Dummy

Autor Thema: Jochberg (1565m), Sonnenspitz (1269m) am 21.04.2016  (Gelesen 1179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline scheffauer

  • roBergler
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
Basis: Rother Wanderführer "Isarwinkel":  Tour 42 "Jochberg", Tour 41 "Sonnenspitz". Karte: Kompass 06 "Walchensee, Kochelsee,Sylvenstein-Stausee" 1:25000, gummiert, sehr empfehlenswert!
Erste Tour in 2016. Ich bin eh kein Frühaufsteher und wähle aufgrund der Wetterprognose, dass es in der Früh recht frisch sein soll, den Jochberg. Zum dritten Mal gehe ich diese Tour und werde im letzten Drittel der Tour eine neue Tourvariante probieren. 11.39 Uhr starte ich mit der Werdenfelsbahn in Pasing, die mich in einer Stunde umsteigefrei nach Kochel (605m) bringt. Zu Fuss durch den Ort am Kochelsee vorbei und via alter Kesselbergstrasse (Kesselbachfälle) zum Pass (1h25min). Bis hierher bis auf die nervigen Motorengeräusche der rasenden Motorradfahrer auf der nahen Strasse eine ruhige Angelegenheit. Aber auch auf dem Wanderweg zum Jochberg ist es vergleichsweise ruhig, klar: allein ist man auch Wochentags hier nicht. Ich grüsse jeden der mir begegnet, nicht jeder grüsst zurück, eine junge Frau, die absteigt, schaut mich nur grusslos mit grimmigen Gesicht an. Gegen 15.35 Uhr gelange ich am Gipfelkreuz des Jochberg an, kein Schnee am Aufstiegsweg. Ich geniesse die Aussicht und steige nach 30 min Rast zur bis Pfingsten geschlossenen Jocheralm ab, ab hier einsam, folge links dem Wegweiser (Weg 451) über die Wiese Richtung Kotalm. Im Wald dann ein paar Schneeflecken am Weg. In Sichtweite der Kotalm dann dem Wegweiser Richtung Kochel folgend gelangt man bald auf einen breiten Fahrweg. An einem Abzweig folge ich dem Wegweiser "Sonnenspitz" nach links, an einem weiteren Wegweiser geht es rechts auf einem Pfad durch den Wald bis zum Grat. Links würde es nun Richtung Graseck nach Kochel gehen. Ich wende mich aber nach rechts und stehe bald auf dem sonnigen Sonnenspitz, kein Gipfelkreuz. Nun (neu für mich) weiter steil in Kehren den Bergrücken hinab. In flacherem Gelände treffe ich auf einen Wegweiser "Kochel" (Weg 453), wähle aber den links hinabführenden Steig zum Kienstein. Der Weg führt kunstvoll durch wirklich steiles Gelände. Am Kienstein gehe ich nach rechts. In Sichtweite des Fahrweges der u.a. von der Kotalm kommt, zweigt links ein Pfad ab, welcher eine Kurve des Fahrweges abkürzt, auf welchen man dann wieder trifft. Ich gehe über eine Brücke, rechterhand könnte man einem Vogellehrpfad folgen. Ich gehe nach links und stehe bald an den ersten Häusern von Kochel. Nun geradeaus nördlich bis ins Ortszentrum. 18.53 Uhr stehe ich wieder am Bahnhof, den 18.45 Uhr-Zug wieder mal knapp verpasst.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 22.04.2016, 13:15 »

Offline scheffauer

  • roBergler
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
Re: Jochberg (1565m), Sonnenspitz (1269m) am 21.04.2016
« Antwort #1 am: 23.04.2016, 22:12 »
Aus aktuellen Anlass: Diese schönen Blumen am Aufstiegsweg zum Jochberg sind vorübergehend  #schnee# unsichtbar. Grüsse Scheffauer.  ;D
P.S.: Ich wünsche euch allen trotzdem einen schönen Sonntag. Nicht ärgern lassen! :)