Heimische Fauna

Begonnen von Hannes, 17.04.2005, 22:41

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hannes

Liebe roBergler !
um wieder mal Leben in das Board Bergfotografie zu bringen, schlage ich vor, daß Ihr Eure Bilder von der heimischen Fauna postet.
Nachdem die Abteilung "Natur"  überwiegend im Supernahbereich, auf dem Bauch liegend arbeitet, würde ich mir vorstellen, daß Ihr die ein oder andere (Tele-) Aufnahme von z.B. Rotwild, Gemsen etc. ins Forum - gerne auch zur Diskussion - einstellt. (Aber bitte keine Tierparkbilder  ;).)
Ich mach schon mal den Anfang mit einer Gams.

Ich freue mich auf Eure Bilder und rege Beteiligung.
Viele Grüsse
Hannes


Christian M.

Hallo Hannes!
Das Foto von der Gemse ist ja fantastisch gut.  :)
Da kann ich leider nicht mithalten. Aber einen Beitrag hab ich trotzdem dazu. Einen eingescannten Abzug vom Dia eines Murmeltieres.
Gruss.
Christian

Hannes

Hallo Christian,
Dein Murmeltier in Wächterstellung ist ja auch ein absoluter Schnappschuss. Ich hatte mal die Möglichkeit aus dem Auto heraus diese Murmeltiere zu fotografieren. Es war eine ganze Familie mit 4 Jungen und zwei "Alten", wobei eines der Alttiere den Nachzügler begleitete, die anderen waren schon im Bau. Fotografiert habe ich die Szene am Falzaregopass/Dolomiten. Zur Qualität des Bildes muss ich auch gestehen, dass die gescannten Dias (Murmeltiee) nicht mit den digitalen (Gams) mithalten können. Umgekehrt verhält es sich dann bei der Projektion, da die wirklich guten Beamer derzeit erst bei 6000 Euronen beginnen ist die Diaprojektion qualitativ und kostenmässig noch führend.
Viele Grüsse
Hannes

huhu

Ich unterbreche eure Steiftiersammlung ja nur ungern... ;)

Hier mal ein Bild aus den heimischen Weihern, wo momentan der Bär los ist. Es war fast schwierig ein einzelnes Exemplar anzutreffen, in der Regel waren sie zu zweit.

schnecki

Hallo alle miteinander,
jetzt bin ich schon so lange angemeldet und hab mich doch noch nie gemeldet.
War immer ein stummer Geniesser der schönen Bilder. Da ich jetzt endlich eine wenn auch
bescheidenen so doch für mich ausreichende Kamera bekommen hab, bin ich nun fleißig am
üben. Am Wochenende ist mir dann am Hechtsee diese schöne Eidechse über den Weg
gerannt und war so nett, zu warten bis ich mit dem fotographieren so weit war.
Hoffe ich schaffe es, die Bilder auch richtig einzustellen.

Alo, bitte weiter so..., bin ein stiller Fan dieser Seite und auch vom Montagsrätsel, habe
leider noch nie was erraten :-\, aber wer weiß...

Viele Grüße
Dagmar

schnecki

Tja, dass mit den Bildern war wohl nix!!!
Versuche es später nochmal, sorry!

Klaus D.

Schönes Foto! Bei den Viechern die mir am Wochenende am Hechtsee vor die Kamera gelaufen sind hatte ich keine Chance, kaum die Kamera aus dem Rucksack, schon waren sie wieder weg :o Nicht einmal die Enten wollten sich fotografieren lasssen <seufz>
Klaus

Traudl

Na, dann will ich hier auch meinen Beitrag bringen,  ist zwar schon wieder ein Steifftier, aber letzte Woche sprang es noch ganz wild an der Lacherspitz rum.
Traudl

@ huhu:  ich hab ja auch gern ,,Kröten" in der Hand, müssen aber nicht von der feuchten Art sein  ;)

@ dagmar: willkommen hier im Forum ! Dein Eidechsenfoto ist ja super geworden, ich hoffe, wir bekommen noch mehr von Deinen Fotos zu sehn  :)

Bernhard

Was habt ihr alle für Super- Fotos. Warum geht das bei mir nicht? ???
Ich seh nur immer Zecken, Käfer und so ein Zeug.

@ Klaus: Das nächstemal machen wir eine Gemeinschaftsarbeit. Ich halte die Ente und du fotografierst. ;D

Den Ehrenpreis für das ...foto kriegt huhu. Ich habe gerade meine Butterbrezn ausgepackt und dann ist mir dein Dings da fast aus dem Monitor entgegen gesprungen... und dann habe ich die Brezn wieder eingepackt. Danke.

Gruß
Bernhard

faxe318

Zitat von: Bernhard am 25.04.2005, 23:29
Was habt ihr alle für Super- Fotos. Warum geht das bei mir nicht? ???
Ich seh nur immer Zecken, Käfer und so ein Zeug.

Dann musst Du halt mal raus aus Deiner Wohnung!  ;) Aber wirklich schöne Fotos hier. Bei uns sind die Gemsen und Murmeltiere mit unserem Knipser auf den Fotos immer etwas kleiner. Da muss man dann glauben, dass es welche sind  :D

Christian M.

.....ich hätte da noch ein Paar weniger "glitschige" Kröten.  :D

Gruss.
Christian

thomas_kufstein

Tolle Bilder!!!!

Ich weiß gar nicht, was der Hannes gegen auf dem Bauch liegend fotographieren hat (hihi!)

Ich trag mal was bei aus dem Reich der Krabbler und Flatterer nachdem die Wirbeltiere hier schon recht gut vertreten sind!

Servus,
Thomas


faxe318

und ein Klassiker unter der Benediktenwand.
Gruß, Faxe

Christian M.

Hat zwar nix mehr mit dem Anfangsmotto "Teleobjektiv-Fotographieren" zu tun, aber nen "Krabbler" hab ich auch noch.  ;D

Hannes

Zitat von: thomas_kufstein am 26.04.2005, 11:01
Ich weiß gar nicht, was der Hannes gegen auf dem Bauch liegend fotographieren hat (hihi!)
Hallo Thomas,
von der Kriech- und Krabeltierfotografie bin ich deshalb nicht so begeistert, weil man gelegentlich von Selbigen schwierig zu unterscheiden ist. :D  Bei nassem und batzigem Untergrund ist es mit der feucht-schleimigen Oberfläche beim Fotografen nach der Aufnahme dann auch nicht mehr weit her. Um dies zu vermeiden, werden alle möglichen Haltungen eingenommen (siehe Beispiel). ;)
Grüsse
Hannes



huhu

Ich hätte noch einen weiteren Vorschlag: Fauna auf Flora(*), aufgenommen hockend/knieend, also noch nicht liegend... :)

(*) Schlupfwespe auf Buschwindröschen

Traudl

Zitat von: Klaus D. am 25.04.2005, 19:39
.... Nicht einmal die Enten wollten sich fotografieren lasssen <seufz>
Klaus
Das versteh' ich aber nicht, mir fressen sogar die Murmeltiere aus der Hand  :D, Vielleicht solltest Du mit Deiner Brotzeit auch mal etwas freigiebiger sein  ;)

Grüsse
Traudl


Klaus D.

@Bernhard: Das mit dem Festhalten der Enten können wir gerne machen. Ich bestehe aber darauf, dass das Foto nicht gestellt ausieht - also bitte die Enten unter Wasser an den Füßen festhalten. Der anschließende Durchstartversuch der Ente gibt sicher ein starkes Foto  ;D

@Traudl: Das gibt mir langsam zu denken  ??? mich pfeiffen die Murmeltiere immer nur aus  >:(

Klaus

faxe318

Diesen einsamen (und daher im Frühjahr traditionell recht angriffslustigen) Gesellen habe ich gestern getroffen

Rumpelstielzchen

Servus!
- gemeint ist ein "Dompfaff".
Den Gesellen hört man in den Bergen oft, nur sieht man nichts.
- ganz im Gegensatz zu den Bildern im Forum.
Aufgenommen ist er an den östlichsten Auslaufern der Kampenwand mit den Steilaufschwung des Rottauer Tals als Hintergrund.
Hier der Link: (ca. 800kB -- viel kleiner ging's leider nicht)

http://www.fokuspokus.de/DPf_RTal/D_Pfaff.htm

Michael R.
Nachtrag:
Das Filmchen ist ein ganz normales "mpeg". Auf meinem Mac (und Wintel-PC) hab' ich natürlich "Quicktime" installiert. - Eigentlich müsste auf einem windows-PC irgendein anderer Player die "Aufgabe" übernehmen...
- Hab' jetzt einen direkten link in die Seite gesetzt, um zumiderst mit der rechten Maustaste das "mpg" auf den Rechner zu ziehen.



[Werbung ausschalten]