Bildinfo unter Aktuelle Informationen



Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse keine Fußspuren
Chief Seattle, Häuptling der Suquamish Indianer


         

Hochstaufen-Überschreitung - 12.05.2015

Begonnen von StefanMuc, 12.05.2015, 20:13

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StefanMuc

Servus,

heute habe ich die Hochstaufen-Überschreitung gemacht. Von der Padinger Alm über den Goldtropfsteig (sehr gut rot markiert  ::) ) hinauf auf den Hochstaufen. Nach kurzer Rast weiter über Zennokopf und Zwiesel weiter zum Gamsknogel. Abstieg zur Kohleralm und über Bartlmahd zurück zur Padinger Alm.
Alles schneefrei.


Stefan






MANAL

Da hätten wir uns vielleicht sogar irgendwo treffen könnnen... Habe mir wegen der dämlichen Wetterlage (an den Wochenenden/Feiertage schlecht und an den Arbeitstagen schön) freigenommen und war auch am Hochstaufen unterwegs. Bin allerdings ganz "klassisch" über den Steinernen Jager rauf und der Bartlmahd runter da es für mich das erste Mal am Hochstaufen war. Das nächste Mal ist der Goldtropf an der Reihe, hab unten die Abzweigung und oben die Einmündung gesehen.

Du warst vermutlich etwas eher unterwegs so blau wie der Himmel auf den Fotos ist. Als ich oben war oben diese trübe weiße Schicht. Auf Fotos nicht unbedingt so schön.

Hätte nicht erwartet dass der verhältnismäßig kleine Hochstaufen solch eine schöne alpine Tour bietet. Werde den auf jedem Fall wieder mal angehen.

StefanMuc

Servus Manal,

ich war in der Tat früh(er) dran. Am Morgen gab's noch die schönsten Ausblicke und Fernsicht. Gegen Mittag hat's dann eingetrübt.

Der Goldtropf ist vom Charakter sehr ähnlich dem Steinernen Jäger. Ingesamt ein schöner Steig, durchwegs steil.
Für das nächste Mal würde ich dir die Überschreitung empfehlen, eine tolle Gratwanderung mit - bei gutem Wetter - besten Ausblicken.


Stefan

MANAL

Ich habe auch so schon in der früh gegen das Aufstehen gekämpft... dazu noch ein Stau am Mittleren Ring. Mit Ausnahme der Himmelsfarbe war's ja ein prächtiger Tag, auch ab Mittag.  :)

Wieviel Höhenmeter kommen denn bei der Überschreitung zusammen? Reizvoll ist sie auf jedem Fall. Der Rückweg vom Gamskogel zur Padinger Alm dürfte sich dann aber wohl ziemlich ziehen. Die Komplettüberschreitung hat der Chiemgauer bei hikr.org letztens mal eingestellt, der hat aber ein MTB am anderen Ende positioniert.

Bis ich das mache muss ich aber erst wieder richtig fit nach der Winterpause werden. Die Tour gestern war schon recht fordernd für die Oberschenkel.

StefanMuc

Servus,

ich war gestern auch nicht in der besten Verfassung, hatte mit der Hitze ganz schön zu kämpfen.
Bei der Runde wie angegeben kommen 1800Hm zusammen, der Rückweg nach Bartlmahd hat nochmals einige Steigungen, das kommt dann im "Abstieg" etwas unerwartet ;)


Stefan

maisalm

Servus miteinander,
eine etwas entschärfte Form der Überschreitung bietet der Aufstieg vom Jochbergparkplatz bis zum Abzweiger, der zur Bartlmahd führt. Von dort rüber auf den Staufen und die Überschreitung zum Zenokopf/Zwiesel, wer mag über Gamsknogel wieder zurück nach Jochberg oder einfach von Zenokpf/Zwiesel zum Parkplatz zurück.
Hab es leider noch nie geschafft, ist aber relativ variabel vom Anspruch.
Gruß
maisalm

korsikafan

eine Variante ist auch Aufstieg von Adlgass-Frillensee-Steineralm  Staufen und Überschreitung  Mittelstaufen-Zenokopf- Zwiesel-Gamsknogel und Abstieg über Kohleralm nach Adlgass.,dazu ein kleiner Film von 2006
https://youtu.be/RVbg8HJzWV8
Servus,
Korsikafan

bergfexklaus

Servus,

wir hätten am Dienstag leicht ein roBerge-"Gipfeltreffen" veranstalten können: Mit meinem Pfälzer Spezl Erhard war ich auch über die Steinernen Jager zum Hochstaufen gewandert. Um die Mittagszeit war ungewöhnlich viel Verkehr auf dem Steig, vom Hochleistungsgipfelstürmer bis zum höhenängstlichen jungen Mann, der von drei fürsorglichen Damen nach unten geleitet wurde, war alles vertreten.

Gruß,
Klaus