Dummy

Autor Thema: jofen im zahmen kaiser  (Gelesen 7413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
jofen im zahmen kaiser
« am: 30.04.2005, 21:35 »
hallo
wenn man durchs winkelkar auf die pyramidenspitze geht,könnte man links mal auf den jofen oder jofenspitze abbiegen.war da schon mal wer und was erwartet einen da für gelände ?
besten dank und gruß,michi

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 30.04.2005, 21:35 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #1 am: 30.04.2005, 22:50 »
Servus Michi,
wenn man rauf geht zur Pyramidenspitze, dann biegt man rechts ab zum Jofen.
Vmtl. meinst Du die Abzweigugn linsk auf dem Rückweg nach unten?
Die sind wir schon mal gegangen, siehe: Jovenspitzen
Der Weg ist teilweise schwer zu finden, stehr steil durch Schrofen, Gebüsch, Geröll und nicht markiert.
Gruss Reinhard

Offline Ernst

  • roBergler
  • Beiträge: 237
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #2 am: 30.04.2005, 23:46 »
Hallo,
und gleich noch eine Frage: heut hat mir ein Einheimischer auf der Pyramidenspitze erzählt,
man kommt von der Aschingeralm auch auf die Pyramidenspitze durch das Kar unterm Elfer,
also östlich vom Eggersgrinn. Kennt jemand diesen Weg oder Steig?
Skispuren waren da nicht zu sehen.
Gruß
Ernst

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #3 am: 01.05.2005, 16:23 »
hi reinhard
natürlich ,hast recht.im raufgehen biegt man rechts ab. trotzdem danke !
gruß michi
p.s. ist der fels rehct bröselig ?

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #4 am: 01.05.2005, 20:30 »
An Ernst:
Von dem Kar östlich des Eggersgrinn habe ich auch schon gehört. Soviel ich weiss ging bereits heuer oder geht noch die Sektion Rosenheim dort hinauf. Ich werd mal den Markus Stadler fragen oder morgen einen Arbeitskollegen und geb Dir dann hier bescheid.

An michi,
Der Weg zu den Jovenspitzen ist teilweise, aber nicht durchgehend recht bröselig und steil. Soviel ich weiss wird auch ein steiles Kar mit Wiesenhang udn Geröll kurz gequert. Wir sind damals ungesichert rauf. Man muss halt gut aufpassen aber es geht. Ich würde sagen wenn Du das Eggersgrinn runterfährst müßtest Du hier auch keine Probleme haben  ;). Obwohl man natürlich Skitour und Bergtour so nicht vergleichen kann...

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #5 am: 02.05.2005, 11:13 »
Hallo Ernst,

von dem Steig habe ich auch schon gehört. Habe auch auf einer recht alten Karte (war, so glaube ich eine AV-Karte) den Steig eingezeichnet gesehen. Bin ihn aber natürlich auch noch nicht gegangen...

Was mich an der Sache jedoch etwas wundert, ist, dass sich am oberen Ende dieses Kars eine fast senkrechte Felsstufe befindet (wenn ich mich recht erinnere). Wie man die überwindet/umgeht, ist mir aber schleierhaft...

Gruß


Den "Steig" auf die Jofenspitzen habe ich übrigens auch schon mal gesucht und natürlich die "Abzweigung" verpasst. Problem ist wohl, dass man das "Höhle" (oder so ähnlich), auf das man zusteigen soll, erst klarer sieht, wenn man schon weiter oben ist...wollte dann die schon gewonnenen Höhenmeter nicht mehr hergeben  :D und bin dann halt doch wieder auf die Pyramidenspitze...



nbz

  • *
  • Gast
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #6 am: 02.05.2005, 11:53 »
Hallo Ernst,
ich meine sogar von zwei Anstiegen gehört zu haben. Einer soll durch das Scheiblingsteinkar (wenn mich die Erinnerung nicht ganz arg täuscht) führen, während der zweite durch/über den "Hohen Lahner" auf die Pyramidenspitze führt. Detaillierte Beschreibungen waren entweder im Kaiserfüher von Schubert/Zeis (Ausgabe 1978) oder in einem der Vorgänger-Führer von Leuchs/Nieberl zu finden.
Gruß, NBZ

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #7 am: 02.05.2005, 12:36 »
Hallo NBZ,

in Schmitt/Zeis findet sich (zumindest auf den ersten Blick) nix. War wohl doch noch in einer früheren Auflage...

Gruß

nbz

  • *
  • Gast
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #8 am: 02.05.2005, 13:19 »
Hallo britcol,
es kann sein, dass die beiden Touren in neueren Auflagen nicht mehr enthalten sind. Wie geschrieben, versuche es einmal mit der Ausgabe von 1978. Das war der erste "Schubert/Zeis"-Führer über den Kaiser und ich bin mir ziemlich sicher, dass in dieser Ausgabe zumindest der "Hohe Lahner" beschrieben ist.
Gruß, NBZ

Offline finch

  • roBergler
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #9 am: 02.05.2005, 13:48 »
Hallo NBZ,

´tschuldige...da war ich etwas vorschnell. Du schriebst ja, dass Du Dich auf die Ausgabe von 1978 beziehst. Die Auflage, in der ich nachgesehen habe, ist 10 Jahre jünger. Kann also wirklich sein, dass die Steige in der 1978er Auflage noch beschrieben sind...


Gruß

Offline Markus Stadler

  • roBergler
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
    • Markus' Internetpanorama
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #10 am: 02.05.2005, 14:21 »
Servus zusammen,

Reinhard hat mich gefragt, ob ich zu diesem Thema etwas weiss:

1. Von eine Sektionstour der Rosenheimer zur Jofen oder Pyramidenspitze über eienn der exotischeren Wege ist mir in nächster Zeit nix bekannt und ich hab auch nix im Programm gefunden.

2. Skitouren in dem Bereich (sofern man diese so nennen kann) gibts mehrere - wobei ausser dem Scheiblingkar alles eher extreme Unternehmungen sind, die sicherlich anspruchsvoller als das Eggersgrin sind.
- Scheiblingkar: von der Aschinger Alm eine steile Skitour, wobei im unteren Teil der Abbruch links umgangen wird. Aufstieg mit Ski bis ca. 1800 m möglich, der Weiterweg aufs Plateau wäre dann aber kombinierte Kletterei. (möglicherweise Abfahrt bei sehr guter Schneelage, dann aber nur für perfekte Skifahrer).
- Hoher Lahner: Hab vor kurzem mit jemandem gesprochen, der die Rinne schon einige Male gefahren ist (einmal hats ihn aber auch 20 Meter runtergehauen). Überwiegend ist das Gelände von der Steilheit mit dem Eggergrinn vergleichbar - allerdings wird das Kar durch eine Felsstufe unterbrochen, über die man angeblich rechts (?) abfahren kann, meist wird man aber eher abseilen.
- Weitere Rinnen gibts noch westl. des Eggersgrinn (steil und schmal)

3. Im Sommer kenn ich ausser den normalen Steigen durch Winklkar und Eggersgrin keinen der Wege - was aber nix heissen soll.

Schönen Gruß

Markus

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #11 am: 02.05.2005, 16:17 »
Für den Sommer:
Es gibt wohl noch den Steig über den Grinnerkopf (der vorgelagerte Gipfel mit dem Kreuz den man am Weg zwischen Vogelbad und Pyramidenspitzr sieht) Weganfang ist zwischen Aschingeralm und Eggersrinn, ist auf der AV-Karte eingezeichnet. Über Wegbeschaffenheit (verwachsen?) kann ich nix sagen, letztes Jahr hat mir der Typ, der die Wege im Kaisergebirge rotweissrot markiert darüber erzählt.
Er meinte (er ist den Weg zuletzt vor 10 Jahren gegangen), der Weg wäre angenehmer zu gehen als das Eggersrinn, ein bischen schwieriger aber noch keine Kletterei

Offline scheffauer

  • roBergler
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #12 am: 02.05.2005, 16:36 »
Hallo, bin gerade aus dem Winterschlaf aufgewacht.  :D
Das Thema interessiert mich auch und ich hatte im Juni vorigen Jahres folgendes dazu hier im Forum geschrieben (ich habs einfach kopiert, keine Ahnung wie man andere Forumsbeiträge als Link einfügen kann):

 Im "Wanderziel Kaisergebirge" von Kompass (1998 , 5.Auflage) sind wohl teilweise Kartenausschnitte vorhanden, die sagen wir mal steinalt sind. Interessant sind aber die Vielzahl an eingetragenen Steige. Erstens der aufgelassene Steig übers Egersgrinn, Zweitens östlich davon ein Steig über den Grinnerkopf (1870 m), Drittens noch weiter östlich ein Steig über den Karkopf.Im Wanderbuch wird auf die abgebildeten Steige nicht eingegangen.

In der Praxis hab ich obige Möglickeiten noch nicht erforscht.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #13 am: 02.05.2005, 18:58 »
1. Von eine Sektionstour der Rosenheimer zur Jofen oder Pyramidenspitze über eienn der exotischeren Wege ist mir in nächster Zeit nix bekannt und ich hab auch nix im Programm gefunden.
Danke Markus, für Deine schnelle Antwort. Ich glaube die von mir erwähnte Unternehmung der Sektion RO hat bereits einmal in den letzten Jahren statt gefunden. Hab vor kurzem mal ein paar ältere Jahreshefte durchgeblättert und da muss ich es "aufgeschnappt" haben.
Reinhard

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #14 am: 03.05.2005, 22:18 »
Salve!
Sind im Sommer 2003 mal östlich vom Eggers Grinn auf den so genannten Grinner Kogel und dann rüber zur Pyramidenspitz von der Aschinger Alm aus. Zuerst geht ein schmaler Pfad durch die Latschen, der dann langsam verschwindet. Dann gehts mit ein bisschen "Kraxelei" hoch zum Gipfel. Der Übergang zur Pyramidenspitz ist dann nicht weiter tragisch.
Anbei zwei Bildchen.
Gruss.
Christian

Offline Ernst

  • roBergler
  • Beiträge: 237
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #15 am: 03.05.2005, 22:27 »
Hallo zusammen,
der Steig soll von der Lift-Bergstation bei der Aschingeralm losgehen, hab ich gehört.
Auf den üblichen Karten war keinerlei Weg eingezeichnet.
Danke allen für die Infos, wird ein schönes Tourenziel, wenn der Schnee weg ist.
Gruß
Ernst

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #16 am: 05.05.2005, 19:45 »
hallo christian
zum grinner kogel kommt man laut karte an der buchberger alm  vorbei, stimmt das ? wie ist die wegfindung ? ist das gelände recht bröselig ?
besten dank und schönen gruß,michi

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: jofen im zahmen kaiser
« Antwort #17 am: 19.05.2005, 11:31 »
Servus Michi,
sorry dass es so lang gedauert hat!
Leider weiss ich nicht mehr genau, ob wir an der Buchberger Alm vorbeikamen. Aber am Anfang ist der Weg recht gut zu finden. Nur ab etwa der Hälfte verläuft sich das ganze ein wenig in den Latschen. Dann wirds felsig und man muss ein wenig kraxeln, aber nicht klettern. Bröselig ists nur ein paar Meter unterm Gipfel. Da störts aber nimmer. Sonst solider Fels mit ein wenig Gras(siehe Fotos im Forum).
Hoffe, Dir weitergeholfen zu haben.
Gruss.
Christian