Dummy

Autor Thema: Hirschbachtalumrundung  (Gelesen 595 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StefanMuc

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 362
Hirschbachtalumrundung
« am: 10.05.2016, 16:32 »
Servus,

nach langen Pausen mal wieder eine Nach-der-Arbeit-Runde in den heimischen Bergen eingelegt (http://www.roberge.de/tour.php?id=762).
Von Lenggries/Hohenburg zum Geierstein hinauf, weiter zum Fockenstein und von dort zum Hirschbachsattel.
Hier wollte ich eigentlich die im oberen Bereich noch winterlichen Kampen auslassen, aber eine Sperrung wegen Holzfällarbeiten ließen dieses Vorhaben platzen.
Aufstieg zum Ochsenkamp nur in den letzten 10 Minuten mit einigen Schneefeldern. Der Übergang zum Spitzkamp hat dann noch einiges an Schnee, eine gute Spur hilft, aber durch das warme Wetter steht man manchmal knietief in der weißen Pracht.
Der restliche Weg ist kann dann wieder schneefrei begangen werden.
Durch die wechselnde Bewölkung gab's recht schöne Stimmung, mit dem schwindenden Licht und den angenehmen Temperaturen war es ein toller Abschluss, bevor es jetzt wieder kälter wird  #wetter1#
Im Abstieg habe ich noch Grasleitenstein und -kopf mitgenommen, diese Route ist einfach am schönsten.


Stefan

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.05.2016, 16:32 »

Offline SvL78

  • roBergler
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
  • Oiwei aufi auf'm Berg!
Re: Hirschbachtalumrundung
« Antwort #1 am: 12.05.2016, 11:49 »
Servus Stefan,
Respekt, für ne Feierabendtour eine ordentliche Runde. Bis bestimmt jemand, der nicht erst um fünfe Feierabend macht ;-)
Ich mach die Tour auch mindestens einmal im Jahr und hab schon Varianten erprobt, die von dir beschriebene ist wohl die schönste, da geb ich dir recht.
LG Sebastian