Dummy

Autor Thema: Feuersalamander  (Gelesen 4258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Feuersalamander
« am: 29.03.2005, 11:35 »
Aus seiner Winterstarre erwacht, trifft man den Feuersalamander bei seinen nächtlichen Streifzügen oder an Regentagen wieder an.
Diesen stattlichen Burschen, er hatte eine Körperlänge von  gut 20 cm, hab ich bei einer Bergwanderung am Wochenende fotografiert.
Wer sich für diese Amphibien interessiert, hier ein interessanter Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Feuersalamander
Grüsse
Traudl

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.03.2005, 11:35 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Feuersalamander
« Antwort #1 am: 29.03.2005, 18:36 »
Hallo Traudl,
sehr schön, der Feuersalamander!
Wo hast Du ihn denn angetroffen?

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Feuersalamander
« Antwort #2 am: 29.03.2005, 18:56 »
Darf sie doch nicht sagen, weil das wahrscheinlich dort war, wo sie das Montagsrätselfoto gemacht hat.  :)
Gruss.
Christian

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Feuersalamander
« Antwort #3 am: 29.03.2005, 19:16 »
genau das war der Zweck meiner Frage .....   ;)
Aber die traudl hätt es sicher eh gemerkt

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Feuersalamander
« Antwort #4 am: 29.03.2005, 19:54 »
Hallo liebe Robergler-Naturfreunde,

Bin auch mal wieder da. Zu meiner Entschuldigung: Bin gerdae vor vier Tagen zum zweiten mal Papa geworden und hatte da ein wenig zu weing Zeit.

Wie immer ein Spitzenbild. Ich hab zwar schon x mal gefragt, aber hast du, liebe Traudl, eigentlich eine digitale SLR oder ist das eine Kompektkkamera mit gutem Makrobereich?

Feuersalamander sind ja bekanntlich giftig, wegen derm Ohrdrüsen hinter dem Kopf. bei genaeru betrachtung sind da zahlreiche kleine Löcher. Diese Verteidigungsstrategie haben sie ja bitter nötig, da sie weder wehrhaft (Amphibien haben niemals Zähne) noch recht schnell sind. Um nicht leichte Beute zu werden, hat sie die Evolution mit einem Gift ausgestattet, das auch für Kinder und bei offenen Wunden für uns recht unangenehm werden kann.
Gift als Verteidigungswaffe nutzt aber nur etwas, wenn potenzielle Räuber das auch merken bevor sie in ihr Opfer beißen  ;D. Aus diesem Grund gibt es quasi universelle Kommunikations Codes und die gelb-schwarze Färbung signalisiert im Tierreich: Probier's gar nicht erst, du wirst es bereuen (s. Wespe).

Ganz "schlaue" imitieren jetzt diese Warnfärbung ohne selbst in irgendeiner Art und Weise gefählich zu sein. So ahmt z.B. die harmlose Schwebfliege eine gefährliche Wespe nach und wird von Fresfeinden auch gemieden, weil die ja denken, dass ... . Und jetzt noch ein bißchen was zum Angeben: Dieses Täuschungsmanöver bezeichnet man mit dem Fachbegriff auch als Mimikry und die ist sehr vielseitig.
Dieser Betrug hilft nicht nur gegen Fressfeinde betsimmte Pflanzen-Blüten (z.B. Ragwurz-Orchideen) imitieren durch ihre Gestalt sogar Fliegen-Weibchen und locken so Männchen an und nutzen deren Sexualtrieb aus, um ihre Pollenkörner zur Nachbarpflanze transportieren zu lassen.

Na ja, genug für den Moment.

Ach ja bei uns im Kaiser blüht's schon ganz ordentlich. Wie schaut's denn woanders aus?

Servus,
thomas

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feuersalamander
« Antwort #5 am: 30.03.2005, 08:37 »
@Reinhard, hab den Feuersalamander an einem Wanderweg in den Bayer. Voralpen angetroffen, leider fällt mir jetzt grad der Name vom Berg nicht mehr ein…..  ;)

@Thomas, dann herzlichen Glückwunsch zu Deinem Nachwuchs, der Kleine hat wohl auch schon einen grünen Daumen ?
Zu Deiner Frage, ich fotografiere mit einer digitalen Kompaktkamera  (Canon Pro 1) und Nahaufnahmen meist im Super-Makro-Modus, da gelingt sogar mir gelegentlich ein scharfes Foto  ;)
Noch was zu den Feuersalamandern, hab’ gelesen, dass die unter günstigen Umständen bis zu 50 Jahren alt werden können. Das finde ich schon erstaunlich  :o
Grüsse
Traudl

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Feuersalamander
« Antwort #6 am: 01.04.2005, 10:44 »
Ich hab einen ganz interessante link für die Amphibienfreunde gefunden:

www.kaulquappe.de

Servus,
thomas

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: Feuersalamander
« Antwort #7 am: 18.06.2005, 12:34 »
ich kann die Giftigkeit von Feuersalamandern /Alpensalamandern zumindest bei Menschen nicht bestätigen. Hab als Kind öfters welche in der Hand gehabt und hatte nie Hautreizungen, Warzen oder dergleichen. Ist wahrscheinlich nur der Fall wenn man auf die Drüsen kommt.
Falls ihr mal in Slowenien unterwegs seit (karawanken, Jul.Alpen) warn ich jeden einen "speziellen Schnaps" auf einer alm zu probieren der mit dem Secret der Feuersalamander zubereitet wird. Das ist die reinste Tierquälerei (die, soviel ich weiss, lebendigen Tiere werden in den Schnaps getaucht) Außerdem soll die Wirkung stark halluzinogen sein, ähnlich LSD also nix für mich.
Haben mir schon mehrere Slowenen erzählt.

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Feuersalamander
« Antwort #8 am: 19.06.2005, 17:21 »
Hallo roskin,

Deinen Beitrag über den Feuer-Salamander Shcnaps und seine halluzinogene Wirkung finde ich hochinteressant. Das hab ich noch nie gehört.

Die ALpen-Salamander sind übrigens gute Wetter-Zeiger. Klettern sie bergauf, wird das Wetter besser. Laufen sie bergab, wird das Wetter schlechter. Aberglaube???
Keineswegs: Alpen-Salamander haben einen bevorzugten Luftdruckbereich, den sie mit einer Art eingebautem barometer messen können (fragt mich nicht wie!). Wird das Wetter besser, steigt in der Regel der Luftdruck und die ALpensalamander weichen nach oben aus, um in ihrem optimalem Druckbereich zu bleiben. Wird das Wetter schlecht, läufts umgekehrt.

Servus,
Thomas

P.S. Bei größeren Westalpentouren ( ;D) sollte man aber doch den Meteorologen mehr vertrauen als den Slamandern.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Feuersalamander
« Antwort #9 am: 19.06.2005, 20:05 »
Servus Thomas!

Ich nutze jetzt einfach mal diesen Diskussionsbeitrag und bedanke mich auf diesem Weg herzlichst - im Namen aller die heute dabei waren! - für Deine tolle Exkursion! Eigentlich war es ja heute Dein Tag, da wenig Fotografen und dafür mehr Blumenfreunde dabei waren, und Du hast wirklich Dein bestes gegeben um unsere Neugier zu befriedigen. Was ich persönlich besonders toll fand: Du weisst anscheinend zu jeder Pflanze oder zu jedem Tier eine besondere Anekdote bzw. etwas wissenswertes. Als Beispiel für alle die nicht dabei waren, erwähne ich einfach mal Deinen Hinweis (siehe unten) über die "Barometer-Funktion" des Alpensalamanders.
Seit heute weiss ich auch, dass man doch jede Pflanze essen kann - manche halt nur einmal  ;)

Aber genug gewitzelt. Ich hoffe wir Dich noch öfters so erleben und freuen uns auch schon drauf.

Hannes, Du warst zwar ebenfalls gut vorbereitet für unsere Fragen  - mangels Fotografen (mir fallen außer mir momentan nur noch Schwäble und Huhu ein) mußtest Du jedoch etwas zurückstecken - die Übermacht der Blumen-Freaks war einfach zu groß  ;) . Aber auch Dir herzlichen Dank und wir hoffen, dass auch Du uns bald wieder mal für eine Foto-Exkursion zur Verfügung stehst!

Ansonsten wünschen wir Euch allen einen schönen Wochenstart und - bis bald (?)

Reinhard


PS: Fotos von der heutigen Tour werden in unserem Foto- oder Natur-Forum (je nachdem wo es besser passt) gern angenommen

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feuersalamander
« Antwort #10 am: 26.03.2006, 18:03 »
Jetzt sind sie schon wieder recht aktiv  :) Auf dem Weg von der Asten zur Burg Falkenstein waren heute zahlreiche Feuersalamander unterwegs.  :o
Hier ein ganz neugieriges Exemplar
Grüsse
Traudl