Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

unbekannte Pflanze

Begonnen von Klaus D., 15.05.2005, 08:17

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klaus D.

Kennt jemand diese gelbblühende und wuchernde Pflanze? Gefunden habe ich sie am Kranzhorn in der Nähe der Bubenau. Meine erste Vermutung war, es ist die Zypressen-Wolfmilch (Euphoria cyparissias). Bin mir aber gar nicht sicher  ???

Gruß
Klaus

thomas_kufstein

Hallo Klaus,

Du7 liegst mit deiner Vermutung goldrichtig. Es ist die Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparassias), die zur Zeit blüht.

Wolfsmilchgewächse haben ihren Namen daher, dass sie beim Abreißen einen weißen Milchsaft absondern, der früher gegen Warzen verwendet wurde. ob's hilft???

Servus,
Thomas

Klaus D.

Servus Thomas,
danke für die Info. Da habe ich wiedereinmal ein Gelbe erwischt, diesmal geht's einigermaßen mit der Nikon Coolpix 5400  :o
Grüße
Klaus

Traudl

Auch von mir ein Dankeschön an Thomas für die Bestimmung !
Hab zwar bei meinen Exemplaren (natürlich in den Brandenbergern am Zunterköpfl fotografiert  ;) ) auch zuerst an eine Wolfsmilch gedacht, meinte aber sie mit mehr roten Blütenblättern in Erinnerung zu haben.
Grüsse
Traudl

thomas_kufstein

Hallo Traudl,
Deine Erinnerung ist vollkommen richtig. Wen die Blüten älter werden und Früchte tragen, färben sich die beiden Hochblätter unter den Blütenorganen dunkelrot.
Leider hab' ich aber kein Bild von diesem Stadium.

Servus,
Thomas

Klaus D.

Da habe ich dann gleich nochmal was. Auf den ersten, ahnungslosen Blick, für ein Knabenkraut gehalten, ist das wohl ein Günsel. Aber welcher? Kann man das überhaupt auf Grund des Bildes beurteilen? Auf irgendwelche anderen Pflanzenmerkmale als die Blüten habe ich natürlich wieder nicht geachtet  :-\

Klaus

Hanns

Hallo Klaus,

ich sehe das als Ajuga reptans, Kriechender Günsel

Freundlichen Gruß

Hanns

thomas_kufstein

Hallo Hanns und Klaus,

Ich seh das auch als Kriechender Günsel. Typisch für alle Günsel ist übrigens die fehlende "Oberlippe" bei den Blüten.
Manchmal gibt's die auch in einer rosa farbvariation.

Servus,
Thomas

Klaus D.

Danke, der "Genfer" oder der "Pyramiden" Günsel scheidet dann wohl aus.
Klaus



[Werbung ausschalten]