Rechtliche Hinweise

Oft bewegt man sich beim Mountainbiken außerhalb der Gesetze, ohne sich dessen bewusst zu sein. Im schlimmsten Fall, z.B. bei einem Unfall, kann dies zu erheblichen Schwierigkeiten rechtlicher und finanzieller Art kommen.

Österreich: In Österreich ist das Mountainbiken im Gebirge grundsätzlich verboten, außer die Wege sind extra als Radwege gekennzeichnet.

Deutschland: Das Biken ist grundsätzlich erlaubt, aber das Fahren abseits der Wege ist verboten. Details sind auf Länderebene festgelegt, deshalb gibt es keine einheitlichen Regelungen.

Da wir von roBerge.de nicht wissen, welche der von uns vorgestellten MTB-Routen in der Gegenwart oder Zukunft offiziell verboten oder freigegeben werden, beschreiben wir hier die Touren so, wie sie aufgrund der Kenntnis des Autors technisch als befahrbar gelten. Dies heißt nicht unbedingt, dass die beschriebenen Touren auch erlaubt sind. Sofern uns Einschränkungen bekannt sind, geben wir in der betreffenden Tourenbeschreibung einen Hinweis.
Deshalb ist es für jede Tourenplanung selbstverständlich, dass man sich an geeigneten Stellen (Gemeinde, Grundstückseigentümer, Tourismusbüros, Polizei, Gendarmerie) Auskunft über die Befahrbarkeit der Strecken einholt. Die von uns angegebenen Links zu den Tourismusbüros sind hierzu eine Hilfe. Wir weisen extra darauf hin, dass wir insbesondere für die rechtliche Befahrbarkeit der beschriebenen Touren sowie für Fehler in den Beschreibungen keinerlei Haftung übernehmen können!




Bike-Schmankerl für jeden Geschmack!
Die Bayerischen Alpen bieten Mountainbikern gemütliche Feierabendrunden, konditionell fordernde Touren oder Runden mit flowigen und anspruchsvollen Trail-Abschnitten. Urige Almen verlocken zur Einkehr, und die Extraportion Aussicht gibt es beim Gipfel-Hike.

Amazon   buecher.de

Tregler Alm Runde

Begonnen von Kalapatar, 30.04.2016, 17:44

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kalapatar

Hallo zusammen

Ich habe heute das Bike ausgepackt und bin die "Tregler Alm Runde gefahren (siehe Datenbank: "Rund um die Sternplatte"). Start in Bad Feilnbach (im Ortszentrum kostenlos parken). Am Jenbach entlang zum oberen Wanderparkplatz (Strasse wieder geöffnet), an der Wirtsalm vorbei (noch bis zum Vatertag geschlossen). Etwas später dem rechten Weg folgen Richtung Dürnbach, unter der Schwarzwand vorbei. An der Abzweigung zur Steingrabner Alm hat man den Anstieg im Wesentlichen geschafft und ein Bankerl mit Tisch lädt zu einer Rast ein. Von hier abwärts (letzte Schneereste) und links an Sternplatte und Schwarzenbergeck vorbei bis man auf den Weg trifft, der von Deisenried hochkommt. Hier sind es nur noch wenige Meter zur Tregler Alm.
Nach einer flüssigen Stärkung dann runter Richtung Deisenried. Hier fahre ich immer vorsichtig, weil viele Wanderer mit Kindern zur Tregler Alm hochpilgern. Vor der Strasse geht rechts der Weg über Thalhäusel nach Feilnbach (z.T. neu gemacht). Mein Tacho zeigte 25,5km und 830Hm. Im Jenbachtal war es früh noch etwas frisch; und ich habe am ganzen Tag nur 2 Biker getroffen. Es war mal wieder eine schöne Rundtour zum Saisonstart.

Viele Grüsse, KaPa

Alpendohle

Servus KaPa,

prima Bilder zu einer (immer wieder) schönen Runde. Neben dem optischen Genuß bei dieser Tour kommen auch beachtlich viele Höhenmeter zusammen.

Grüße Alpendohle

RADI

Servus beinand !

Es sollte eine schöne Saisonstartrunde werden
ZitatEs war mal wieder eine schöne Rundtour zum Saisonstart.
#bike#
ungewollter Tip-Geber war Kalapatar   #secret# #dankeschoen#
Los gings in Bad Feilnbach
ZitatStart in Bad Feilnbach (im Ortszentrum kostenlos parken). Am Jenbach entlang zum oberen Wanderparkplatz (Strasse wieder geöffnet), an der Wirtsalm vorbei (noch bis zum Vatertag geschlossen)
5 min nach dem Start begann es zu nieseln, ab oberen Wanderparkplatz zu regnen
Kaum hatten wir die Wirtsalm passiert, begann es zu schütten  #wetter1#
Die Laubbäume (speziell die Buchen), die von der Natur eigentlich die Aufgabe hätten, nasse Biker vor zuviel Niederschlag zu schützen, hatten ihre Blätter noch nicht ausgefahren. #beleidigt#
Die Bitte, dies unverzüglich zu tun, haben sie mit dem Hinweis auf das für das Wachstum des Bärlauchs unverzichtbare Licht verweigert  #nichtzufassen#
So sind wir schließlich völlig durchnäßt und verdreckt an der Tregler Alm angekommen  #biken2#
die Aussicht auf die Filze war beeinträchtigt, aber nicht ganz umsonst; schließlich konnte man die Wolken bei genauem Hinsehen auch gespiegelt in den Pfützen auf den Biertischen betrachten... #int#
ZitatNach einer Stärkung dann runter Richtung Deisenried... Vor der Strasse geht rechts der Weg über Thalhäusel nach Feilnbach
wieder die nassen und kalten Jacken angezogen, gings auf die letzte Etappe... frierend, noch nasser und noch dreckiger endich den Parkplatz in Feilnbach erreicht... wenigstens hat uns das Auto ein bißchen der Nässe und des Drecks abgenommen... #gerngesch#

ZitatEs war mal wieder eine schöne Rundtour zum Saisonstart.

RADI

Anhang
1. Abzweig Steingrabner Alm , praktisch ohne Schnee
2. Bärlauchland ohne schützende Buchendecke
3. Schwarzwand, was davon zu sehen war (Kamera macht leider Himmel heller als in Realität)
4. und 5. Ausblicke auf die Filze von der  Tregler Alm

eli

Zitat von: RADI am 01.05.2016, 21:59
Servus beinand !

Es sollte eine schöne Saisonstartrunde werden

Es war wieder mal eine schöne Saisonstartrunde in deiner Berichterstattung!  #hihi#   #danke1#

Hawedere

eli



[Werbung ausschalten]