen Freitag am Lodron, (Bild 3647) und am Samstag bei Regen und intensiven frischen Farben auf dem Weg zur Hinterkarscharte

Wirklich scheeeeeeee :-)

lg
elli

Wim43

Zitat von: Brixentaler am 10.07.2016, 20:09
Servus wim43,

Nachdem indian_summer vorgestern einen Erfolg bei der "Almrosenjagd" am Feldalphorn verzeichnen konnte (siehe Bericht), wundere ich mich gerade, ob aus Deinem Vorhaben noch was geworden ist?

Falls ja:  #fotos#

Laut Bericht von indian_summer scheint es wenigstens, dass meine hier veröffentlichten Tipps und Erwartungen ganz ordentlich der Wirklichkeit entsprachen ;).

Mir kommen die Tränen nach den mit tollen Fotos angereicherten herrlichen Almrosentouren von elli pirelli und indian_summer  :schoenefotos:. Elisabeth beschreibt genau die Tour, die ich im Auge hatte und letztes Jahr bereits einmal, allerdings später im Sommer gegangen bin. Da durfte ich übrigens auch bei der Gipfelrast die lästigen "Ungeheuer" erleben, die mir die Gipfelbrotzeit ganz schön vermiest haben.

Ich hatte mir die Tour wegen der riesigen Almrosenfelder extra in meinem Terminplan eingetragen. Leider musste ich mich neulich kurzfristig einer kleinen (harmlosen, aber lästigen) OP unterziehen, die mein Vorhaben durchkreuzte  #schade#. Jetzt ist ein erneuter Anlauf für den Mittwoch oder Donnerstag in dieser Woche geplant, allerdings sind die Wetteraussichten alles andere als verlockend. Mal sehen, vielleicht wird's ja nicht so schlecht  #sonne4#. Und die Chance auf ein paar Almröschen sehe ich durch die bereits zitierten Fotos schon noch. Vielleicht gibt es dann auch von mir noch ein paar Fotos.

Dein Tipp, lieber Brixentaler, war offensichtlich ein Volltreffer :).

 

ehemaliges Mitglied

Auch dem Jungvieh gefällt es zwischen den Alpenrosen.  :) Auch wenn sie hier vor einer Woche erst teilweise aufgeblüht waren:


korsikafan

Hallo wim43,
sollte es wegen der Witterung nicht klappen,so ist das Feldalpenhorn auch noch später interessant,beispielsweise Ende Juli bis Mitte August blüht der pannonische Enzian und wer gerne Pilze sammelt kann auch manche Überraschung erleben,allerdings sehr früh gehen!!!
siehe meinen kleinen Film bei Youtube: https://youtu.be/sQpTHWUq0fc
Servus
Korsikafan

Wim43

Hallo Korsikafan,

danke für den Tipp und den Link zu deinem Film. Es sieht ja wirklich so aus, dass es in zwei Tagen sogar Schnee bis auf 2000m und darunter geben könnte. Dann werde ich wohl das Ganze verschieben.

Ich kann es nur bestätigen, dass diese Tour schon vom Parkplatz weg durch den herrlichen lichten Wald an den Gumpen vorbei einen ganz besonderen Reiz ausübt. Wenn dann auch noch der eine oder andere Schwammerl her geht, was will man mehr. Aber das sollte unter uns bleiben #isagnix#  ;)! Und die Einkehr ist ja auch wirklich empfehlenswert.

Brixentaler

Hey hallo, jetzt bitte nicht alle auf meiner - bisher noch relativ ruhigen - Lieblingsrunde herumtrampeln, gell ???

Zitat von: wim43 am 11.07.2016, 17:55
...
Ich kann es nur bestätigen, dass diese Tour schon vom Parkplatz weg durch den herrlichen lichten Wald an den Gumpen vorbei einen ganz besonderen Reiz ausübt...






Wim43

@ Brixentaler: Hey hallo, jetzt bitte nicht alle auf meiner - bisher noch relativ ruhigen - Lieblingsrunde herumtrampeln, gell ???

Hallo Brixentaler,

habe deine Lieblingsrunde geschont und bin trotzdem (überraschend) fündig geworden  ;). Warum denn in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah ;D!

Heute auf dem Trainsjoch, hier der Beweis  #fruehling3#:


Brixentaler

Hallo wim43,

es freut mich für Dich, dass es doch geklappt hat. Schöne Fotos! Offensichtlich hast Du die bewimperte Alpenrose getroffen - klar, denn das Trainsjoch besteht ja aus Kalk.

Schönen Sonntag,
Brixentaler



[Werbung ausschalten]