Dummy

Autor Thema: Neuauflage von W. Pause's & J. Winkler's Buch "Im Extremen Fels"  (Gelesen 895 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Einige werden es aus den Bergsport-Medien schon mitbekommen haben, aber der Vollständigheit halber wollt' ich es doch auch hier kurz mitteilen:

Zitat von: Markus Stadler
Kultbuch "Im extremen Fels"

Es gibt mit Sicherheit kein Buch, dass eine ganze Generation von Kletterern mehr geprägt hat als der Kult-Kletterführer "Im extremen Fels" von Walter Pause. Das Buch mit der Erstauflage 1970 enthielt 100 Touren aus dem gesamten Alpenraum, die für ihre jeweilige Gebirgsgruppe sehr typisch, wegweisend und - ganz wichtig - für damalige Verhältnisse "extrem schwierig" waren. Der Kletterführer wurde schnell zu Bibel jedes ambitionierten Alpinkletterers und das Sammeln von "Pausetouren" wurde zu einer wichtigen (wenn nicht gar der wichtigsten) Motivationsquelle. Kein Wunder dass das Buch schnell vergriffen war und neu aufgelegt wurde, wobei einige Touren ausgetauscht wurden - so dass die gesamte Liste aus beiden Führern 106 Touren umfasst. Als die zweite Auflage ebenfalls vergriffen war, erfolgte keine weitere Neuauflage und mittlerweile werden für gut erhaltene Ausgaben in Antiquariaten mittlere dreistellige Werte erzielt. Nun aber ist es so weit - das Kultbuch geht in eine dritte Runde!

(...)

Trotz der Neuauflage, die mit zahlreichen sinnvollen Aktualisierungen und Ergänzungen aufwartet, bin ich doch ein kleines bisschen Stolz, dass ich die Originalauflage (1970) im Besitz habe :azn:.
Nur leider mangelt es mir an Zeit, Erfahrung und TourenpartnerIn, um auch nur eine einzige der darin beschriebenen Touren in die Tat umzusetzen :-\. Aber das Durchblättern ist ja auch schön.

Übrigens: Die erste (und bisher einzige) Person, die alle 105 Pause-Touren vollbracht hat, ist der Tiroler Sepp Gwiggner, alias "Wüdschnaua Sepp". Siehe dazu ein Interview auf bergsteigen.com.

Quellen bzw. mehr Informationen:
Österreichischer Alpenverein
Markus Stadler
Extreme Collect
Panico Verlag

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 26.03.2016, 15:00 »