Dummy

Autor Thema: Brünnstein im kurzen Sonnenfenster am 18.6.16  (Gelesen 1973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RADI

  • roBergler
  • Beiträge: 666
Regen, Schauer und wieder Schauer  #wetter1# , zum Davonlaufen, der Frühsommer dieses Jahr...  und immer an den Wochenenden...  #schade#  seit dem Hörndlwand-Besuch im Mai keine Chance auf roBerge live  #nichtzufassen# ständig von Wolken angepisst  #hund3# #willsonne#

Doch diesen Samstag sollte es bis zum Nachmittag im roBerge-Land trocken bleiben

Wohin also  ???
hatte noch eine eli-MoRä-Rechnung offen Gscheier Loch, MoRä Nr. 347

Also:  Brünnstein von Kiefersfelden / Wachtl-Express aus, über Gießenbachklamm etc.

im Anhang die Bilder:
1  Mühlrad beim Start
2  Eingang Klamm
3  Elektrisches Unikat mit Namen Parur (???) s.a. Beitrag samerbergradler MoRä 347 immer noch vorhanden = Parkuhr falsch geschrieben ? oder Ladegerät für schwächelnde Handys  #int#  (aber eh kein Empfang im Gießenbachtal...), hatte leider keinen Phasenprüfer dabei zur Funktionsprüfung
4  2 x Klamm von oben (leider Bach meistens kaum sichtbar ... und das Gscheier Loch erst recht nicht  :'(

Fortsetzung folgt
Servus
RADI #bisbald#

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 18.06.2016, 22:44 »

Offline RADI

  • roBergler
  • Beiträge: 666
Re: Brünnstein im kurzen Sonnenfenster am 18.6.16
« Antwort #1 am: 19.06.2016, 10:56 »
ausgeschlafen  #kaffee1#
#welcome#
Fortsetzung Fotoshow

1+2  das Ende der Klamm ist schnell erreicht
3      damit die (mogens noch nicht besuchte) Schopperalm schnell in Sicht
4      gefühlt ewiger Forststraßenhatsch, zwar landschaftlich schön, aber ohne nennenswerten Höhenmetergewinn... 
5      endlich am Naturfreundehaus und damit am Ende der Forststraße

Frage zu 4 (Vielleicht weiß jemand mehr) : da gibts einen Parkplatz ca 1,5 km vor den Naturfreunden, war wenig frequentiert, ist der frei zugänglich ? mautpflichtig ?  welche Anfahrt ?
Servus
RADI #bisbald#

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Brünnstein im kurzen Sonnenfenster am 18.6.16
« Antwort #2 am: 19.06.2016, 11:34 »
Zitat
Frage zu 4 (Vielleicht weiß jemand mehr) : da gibts einen Parkplatz ca 1,5 km vor den Naturfreunden, war wenig frequentiert, ist der frei zugänglich ? mautpflichtig ?  welche Anfahrt ?


Das dürfte der Parkplatz "Obere Gießenbachklamm" sein. Info findest Du z.B. hier (unter "Startpunkt").

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Brünnstein im kurzen Sonnenfenster am 18.6.16
« Antwort #3 am: 19.06.2016, 11:48 »
Servus Radi,

bin vor 2 Jahren ( 2014_05_21  ) auf meiner großen Gießenbach- / Orchideenrunde da bequem auf dem ewig langen Forstweg bis zum P. Ob. Gießenbach gefahren, maut - und gebührenfrei. Im Bayernatlas findet man auf der amtl. Karte diese Stelle, kurz nach der verfallenen Karrersäge genau. Anfahrt von Kiefersfelden, direkt vor der Brücke im Ort re. abbiegen. Die weiter nördl. gelegene Zufahrt ist etwas schwieriger zu finden.

Hättest ja auf dem Zwischenstück einen kurzen Abstecher zum Gscheier Loch machen können  ;D , das liegt linkerhand  genau dazwischen.    ;) Ist aber nur empfehlenswert von der Schopperalm aus zu gehen - und mit Gumpenkampfanzug.  #willregen#

Hawedere unter g`standenen Montagsrätslern

eli



Offline RADI

  • roBergler
  • Beiträge: 666
Re: Brünnstein im kurzen Sonnenfenster am 18.6.16
« Antwort #4 am: 19.06.2016, 15:48 »
 #welcome#
Herzlichen Dank für die prompte Beantwortung meiner Fragen!   #danke1# 

wußte ich doch, daß sich in diesem Forum Kenner dieser Berge tummeln  #genauso#

die Tourenplanung hätte dieses Wissen jedoch nicht beeinflußt, ich wollte nämlich unbedingt die Gießenbachklamm erwandern und das Gscheier Loch sehen. Daß die Klamm kaum und das Gscheier Loch gar nicht zu sehen ist, fand ich #schade#

weiter geht´s

1 endlich Wanderweg, zum Glück nicht batzig
2 an kleinem aber sichtbarem Wassefall vorbei
3 über Almwiesen
4 Gipfel in Sichtweite
5 die letzten Meter mit Drahtseilunterstützung

Servus
RADI  #bisbald#

P.S. ich habe das Gefühl, daß fast alle roBergler bei Dauerregen  #hund3# nichts besseres zu tun haben, als vor dem Compi zu hocken (jetzt scho 375  Aufrufe  :D #verdaechtig# #willsonne# #willsonne# )

Offline RADI

  • roBergler
  • Beiträge: 666
Re: Brünnstein im kurzen Sonnenfenster am 18.6.16
« Antwort #5 am: 19.06.2016, 20:41 »
#welcome#

1  90 min vom Naturfreundehaus bis zum Gipfel (Wandergruppe störte Kapellenfoto  #beleidigt# , macht aber nix, weil die Kapelle hundertfach im Internet zu finden ist.. #passtscho# )
2  Aussicht nach Nord/Süd/Ost (noch) prächtig  #schild1#
3  Aussicht nach Westen bedrohlich, geht grad ein Schauer über´m Traithen nieder, der sich gen Westen bewegt, drum keine Gipfelpause  #schade#,
4  nach Abstieg vom Gipfel Einkehrschwung im Brünnsteinhaus (war auch ein Grund für die Tourplanung - wenns schon schütt´, dann wenigstens Einkehr dort, wo´s Essen passt und selber gmacht wird und die Wirtsleut nett sind  :)#essen1#, dann Abstieg bei sehr dunklen Wolken und Donnergrollen in Richtung Rechenau
5  is trocken blieb´n während Einkehr, hat uns aber dann doch no erwischt des Wetter  #hund3#, unglaublich, wie uns die Wolken anp..... wollten  #wetter1#   konnten uns aber in der Rechenau 1/2 Stunde unterstellen bis der Spuk vorüber war

Fazit: Schöne Wetterfenstertour, Gießenbachklamm und Gscheier Loch ohne Gumpenausrüstung fast nicht sichtbar,
Anstieg vom Naturfreundehaus schnell höhenmeterfressend und nicht baazig (so wie z.B. von Buchau aus, eli weiß schon, warum mein Erstbesuch auf´n Brünnstein vor über 25 Jahen von dort losging  #angel# ...) und die Schüttung  #hund3# hatten wir der Pause auf´m Brünnsteinhaus zu verdanken

Servus

RADI #binweg# #binweg#